Dampf ablassen – 11. November 2017

DAMPF ABLASSEN – > Das demokratisch soziale Ventil

Leserbriefe von DRSB - Lesern

 

Ihre Leserzuschriften und Leserinformationen können für alle DRSB – Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Kommentare als Brief, Telefax oder E – Mail.

Der DRSB e.V. freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt sein sollten.

Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu!

Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

Die Leserzuschriften werden nach Themengebieten aufgeteilt und nach einem Zufallsgenerator ausgewählt.

An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgenden Leserzuschriften vom DRSB e.V.

nicht auf Wahrheit oder juristische Wahrhaftigkeit geprüft wurden und insofern ausschließlich die Meinungen der jeweiligen Autoren darstellen.

 

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Wohin wollen unsere Marionetten-Politiker fliehen ….?

 

In dem Sonderinfobrief vom 27. Oktober 2017 „Neuer Mega-Finanz-Crash steht vor der Tür“ hat der DRSB die verantwortlichen Politiker letztmalig aufgefordert, die Riesterverträge rückabzuwickeln. Kein Politiker kann sich mehr wegen Unwissenheit aus der Verantwortung stehlen. In seiner Antrittsrede hat der neue Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble mit dem Stichwort „Fairness“ im Deutschen Bundestag auf den Knopf „Weichspülprogramm“ gedrückt. Welcher der Abgeordneten soll jetzt die Rückabwicklung der Riesterverträge fordern? Wohin wollen die verantwortlichen Politiker fliehen, wenn ihnen der Riesterwahn um die Ohren fliegt und Lebensversicherungen den Bach runter gehen?

 

DIE VERFASSERIN

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Komiker bei der SPD

 

Als neuer designierter SPD-Parteichef kommt Olaf Scholz aus der Deckung und will sein neues Grundsatzprogramm vorstellen. Auch der amtierende SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz spricht über Grundsatzfragen.

Der Komikerwettbewerb Scholz gegen Schulz beginnt!

Scholz dreht seine rhetorischen Pirouetten rechts herum und Schulz links herum. Beide treten auf der Stelle. Keiner der beiden wagt es, die echten Grundsatzprobleme für den Untergang der SPD anzusprechen. Die echten Grundsatzprobleme der SPD heißen: Agenda 2010, Hartz 4, Heuschreckeneinladungsgesetz, Mietpreisbremse und Riesterrente! Diese Themen meiden die beiden Führungskomiker in der SPD.

 

DIE VERFASSERINNEN

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Wir wissen nicht mehr weiter!

 

Im Umgang mit Spanien und Katalonien verhält sich die EU wie ein armseliger Pharisäer. Nach dem Motto: Wir wissen nicht mehr weiter, aber davon wissen wir eine ganze Menge. Die EU schaut wie das Kaninchen vor der Schlange nach Spanien. Merkel stellt sich sofort auf die Seite von Rajoy: Nicht der Mensch ist von Interesse, sondern das EU-GESETZ! Und Rajoy hält sich nur an das GESETZ! Alle halten sich ja nur an das GESETZ und an die ORDNUNG. Die EU und Merkel dürfen sich nicht wundern, dass sich die Menschen von der EU und von Merkel angewidert fühlen und sich auf ihre nationale Herkunft zurückbesinnen. Nach dem Motto: Scheiß auf die EU! Die katalanische „EX“-Regierung wird nun nach allen Regeln der Wahrheitsverdrehung fertiggemacht. Ein neues Referendum oder eine Unabhängigkeitserklärung wagt heute niemand mehr! Gewählt wird in Katalonien demnächst solange, bis das Ergebnis in Madrid, Brüssel und Berlin den Marionetten der Politik zusagt!

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Scheinheiligkeit der Grünen!

 

Ausgerechnet die Grünen, die gemeinsam mit der SPD im Kalenderjahr 2001 das Heuschreckeneinladungsgesetz geschaffen haben, wollen jetzt gegen Großkonzerne vorgehen, die unseren Staat regelmäßig um Milliarden Euro bescheißen. Der finanzpolitische Sprecher der Grünen in der EU, Sven Giegold, behauptet sogar schon: „BASF hat ein perfides System der Steuervermeidung aufgebaut. Steuerdumping ist kein amerikanisches, sondern ein globales Problem, das vor allem normale Steuerzahler ausbaden müssen“. Mit dem Heuschreckeneinladungsgesetz hatte Rot / Grün den steuerfreien Ausverkauf der Deutschland AG eingeleitet. Mit dem DRSB-Sonderinfobrief

„Schachmatt den Steueroasen“

vom 11. April 2017 hätten die Grünen eine verlässliche Blaupause gehabt, um gegen die Großkonzerne vorzugehen. Die Grünen wollten aber in Wirklichkeit nichts gegen die Großkonzerne unternehmen, sondern sich nur mit ihrem dummen Geschwätz sich wieder einmal profilieren. Die Giegold-Aktion beweist in aller Deutlichkeit, die vom DRSB beschriebene Scheinheiligkeit der Grünen. Die Süddeutsche Zeitung titelte darüber am 27. Oktober 2017: „Wie große Konzerne sich legal um Millionen-Steuerlast drücken.“ Die großen Konzerne toben sich nach dem Motto aus: Legal / illegal / scheißegal!

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Das kommt uns alles sehr bekannt vor!

 

Siegessicher hat der spanische Regierungschef Rajoy das Verfassungsgericht angerufen. Für sein Handeln beruft sich Rajoy auf die Verfassung und auf die Worte des Königs. Nach Artikel 155 der spanischen Verfassung durfte Katalonien kein Referendum abhalten. Nüchtern betrachtet ist eine Verfassung bedrucktes Papier, welches nichts wert ist, wenn es gegen den Willen des Volkes eingesetzt wird. Zum Vergleich zieht Rajoy Deutschland heran, welches genauso handeln würde, wenn das deutsche Volk den Aufstand proben sollte. Auch in Deutschland hat man mit der Instrumentalisierung des Bundesverfassungsgerichts die Vermögensteuer abgeschafft und die nachgelagerte Besteuerung der gesetzlichen Rente eingeführt. Das Strickmuster der „Demokratie“ scheint in Europa überall das gleiche zu sein. Alles richtet sich vermeintlich nach Gesetz und Ordnung. In Wirklichkeit wird die MEHRHEIT in allen Nationalstaaten des EU-Kunstgebildes von einer kleinen elitären MINDERHEIT dominiert. Im alten Krieg nannte es der Westen damals Diktatur, wenn eine MEHRHEIT von einer MINDERHEIT ausgebeutet wurde. Wie schreibt der DRSB immer so schön:

Alles schon wieder vergessen?

 

DIE VERFASSERINNEN

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Rajoy!

 

Ein Name könnte zum Inbegriff

des Zerfalls Spanien und der EU werden?

 

Nach der geheimen Wahl im Parlament von Katalonien hatten 70 Anwesende für eine Unabhängigkeitserklärung gestimmt, 10 dagegen und 2 haben sich der Stimme erhalten. Rajoy droht nun den „Rebellen“ mit einer Haftstrafe von 30 Jahren. Wen will Rajoy verhaften und 30 Jahre in den Knast stecken? Will Rajoy die Sippenhaft für aufsässige Katalanen einführen? Die „Rebellen“ rufen in der Bevölkerung zu einem friedlichen Widerstand auf. Das wird Spanien nicht lange aushalten. Wenn Rajoy aus Puigdemont einen Märtyrer machen sollte, dann wird er sein persönliches Waterloo in Katalonien erleben. Der Name „Rajoy“ wird zum Inbegriff des Zerfalls für Spanien und die EU!

 

 

DIE VERFASSERINNEN

================================================

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Dampfablassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>