Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 299 / Marschflugkörper 9M729

Marschflugkörper 9M729

 

Nach dem Ausstieg der USA aus dem INF-Abrüstungsvertrag ist offensichtlich noch nicht geplant -> neue Atom-Waffen-Systeme der USA in den Staaten der NATO-PARTNER auf dem europäischen Kontinent zu stationieren. „SO“ verkündet es noch immer der NATO-Generalsekretär ->

Jens Stoltenberg!

Gemäß den Ansichten von Stoltenberg hat die NATO noch viele andere Möglichkeiten -> um auf die umstrittenen russischen ->

Marschflugkörper 9M729 ->

angemessen reagieren zu können. Welche Möglichkeiten das sein sollen -> verriet der NATO-Generalsekretär jedoch nicht. Nach dem Ausstieg der USA aus dem INF-Abrüstungsvertrag hat auch Moskau umgehend reagiert und lässt den ->

INF-Abrüstungsvertrag ->

ebenfalls vorläufig ruhen. Das teilte Wladimir Putin -> Anfang Februar 2019 -> den Medien mit -> nachdem sich der Kreml-Chef intensiv mit Außenminister Sergej Lawrow und Verteidigungsminister ->

Sergej Schoigu ->

beraten hatte. Der Kreml möchte keine neuen Verhandlungen mit den USA zum Thema führen. Die Russen werden in Ruhe abwarten -> bis Washington in der Lage ist einen sinnvollen, nutzmehrenden und zielführenden ->

DIALOG ->

zu führen. Laut Putin möchte Russland ein erneutes teures Wett-Rüsten vermeiden helfen. Die vollmundigen Ankündigungen des NATO-Generalsekretärs ->

Jens Stoltenberg ->

dass man keine neuen Atom-Waffen-Systeme auf dem europäischen Kontinent stationieren will -> hält man im Kreml für ein untaugliches Ablenkungs-Manöver. Die russischen Raketen -> um die es im Streit tatsächlich geht sind sehr schwer auffindbar und können alle Städte und alle wichtigen militärischen Ziele der europäischen NATO-PARTNER schnell erreichen. Die sogenannte ->

Vor-Warnzeit ->

ist in vielen Fällen vermutlich gleich NULL! Deshalb ist das NATO-Bündnis auch vermeintlich bereit und möchte mit Russland weiterverhandeln. Dafür haben zum Beispiel die USA Russland eine sechsmonatige Frist gesetzt.

6 Monate Frist ->

um den INF-Vertrag zu retten?

Wie naiv sind solche kruden Vorstellungen? In Moskau kommt man aus dem Lachen kaum noch heraus -> denn die Botschaft von Stoltenberg -> dass die NATO keinen neuen Rüstungs-Wettlauf und auch keinen neuen Kalten Krieg möchte -> ist politisches Kabarett der politischen Eliten im Westen. Der INF-Vertrag verbietet landgestützte Raketen-Systeme und Marsch-Flugkörper mit einer Reichweite zwischen ->

500 und 5500 Kilometern ->

die beispielsweise Atom-Sprengköpfe tragen können. Die USA und die NATO-Partner werfen Russland vor -> dass man mit den umstrittenen ->

Marschflugkörpern 9M729 ->

gegen das INF-Abkommen verstoßen hat. Genau wie bei der modernen Kampf-Panzer-Technik haben die USA vermutlich wieder einmal den technischen Anschluss verloren. Der neue russische Kampf-Panzer T14 stellt den M1-Kanpf-Panzer der US-Armee in den Schatten. Deshalb schlägt der US-Außenminister ->

Mike Pompeo ->

in Washington extrem laut die Kampagnen-Trommel und wirft Russland vor -> dass Moskau das 1987 geschlossene Abkommen über nukleare Mittelstrecken-Raketen-Systeme in schamloser Weise verletzt. US-Außenminister ->

Mike Pompeo ->

gibt mit seinem Agieren indirekt zu -> dass die USA nicht nur die Entwicklung moderner Kampf-Panzer verschlafen haben. Die USA setzen wahrscheinlich die Bindung an den INF-Vertrag nur vorläufig aus. Man schürt in Washington die invalide Hoffnung -> dass die Russen zur vollen und nachprüfbaren Einhaltung des INF-Abkommens zurückzukehren. Moskau soll also bestimmte hochmoderne Raketen-Systeme und Raketen-Werfer freiwillig vernichten. Haben die Analysten im Pentagon ihre Hausaufgaben nicht richtig gemacht? Die USA haben Russland mit dem Vorrücken der NATO in ehemalige Warschauer-Pakt-Staaten bis aufs Messer provoziert und quasi den 2-Plus-4-Vertrag völlig ausgehebelt. Schon der Friedens-Nobelpreisträger und Ex-US-Präsident ->

Barack Obama ->

hat die sogenannte ->

LONDONER ERKLÄRUNG ->

in gröbster ART und WEISE missachtet und mit Füßen getreten sowie in den politischen Dreck gezogen. Weshalb sollten Putin und der Kreml noch einmal auf die miesen Tricks der USA hereinfallen und sich durch den politischen Mist ziehen lassen? Die USA sowie auch einige NATO-Partner stationieren seit nunmehr 2 Jahren in massiver Form leistungsfähige Truppen-Verbände in Polen, Bulgarien, Rumänien und Ungarn. Quasi direkt vor der ->

HAUS-TÜR DER RUSSEN.

Mit den Raketen-Systemen und der Raketen-Werfer-Technik der US-Armee kann man -> wenn es gewünscht und befohlen wird -> praktisch alle wichtigen russischen Städte und militärisch interessante Ziele erreichen. Mit den umstrittenen ->

Marschflugkörpern 9M729 ->

hat Moskau den strategischen Vorteil -> der USA und der NATO-Partner -> lediglich neutralisiert. Aus der Sichtweise von Moskau und Peking haben die Russen nur angemessen reagiert und einen militärischen Nachteil nachhaltig eliminiert. Nichtsdestowenigertrotz ruft der deutsche Bundesaußenminister und SPD-Politiker ->

Heiko Maas ->

zu einer neuen weltweiten Abrüstungs-Initiative auf. Gemäß der geäußerten Meinung des SPD-Politikers gehört das ->

Thema Abrüstung ->

wieder auf die internationale Tagesordnung. Mass wörtlich -> Zitat / Auszüge: „Das gilt nicht nur für die USA und Russland, auch Länder wie China müssen einbezogen werden”. -> Zitat / Auszüge Ende! Das sagte der WICHTIG-MANN der SPD den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Auch fordert der ->

WICHTIG-MANN DER SPD ->

schon seit Wochen -> MEHR DIALOG MIT MOSKAU! Was Maas unter dem Begriff -> DIALOG -> versteht -> das wurde von ihm bisher nicht genau definiert. Wie der SPD-Politiker den ->

USA-NATO-RUSSLAND-KONFLIKT ->

in der Wirklichkeit -> mit zielführenden und sinnvollen Dialogen -> tatsächlich entschärfen oder sogar lösen möchte -> ist auch den deutschen Medien noch nicht bekannt. Möglicherweise kann Mass die historischen Begriffe ->

OPEN-SKIES-KONFERENZ,

LONDONER ERKLÄRUNG UND 2-PLUS-4-VERTRAG ->

noch immer nicht HISTORISCH RICHTIG zuordnen. Heiko Maas wurde am 19. September 1966 in Saarlouis geboren. Am 13. Februar 1990 war er also 23 Jahre alt. Möglicherweise wurde an den Schulen im Saarland der interessante Themen-Kreis der ->

DEUTSCHEN WIEDERVEREINIGUNG ->

sowie die Hintergründe nicht ausreichend im Geschichts-Unterricht behandelt. Auch gibt es natürlich die Möglichkeit -> dass der Schüler Mass den Geschichts-Unterricht nicht für „SO“ wichtig hielt. Der SPD-Politiker ->

Heiko Maas ->

ist seit März 2018 Bundesaußenminister im Kabinett der CDU-Politikerin Merkel. Spätestens ab diesem Zeitpunkt hätte sich der ->

WICHTIG-MANN DER SPD ->

von den Wissenschaftlichen Diensten des Bundestages -> Hilfe und Rat holen können. Denn die ->

Wissenschaftlichen Dienste ->

stellen mit ihren zehn Fach-Bereichen ein wichtiges Informations-Zentrum des Deutschen Bundestages dar. Sie leisten den Mitgliedern des Deutschen Bundestages bei der Ausübung ihres Mandates Hilfestellung und können auf Wunsch immer fachlich kompetent beraten. Der Wissenschaftlichen Dienst recherchiert und analysiert Informationen im Auftrag von gewählten Volksvertretern und Ministern und reduziert die Informationsflut auf das Wesentliche. Aufbereitet in der Form von umfangreichen ->

Ausarbeitungen und Dokumentationen ->

sowie auch für Lese-Faule gewählte Volksvertreter und Minister als knackige ->

Kurz-Informationen ->

stellen die Wissenschaftlichen Dienste ihr umfangreiches Sach- und Fachwissen ->

parteipolitisch neutral und sachlich objektiv ->

immer zur Verfügung. Auch dem ->

SPD-Politiker Mass ->

ist bis heute der Zugriff auf das fundamentale Wissen nicht verweigert worden. Technologischer Fortschritt und politische Unfähigkeit haben die INF-Vereinbarungen bereits vor Jahren obsolet gemacht. Eine neue Phase der Rüstungs-Kontrolle ist längst überfällig. Der SPD-Politiker Mass gaukelt uns DEUTSCHEN Aktivismus vor und träumt vermutlich von politischen Erfolgen auf der internationalen Politik-Bühne. Mass bewegt faktisch absolut NICHTS und wird höchstwahrscheinlich sein unsinniges Agieren und das unkoordinierte politische Herum-Hampeln für innenpolitische Zwecke missbrauchen.

_____________________________

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die

DRSB-Internetseite mit den hochinteressanten Artikelserien.

Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>