Sonderinfobrief – 02. November 2018 / Neue Aspekte im Riester-Skandal?

Neue Aspekte im Riester-Skandal?

 

 

Höchstwahrscheinlich war die Einführung der Riester-Rente im Kalenderjahr 2001 und die Einführung von ->

SOLVENCY II ->

2009 -> eine genau aufeinander abgestimmte Aktion aus den Parteien SPD, CDU und FDP. Vermutlich waren auch frühzeitig die ->

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ->

kurz BaFin genannt -> sowie selektierte Medien-Vertreter und einzelne Gesellschaften aus der deutschen Versicherungswirtschaft involviert. Parallel zu den volksschädlichen und volksfeindlichen Entwicklungen der ->

AGENDA-REFORMEN ->

durch die Bertelsmann-Stiftung -> wurde vom Bertelsmann-Konzern zur Jahrtausendwende die ->

Financial Times Deutschland ->

kurz FTD genannt -> aus der Taufe gehoben. Alljährlich fand in Bergisch Gladbach der

FTD-Versicherungsgipfel ->

statt. Quasi eine Plattform zur Selbstdarstellung der Versicherungswirtschaft. Bereits 2008 stellte ->

Thomas Steffen ->

der ERSTE DIREKTOR der Versicherungsaufsicht BaFin -> das „so“ dargestellte ->

MODELL DER ZUKUNFT ->

vor. Mit einer so bezeichneten Selbstkontrolle und einer Auskunftsbereitschaft der Versicherungs-Unternehmen unter dem vermeintlichen ->

Blickwinkel des europäischen Marktes ->

wurde das Modell SOLVENCY II vorgestellt. Angeblich sollten die Top-Manager der Assekuranz die globalen Risiken der Versicherungsbranche dadurch besser erkennen und einschätzen können. Nach der Auffassung von Thomas Steffen sollte die zukünftige Hauptaufgabe der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ->

weniger der direkte Verbraucherschutz sein ->

sondern verstärkt die Unterstützung der „so“ bezeichneten

FINANZ-MARKT-STABILITÄT!

Damit wurde der Weg frei gemacht für das ->

Zwangsaufkaufprogramm von EU-Staatsanleihen!

Ein Durchmarsch für SOLVENCY II wurde also auf dem Versicherungsgipfel 2008 geebnet. Die darauf folgende ->

Roadshow für SOLVENCY II ->

fand unter der Regie und Moderation der FTD -> gemeinsam mit der Allianz SE und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG -> statt. Die Forderung des DRSB -> aus dem Kalenderjahr 2002 -> nach einer nationalen Mündelsicherheit der Kapitalanlagen aus den Riester-Verträgen stand den Vorstellungen und Planungen für ->

SOLVENCY II ->

somit im Wege. Gemäß der heutigen Erkenntnisse lässt sich nicht mehr ausschließen -> dass die Mission ->

SOLVENCY II ->

bei der Einführung der Riester-Rente im Kalenderjahr 2001 bereits von Anfang an fest eingeplant war. Nach der Einstellung der ->

Financial Times Deutschland ->

im Dezember 2012 -> endeten zunächst auch die Veranstaltungen der sogenannten Versicherungsgipfel im Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach. Mit dem gleichen Moderator werden seit dem Kalenderjahr 2017 die Veranstaltungen der damals sogenannten der Versicherungsgipfel in Bergisch Gladbach von der ->

Süddeutschen Zeitung ->

kurz SZ genannt -> fortgesetzt.

Übrigens….

…. im April 2016 forderte der CSU-Politiker ->

Horst Seehofer ->

ultimativ die ->

KAPITAL-UNSCHÄDLICHE RÜCKABWICKLUNG ->

aller abgeschlossenen Riester-Verträge für alle Riester-Opfer. Seitdem werden CSU und Seehofer regelmäßig von den Journalisten der Süddeutschen Zeitung in die Pfanne gehauen. Die Produkt-Geber und Vertreiber-Organisationen der sogenannten ->

Riester-Produkte ->

sehen in der CSU sowie im CSU-Politiker Seehofer vermutlich die bösen Feinde. Ein sicherlich vollkommen neues Gefühl für die Vorgenannten. Auf dem neuen sogenannten ->

SZ Versicherungstag 2019 ->

der vom 22. Januar 2019 bis 23. Januar 2019 -> wieder in Bergisch Gladbach im ->

Schloss Bensberg ->

stattfinden soll -> werden voraussichtlich die kritischen Themen ->

RIESTER und RÜRUP ->

nicht mehr weiter vertieft. Die deutsche Versicherungswirtschaft hat im Zeitalter der ->

DIGITALISIERUNG und RATIONALISIERUNG ->

neue -> und offensichtlich spannendere Themen-Bereiche gefunden. Die kritischen Themen werden nur noch hinter verschlossenen Türen besprochen. Deshalb fordert der DRSB immer noch die unverzügliche ->

KAPITAL-UNSCHÄDLICHE RÜCKABWICKLUNG ->

aller abgeschlossenen Riester-Verträge -> für alle vermeintlich 16 Millionen Riester-Opfer.   

__________________________

 

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB – Internetseite

mit den aufklärenden Artikelserien. Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Infobriefe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>