Dampf ablassen – 23. Oktober 2018

DAMPF ABLASSEN – > Das demokratisch soziale Ventil

Leserbriefe von DRSB - Lesern

 

Ihre Leserzuschriften und Leserinformationen können für alle DRSB – Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Kommentare als Brief, Telefax oder E – Mail.

Der DRSB e.V. freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt sein sollten.

Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu!

Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

Die Leserzuschriften werden nach Themengebieten aufgeteilt und nach einem Zufallsgenerator ausgewählt.

An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgenden Leserzuschriften vom DRSB e.V.

nicht auf Wahrheit oder juristische Wahrhaftigkeit geprüft wurden und insofern ausschließlich die Meinungen der jeweiligen Autoren darstellen.

 

================================================

Nachricht / anonymisiert

Es brodelt an den Finanzmärkten!

 

 

Die verschworene Gemeinschaft von Merkel, Macron, Juncker und Draghi zur Herbeiführung der Schuldenvergemeinschaftung im Euro-Raum droht zu zerreißen. Den Druck der Finanzmärkte durchzuhalten und der Gegendruck aus der Bevölkerung weiter auszuhalten, wird für Merkel zur Zerreißprobe. Womöglich ist die Bereitschaft der CDU-Fraktion Merkel auch weiterhin zur Seite zu stehen nur ein reines Lippenbekenntnis.

Niemand will mit Merkel untergehen!

Innerhalb der CDU wird sich die Spreu vom Weizen trennen. Aus Fürsprechern von Merkel können keine Gegensprecher mehr werden. Der Plan mit den Spargroschen der Bürger in Europa über Solvency II die „Vereinigten Staaten von Europa“ zu gründen, wird nicht aufgehen. Den Banken und den Versicherungskonzernen fliegen die EU-Staatsanleihen nur noch so um die Ohren.

 

______________

Die von uns dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitten wir die Anonymisierung unserer Namen. Der DRSB kann unsere Namen und Adressen sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu geben wir unsere uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung können wir jederzeit schriftlich widerrufen.

______________

 

DIE VERFASSERINNEN

================================================

Nachricht / anonymisiert

Deutschland zweifelt an den Lehren der Eliten

 

 

Das verkündete die WELT am 27. September 2018. Nur einem Tag nach dem Machtwechsel im Vorsitz der Unions-Fraktionsführung auf. Journalisten schnüffeln natürlich auch auf der Internet-Seite des DRSB herum und lesen regelmäßig die Artikelserie

„Versagen die Eliten“.

Die Zeiten der „Heile-Welt-Verkünderin“ Merkel mit ihrer einseitigen Sichtweise der Dinge als Diktatorin allen Geschehens scheinen Geschichte zu werden. Die Macht von Merkel reicht nicht mehr aus, dass sich die Welt anders herumdreht. Die Journalisten holen das Ruderboot heraus und sagen das, was sie eigentlich schon immer sagen sollten. Mit dem Wirtschaftsexperten Ralph Brinkhaus an der Spitze der Unions-Fraktion wird es Merkel nicht mehr so einfach haben, auf das Stimmvieh der Volksvertreter einzuwirken.

______________

Die von mir dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitte ich die Anonymisierung meines Namens. Der DRSB kann meinen Namen. die Adresse sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu gebe ich meine uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann ich schriftlich widerrufen.

______________

DER VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

Kann sich das HANDELSBLATT Rürup noch leisten?

 

 

Wenn man sich die Eskapaden des ehemaligen Wirtschaftsweisen und Rentenpapstes Rürup vor Augen führt, stellt man sich die Frage: Wie lange kann es sich das HANDELSBLATT noch leisten, Rürup als Präsident für das Handelsblatt Research Institute und als Chefökonom des Handelsblattes zu halten? Wenn die wahren Hintergründe der Riesterrente und der Rüruprente nicht mehr zu verheimlichen sind, gerät das HANDELSBLATT selbst in die Schusslinie der Bundesbürger. Das Vorstellung, die Zeitschrift mit dem höchsten Wahrheitsgehalt zu sein, ist das HANDELSBLATT dann mit einem Schuss los!

______________

Die von mir dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitte ich die Anonymisierung meines Namens. Der DRSB darf meinen Namen und Adresse sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu gebe ich meine uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann ich schriftlich widerrufen.

______________

DER VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

Immer ganz genau hinschauen!

 

 

Auf den Protestveranstaltungen in München soll eine Welle des Unmuts der CSU entgegenschlagen. Mit dem Aufruf zur „Volksdemonstration gegen den Populismus und die Flüchtlingspolitik der CSU“ protestieren keine Bürger aus der Mitte des Volkes, sondern es sind gekaufte Profi-Agitatoren, die ihre Mitläufer über Medien manipulieren. Die Plakate und Fahnen sind professionell hergestellt. Bei echten Demonstrationen werden handgemalte Plakate benutzt.

Im Manipulieren sind die NGO´s einfach zu professionell.

______________

Die von uns dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitten wir die Anonymisierung unserer Namen. Der DRSB kann unsere Namen, Adressen sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu geben wir unsere uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung können wir jederzeit schriftlich widerrufen.

______________

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

Die Zerstörung der klassischen Familienstrukturen

 

 

Zum x-ten Male wird die Diskussion um das so genannte Ehegatten-Splitting im Einkommensteuerrecht aufgelegt. Schon wieder machen sich „Rürup-Typen“ auf den Weg, das notwendige wissenschaftliche Gutachten dafür zu liefern. So sollen Frauen mit der Steuerklasse V in ihrem beruflichen Werdegang behindert werden, weil der Ehemann durch die Steuerklasse III alle persönlichen Freibeträge auf sich vereint. Das riecht wieder nach dem ersten rot-grünen Regierungsversuch, wonach die volle Besteuerung der gesetzlichen Rente viel „moderner“ sein soll. Ehegatten können freiwillig das so genannte Ehegatten-Splitting unterjährig verzichten, wenn sie beide die Steuerklasse IV wählen und somit beide steuerlich wie Alleinstehende behandelt werden. Keinem Familienpartner kann hierdurch theoretisch ein Nachteil entstehen. Mit einer Abschaffung des Ehegatten-Splittings werden vorrangig Ehepartner benachteiligt, bei dem nur ein Ehepartner berufstätig ist. Die klassische Familie, wonach die Ehefrau als Hausfrau ohne Ganztags-Kitas für die Erziehung der Kinder sorgt, werden durch eine Abschaffung des Ehegattensplittings extrem benachteiligt. Und genau dieser klassischen Familienstruktur gilt der Angriff aus den Reihen der Multi-Kulti-Fanatiker und der vermeintlichen Gutmenschen. „Dies könnte Zielen der Gleichstellung entgegenstehen“ meinen die Scholz-Experten aus dem Bundesfinanzministerium. Auf der einen Seite hat man mit „Kinderzulagen“ die volksschädliche und volksfeindliche Riester-Rente ins Volk getrieben sowie will man mit „Baukindergeld“ den Immobilienerwerb für Familien erleichtern, auf der anderen Seite will man die klassischen Familienstrukturen zur Kindererziehung zerstören. Nach der Volks-Enteignung durch die Riester-Rente und durch die Rürup-Rente folgt das weitere Modell der Volks-Zerstörung. Das riecht schon wieder nach Sabotage aus den Reihen von Rot-Grün gegen das deutsche Volk!

______________

Die von mir dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitte ich die Anonymisierung meines Namens. Der DRSB kann meinen Namen. die Adresse sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu gebe ich meine uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann ich schriftlich widerrufen.

______________

DER VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

Hochmut kommt vor dem Fall

 

 

Nach den Medien-Berichten schließt die Union eine Koalition mit der AfD aus. Merkel sagt: „Das kann ich kategorisch ausschließen.“ Auch meint Merkel: „Wir sollten was tun, damit die AfD so klein wie möglich wird.“ Seit nunmehr 13 Jahren verwaltet Merkel trotz besseren Wissens das „Riester-Komplott“ und will noch weitere Jahre Bundeskanzlerin von Deutschland sein. Ob nun linksradikal oder rechtsradikal, radikaler als Merkel ist seit dem Bestehen der Bundesrepublik Deutschland noch kein Politiker mit dem deutschen Volk umgesprungen. Höchstwahrscheinlich entwickelt sich das Riester-Komplott zum größten Skandal in der Nachkriegsgeschichte Deutschlands.

______________

Die von mir dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitte ich die Anonymisierung meines Namens. Der DRSB darf meinen Namen und Adresse sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu gebe ich meine uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann ich schriftlich widerrufen.

______________

DIE VERFASSERIN

================================================

_________________________

EU-Datenschutz-Grundverordnung

DSGVO

Gemäß der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung -> kurz DSGVO -> genannt -> weist der DRSB e.V. daraufhin -> dass freiwillig zugesandte INFORMATIONEN, GASTBEITRÄGE und E-MAIL-DATEN ordnungsgemäß gespeichert werden. Der DRSB e.V. hat noch nie persönliche Daten von Mitgliedern, ehrenamtlichen Mitarbeitern, Gast-Autoren, DRSB-Lesern oder Informanten -> zum Beispiel für die DRSB-Rubrik DAMPF ABLASSEN -> an DRITTE weitergegeben. Sollten Gast-Autoren oder Informanten -> auch für die DRSB-Rubrik DAMPF ABLASSEN -> mit der Speicherung IHRER DATEN nicht einverstanden sein -> so senden SIE umgehend dem DRSB e.V. eine kurze E-Mail ->

BITTE KEINE DATEN-SPEICHERUNG MEHR VORNEHMEN!

ALLE BEREITS GESPEICHERTEN DATEN UNVERZÜGLICH LÖSCHEN!

Der DRSB e.V. freut sich auch über jede interessante Hintergrund- und Insider-Informationen -> auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem eigenen Namen des Informanten oder DRSB-Lesers bestimmt sein sollten. Der DRSB e.V. sichert allen Lesern und Informanten absolute Vertraulichkeit zu! Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

_________________________

Das Wichtigste zur

datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sind Speicherung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten nicht aufgrund einer gesetzlichen Grundlage gestattet oder geboten -> ist dies nur bei Einwilligung des Betroffenen zulässig. Die Einwilligungserklärung muss dabei grundsätzlich eindeutig als solche erkennbar sein und muss neben dem Hinweis auf den jeweiligen Verwendungszweck auch die Rechte des Betroffenen auf Löschung, Auskunft und Widerspruch aufführen. Fehlt die Einwilligung des Betroffenen in einem solchen Falle und die Daten werden dennoch unzulässigerweise erhoben -> so handelt es sich um einen Datenschutzverstoß.

_________________________

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Dampfablassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>