Gastbeitrag von Ewald Eden / Die Lügenbarone …

Gastbeitrag

von

Ewald Eden

 

Im September 2017 steht wieder eine Wahl an!

Hat sich da irgendwo – irgendwann – irgendwie etwas geändert?

 

Die Lügenbarone …

 

Durch die Geschichte hindurch gehört die Lüge zum Handwerkszeug, zum Rüstzeug der Regierenden in aller Welt. Auch in Deutschland haben Präsidenten, Kanzler und Minister das Volk, die Menschen stets belogen. Oftmals gar so sehr, dass sich selbst in der kleinsten Hütte die Balken bogen.

Am Ende jeder Ära

folgte ja auch kontinuierlich der Einsturz des jeweiligen Staatsgebildes.

Noch nie in der jüngeren Geschichte geschah es aber so dreist und unverhohlen, so un-meisterlich, als wie die jetzige Politikerriege es sich angesichts der von atlantischen Netzwerken ( in die auch die Mehrheit der bundesdeutschen „Spitzenpolitiker“ eingebunden ist ) ausgelösten und ständig forcierten illegalen Zuwanderer-, Finanz- und Euro-Katastrophe sowie der ständig wachsenden weltweiten Kriegseinsätze deutschen Militärs, zu tun wagt – allen voran Angela Merkel und ihr „Vertrauter“, der im Vertuschen von gesetzwidrigen Finanztransaktionen erfahrene Wolfgang Schäuble als Finanzminister, sowie die politischen Vasallen in den übrigen Ministerämtern.

_____________________

Ich frage mich schon fast verzweifelt, wie ein Volk sich immer wieder aufs Neue – selbst von in der Vergangenheit der Lüge und des Betruges überführten Individuen – an der Nase herumführen lässt, und komme immer wieder zu dem Schluss, dass die Masse Mensch entweder kein Gefühl in der Nase hat, oder aber permanente Leere im Gehirn, die diese Schmerz-Unempfindlichkeit gegen Führ-Ringe in der Nase begründet.

_____________________

 Wenn das Wahlvolk auch nur zu einem Hauch der Erkenntnis hinsichtlich des Belogen- und Betrogen-Werdens durch der Parteien Führungscliquen fähig wäre, dann müssten am Wahltag im September 2017 fast alle der zur Kreuzigung angetretenen Kandidaten einen schmählichen Abgang erfahren.

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Gastbeiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>