Das Wort am Sonntag / Beerdigung der Preis-Vergleiche

Beerdigung der Preis-Vergleiche

 

Die explodierende Alters-, Kinder- und Flächenarmut zwingt immer mehr DEUTSCHE dazu -> dass man gezielt Preise für Lebensmittel und sonstige Verbrauchsgüter gezielt vergleichen muss. Doch nun scheint auch die Ära der ->

Wechsel-Preise ->

bei Discountern sowie in Supermärkten zu beginnen. Vergleichbar wie schon an deutschen Tankstellen werden die Preise täglich -> in unterschiedlichen Zeitabständen -> angepasst. Discounter und Supermärkte haben das ->

digitale Preis-Schild ->

und dessen vielfältige Einsatz-Möglichkeiten entdeckt. So könnte man blitzartig verderbliche Handelswaren billiger machen und deren kostspielige Vernichtung verhindern. Mit einem sogenannten ->

Frühaufsteher-Rabatt ->

könnte man Einkaufsmuffel schon zur Ladenöffnung in die Geschäfte locken -> um eine bessere Verkaufsauslastung auch bereits am Morgen zu gewährleisten. Aber -> auch für jede andere Kunden-Manipulation lassen sich die ->

digitalen Preis-Schilder ->

hervorragend einsetzen. Vor Feiertagen und am Wochenende könnte man Fleisch- und Wurstwaren, Fisch und Käse sowie Getränke leicht im Preis anheben. Auch vor Fußball-Länderspielen wären Preismanipulationen durchaus denkbar. Schnell sind  ein bis zwei Euro auf einen Kasten Bier oder Coca-Cola draufgeschlagen -> denn die Käufer achten im Einkaufsstress nicht so sehr auf den Preis. Man will schnell zuhause vor dem Fernseher sitzen und bei Chips, Bratwürstchen und Getränken das SPIEL genießen. Technisch sind solche Preis-Manipulationen bereits in vielen Geschäften problemlos möglich -> wenn sie bereits mit digitalen Preis-Schildern ausgestattet sind. Deutsche Verbraucherschützer warnen deshalb vor dieser Entwicklung. Man befürchtet wahrscheinlich völlig zu RECHT -> dass man Preise für Lebensmittel und andere Verbrauchsgüter des täglichen Lebens -> wie es an deutschen Tankstellen schon seit Jahren praktiziert wird -> mehrmals am Tag ändern könnte. Der DUMME ist immer der Kunde -> denn, wenn man mit nicht nachvollziehbarer Mechanismen im Minutentakt Preise ändert -> können Kunden kaum noch verlässliche Preisvergleiche durchführen. Bereits vor 4 Jahren hat der DRSB auf diese Entwicklung hingewiesen und vor der missbräuchlichen Handhabung gewarnt. Für Discounter- und Supermarktketten lohnen sich die Investitionen in neue Hard- und Software sowie in die notwendige Kommunikations- und Verbindungstechnik. Zukünftig erspart man sich das lästige Ausdrucken und kostenintensive Wechseln von Preisschildchen. In der neuen Ära der digitalen Preis-Schilder genügt ein kleiner Click mit der Maus-Taste und überall sind die Preise angepasst. Gemäß den Recherchen besitzt schon jeder achte Discounter oder Supermarkt digitale Preis-Schilder. Die General-Offensive der ->

Wechsel-Preise ->

wird nicht allzu lange auf sich warten lassen. Bald gibt es auch im Supermarkt das Phänomen der ständig schwankenden ->

Tankstellen-Preise.

Die ehemalige Preisklarheit und Transparenz bleibt für Kunden demnächst auf der Strecke. Verlässliche Preisvergleiche könnten sehr schnell zum SCHNEE von GESTERN werden. Auch Preisvergleichs-APPS sind keine wirkliche Hilfe -> denn hat man den Laden mit dem günstigsten Preis erreicht -> könnte gerade eine Preisumstellung erfolgen. Selbst Profi-Tank-Hopper kennen die Enttäuschung. Bevor man die Tankstelle mit dem günstigsten Sprit erreicht hat -> springt die Preis-Säule wieder um.

__________________________

 

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB – Internetseite

mit den aufklärenden Artikelserien. Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Das Wort am Sonntag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>