Versagen die Eliten – Teil 492 / KOMPROMISSE MIT ANKARA?

KOMPROMISSE MIT ANKARA?

 

 

In Ankara wünschen sich türkische Volks-Vertreterinnen und Volks-Vertreter türkische Schulen in Deutschland.

Übrigens….

…. nur einmal zur Information. Das ->

ISTANBUL ERKEK LISESI

wurde 1884 mit dem Namen ->

SEMS-ÜL MEKATIP ->

gegründet. Nach der Verstaatlichung im Jahr 1896 erfolgte 1910 eine Namens-Änderung in ->  

ISTANBUL ERKEK LISESI.

Darüber hat der DRSB sachlich und korrekt ausführlich berichtet -> denn die Grundlagen für eine deutschsprachige Ausbildung in der Türkei wurden 1915 mit der Aufnahme der Lehrtätigkeit von deutschen Lehrkräften gelegt. Nach einigen Jahren der Unterbrechung wurde mit dem ->

KULTUR-ABKOMMEN VON 1957 ->

zwischen der REPUBLIK TÜRKEI und der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND -> die stabile Basis für den erneuten Einsatz von deutschen Lehrkräften am ->  

ISTANBUL ERKEK LISESI

geschaffen.

Übrigens….

…. die DEUTSCHE SCHULE ISTANBUL wurde bereits 1868 als ->

BÜRGER-SCHULE ->

für die Kinder ins Leben gerufen -> deren deutsche Eltern in Istanbul als Diplomaten, Händler, Ingenieure oder auch als Militär-Berater und Künstler tätig waren. Mit der Bezeichnung ->

DEUTSCHE SCHULE ISTANBUL ->

ist die Schule in 2 unterschiedliche Schul-Bereiche aufgeteilt. Das ->

ÖZEL ALMAN LISESI ->

ein mathematisches-naturwissenschaftliches Gymnasium im Stadtteil Beyoglu und führt als private türkische Schule zum deutschen Abitur und auch zum türkischen ->

LISE DIPLOM.

Nach einer Vorbereitungs-Klasse -> HARZIRLIK genannt -> wird der Unterricht in den Klassen 9 bis 12 fortgeführt. In den Unterrichts-Fächern -> die zur Abitur-Prüfung führen -> also ->

DEUTSCH, ENGLISCH und MATHEMATIK ->

ist die Unterrichts-Sprache immer ->

DEUTSCH.

Auch die Unterrichts-Fächer Biologie, Chemie und Physik werden von entsandten deutschen Lehrkräften in DEUTSCH unterrichtet. In den Unterrichts-Fächern -> die zum LISE DIPLOM führen ist die Unterrichts-Sprache immer ->

TÜRKISCH.

Die DEUTSCHE SCHULE in ISTANBUL genießt bei den meisten Türkinnen und Türken ein hohes Ansehen und zählt zu den renommiertesten Schulen in der Türkei. Das ->  

ISTANBUL ERKEK LISESI ->

ist ein staatliches Gymnasium in Trägerschaft der Türkischen Republik und zugleich eine deutsche Auslands-Schule. Diese Doppel-Funktion wird im gesamten Schul-Programm sowie auch in der täglichen pädagogischen Arbeit sehr deutlich. Das Ziel ist mit einem spezifischen und bi-kulturellen Unterrichts-Programm türkische Schüler auf die Hochschul-Reife sowie auf das Deutsche Sprach-Diplom der ->

Kultusminister-Konferenz Stufe II ->

kurz DSD II genannt -> vorzubereiten. Gleichzeitig erwerben die Schüler das türkische LISE-DIPLOM. Eine Einflussnahme oder sogar politische und ideologische Indoktrination durch Berlin auf türkische Schüler -> findet nicht statt. Man ist besonders STOLZ auf die politische und ideologische Unabhängigkeit. Deshalb bittet der Sprecher der Türkischen Gemeinde in Deutschland ->

Gökay Sofuoğlu ->

in der entflammten Diskussion um die 3 geplante türkischen Schulen in Deutschland -> um etwas mehr Besonnenheit und gelassenem Umgang mit dem Thema-Bereich.

Nur zur allgemeinen Information…

…. es gibt viele ausländische Schulen in Deutschland und auch Schulen -> die von Vereinen getragen werden -> die vermeintlich sogar der Gülen-Bewegung zugeordnet werden können. Gemäß dem ->

KULTUR-ABKOMMEN VON 1957 ->

zwischen der REPUBLIK TÜRKEI und der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND unterliegen türkische Schulen in unserer Heimat der ->

DEUTSCHEN SCHUL-AUFSICHT.

Die 16 deutschen Bundesländer, Städte und Gemeinden können uneingeschränkt diese Schulen beaufsichtigen und kontrollierten werden. Dadurch ist jederzeit eine politische sowie ideologische Unabhängigkeit sicherzustellen. Eine direkte Einflussnahme Ankaras auf hier lebende Türkinnen und Türken sowie deren Kinder kann man durch ein ausgewogenes, spezifisches und bi-kulturelles Unterrichts-Programm ausschließen. Bedauerlicherweise ist derzeit das Vertrauen im politisch deutsch-türkischen Verhältnis nicht besonders gut -> obwohl neben ENGLISCH, SPANISCH auch TÜRKISCH als 3. Fremdsprache an Schulen in Deutschland sinnvoll sein könnte. Neben DEUTSCH und ENGLISCH ist TÜRKISCH die am meisten gebrauchte Sprache in unserer Heimat. Doch seitdem im Januar 2020 bekannt wurde -> dass die Bundesrepublik Deutschland -> die 3 deutsche Schulen in der Türkei fördert -> mit der Türkei über türkische Schulen in Berlin, Köln und Frankfurt am Main verhandelt schlagen die Wellen der Empörung -> bei vielen vom DEUTSCHEN VOLK gewählten Volks-Vertreterinnen und Volks-Vertreter -> immer höher. Eine solche Protest-Haltung oder Bedenken gab es nicht -> als man beispielweise den DOPPEL-PASS beschlossen hatte. Das fanden die Volks-Vertreterinnen und Volks-Vertreter in allen deutschen Parlamenten vollkommen NORMAL. Es ist kein allzu großes Geheimnis -> dass in Berlin, Köln und Frankfurt am Main sehr viele Familien mit türkischen Wurzeln leben -> die ihre hier geborenen Kinder gerne in eine DEUTSCH-TÜRKISCHE SCHULE schicken möchten.

WARUM SOLL MAN DAS VERHINDERN?

Höchstwahrscheinlich werden nur sehr wenige deutsche Familie ihre Kinder dort anmelden -> obwohl es vermutlich die Integration fördern könnte -> wenn Kinder aus deutschen Familien mit Kindern aus Familien mit türkischen Wurzeln enger in Kontakt kommen. Sicherlich werden einige Protagonisten immer die Politik von Erdogan und Ankara unterstützen.

Doch müssen wir in einer funktionierenden

DEUTSCHEN DEMOKRATIE

vor der Propaganda von Erdogan Angst haben?

Im Zeitalter von Smart-Phones und tragbaren Computern können sich quasi alle über die Propaganda von Erdogan informieren und sich darüber ihre Meinung bilden. Dazu benötigt die Türkei keine türkischen Schulen in unserer Heimat. Wer türkische TV-Programmen sehen möchte -> der kann so etwas bequem in vielen deutschen Bundesländern, Städten und Gemeinde täglich machen oder man geht einfach zu türkischen Vereinen und anderen muslimischen Einrichtungen.  

Übrigens….

…. in den meisten deutschen Familien -> die im Ausland leben und arbeiten wird zuhause immer DEUTSCH gesprochen. Deutsche Schulen sollten auf jeden Fall politisch unabhängig und ideologisch neutral sein. Aber das ist ganz offensichtlich nicht immer der Fall. Besonders zu den Themen-Bereichen Klima-Schutz, Klima-Rettung und Klima-Wandel scheint es derzeit erhebliche Defizite und Probleme zu geben. Wenn Lehrerinnen oder Lehrer die Klima-Hysterie anheizen und fördern -> dann hat das mit Unabhängigkeit oder Neutralität nicht das GERINGSTE zu tun. „SO“ etwas nennt man im Volks-Mund ->

MEINUNGS-MACHEREI!

Ein solches Unterrichts-Fach gibt es noch nicht! In Deutschland geborene Kinder müssen in Zukunft mit der Gegebenheit in unserer Heimat klarkommen. Deshalb sollten sie auf eine deutsche Schule gehen und zunächst die deutsche Sprache beherrschen lernen. Danach ist das Lernen von Fremd-Sprachen immer eine Bereicherung.

TÜRKISCHE SCHULEN IN DEUTSCHLAND.

Wie gewohnt hat der DRSB nun rund 3 Monate zu diesem Themen-Bereich recherchiert. Gemäß den DRSB-Tiefen-Recherchen haben zu dem gesamten Themen-Bereich 21% der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger keine Meinung oder das Thema ist ihnen völlig gleichgültig. 37% der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger sind gegen die Einrichtung von türkischen Schulen in unserer Heimat. 42% der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger befürworten die Einrichtung von türkischen Schulen in Deutschland -> wenn sich die Türkei, Ankara und Erdogan an die Einhaltung geschlossener Vereinbarungen und Verträge halten. Denn die gemachten Erfahrungen mit dem NATO-Partner Türkei sind bestens bekannt. Mit Hilfe der Religions-Organisation Ditib betreibt die Türkei seit Jahrzehnten religiöse Gemeinden als türkische Exklaven in Deutschland. Die zaghaften Versuche von Ditib deutschsprachige Imame auszubilden -> sind bislang nur ein unerfülltes Versprechen geblieben.

Nur zur allgemeinen Information…

…. 2018 hatte Erdogan die deutsche Schule in Izmir zeitweise schließen lassen.  GRÜNE und LINKE sowie Teile der SPD fordern zur mehr Wachsamkeit auf. Man befürchtet eine mögliche Indoktrination von Schülerinnen und Schülern mit türkischen Wurzeln durch die türkische Regierung. Die UNION -> aus CDU und CSU -> mutmaßt den Einstieg in ein paralleles Schul-System in Deutschland. Die FDP eiert quasi wie immer sinn- und nutzlos herum und die AfD sieht in der Gründung türkischer Schulen in Deutschland ->

Orte der Propaganda ->

des Systems Erdogan. Rein sachlich -> und ohne jegliche Polemik -> betrachtet wünscht man sich in Ankara legitimerweise türkische Schulen in Deutschland. Die Bundesrepublik Deutschland betreibt in Ankara, Istanbul und Izmir deutsche Auslands-Schulen mit deutschen Lehrkräften und nach deutschem Lehrplan. Deshalb darf sich die türkische Regierung türkische Auslands-Schulen in Deutschland wünschen -> die nach den Maßstäben des türkischen Bildungs-Systems betrieben werden sollen.

_______________________

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren? Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB-Internetseite mit den aufklärenden Artikelserien.

Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Versagen die Eliten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>