Dampf ablassen – 05. Februar 2019

DAMPF ABLASSEN – > Das demokratisch soziale Ventil

Leserbriefe von DRSB - Lesern

 

Ihre Leserzuschriften und Leserinformationen können für alle DRSB – Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Kommentare als Brief, Telefax oder E – Mail.

Der DRSB e.V. freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt sein sollten.

Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu!

Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

Die Leserzuschriften werden nach Themengebieten aufgeteilt und nach einem Zufallsgenerator ausgewählt.

An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgenden Leserzuschriften vom DRSB e.V.

nicht auf Wahrheit oder juristische Wahrhaftigkeit geprüft wurden und insofern ausschließlich die Meinungen der jeweiligen Autoren darstellen.

 

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Zwischen Russland und der Ukraine wird es KNALLEN!

 

 

Davon sind wir jetzt überzeugt. Die Politiker aus dem WESTEN haben sich durch den Putsch in der Ukraine von ihrer gefährlichen Seite gezeigt und gießen jetzt nur noch Brandbeschleuniger ins Feuer. Die Russen müssen nun höllisch aufpassen, denn auch Merkel ist auf dem Kriegspfad.

 

______________

Die von uns dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitten wir die Anonymisierung unserer Namen. Der DRSB kann unsere Namen und alle Adressen sowie die E-Mail-Adressen abspeichern. Hierzu geben wir unsere uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung können wir jederzeit schriftlich widerrufen.

______________

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

Die Bundesregierung und auch die NATO-Staaten….

 

 

…. sind Kriegstreiber von der ganz üblen Sorte! Sie wollen Millionen Europäer wieder in den Krieg stürzen. Was haben wir in Afghanistan, Syrien oder in der Ukraine zu suchen? Hier geht es nicht um die Interessen des DEUTSCHEN VOLKES, sondern ums Öl und andere Bodenschätze, die man Ausbeuten möchte.

______________

Die von mir dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitte ich die Anonymisierung meines Namens. Der DRSB kann meinen Namen und die Adresse sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu gebe ich meine uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann ich schriftlich widerrufen.

______________

DIE VERFASSERIN

================================================

Nachricht / anonymisiert

Die USA sind bereits ruiniert!

 

 

Nun kommen das blödsinnige EU-Kunstgebilde und die NATO-STAATEN an die Reihe! Man wird uns wirtschaftlich, sozial und finanzpolitisch weiter ins Verderben treiben. Es ist der letzte Versuch WEST-EUROPA in einen Krieg gegen Russland zu führen. Der Knackpunkt wird womöglich die Ukraine sein. Und Merkel, das zerstrittene EU-Kunstgebilde und die obsolet gewordene NATO stehen wieder einmal in der ersten Reihe!

Ist wahrscheinlich wieder einmal alles alternativlos!

______________

Die von mir dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitte ich die Anonymisierung meines Namens. Der DRSB darf meinen Namen und Adresse sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu gebe ich meine uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann ich schriftlich widerrufen.

______________

DER VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

Deutsche Politiker….

 

 

…. zeigen sich immer sehr empört, wenn Deutsche Bürger die ungeliebten illegalen Einwanderer einmal angreifen. Dann ist immer sofort von Rassismus und Nationalismus die Rede. Wenn aber die ungeliebten illegalen Einwanderer Deutsche Frauen schänden und Deutsche Bürger massakrieren, dann wird immer sofort nach den Gründen geforscht. Sehr oft wird als Ausrede die Meinung verbreitet, dass diese „armen“ Menschen in ihrer Heimat schwer zu leiden hatten. Die hemmungslose Gewalt dieser Personen wird ständig herabgespielt. Deren Ablehnung unserer Lebensweise wird sogar herabgespielt! Wir waren in Afghanistan, dem Irak, in Libyen und in Syrien. Sicherlich haben wir zerstörte Häuser und Städte gesehen. Doch genauso oder noch schlimmer hat es in unserer Heimat nach dem 2. Weltkrieg ausgesehen. Uns ist nicht bekannt, dass eine Völkerwanderung Deutscher Männer, Frauen und Kinder in den Nahen Osten oder nach Nordafrika staatgefunden hat oder das junge Deutsche Männer die Frauen in den arabischen Ländern misshandelt oder geschändet haben. Männer jeden Alters haben am Wiederaufbau Deutschlands mitgeholfen. Sie haben die Grundlage dafür geschaffen, dass wir uns heute den Luxus leisten können und 1,3 Millionen illegale Zuwanderer aufnehmen und durchfüttern können. Möglicherweise haben es die meisten Deutschen Politiker vergessen!

______________

Die von uns dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitten wir die Anonymisierung unserer Namen. Der DRSB kann unsere Namen, Adressen sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu geben wir unsere uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung können wir jederzeit schriftlich widerrufen.

______________

DIE VERFASSER

================================================

_________________________

EU-Datenschutz-Grundverordnung

DSGVO

Gemäß der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung -> kurz DSGVO -> genannt -> weist der DRSB e.V. daraufhin -> dass freiwillig zugesandte INFORMATIONEN, GASTBEITRÄGE und E-MAIL-DATEN ordnungsgemäß gespeichert werden. Der DRSB e.V. hat noch nie persönliche Daten von Mitgliedern, ehrenamtlichen Mitarbeitern, Gast-Autoren, DRSB-Lesern oder Informanten -> zum Beispiel für die DRSB-Rubrik DAMPF ABLASSEN -> an DRITTE weitergegeben. Sollten Gast-Autoren oder Informanten -> auch für die DRSB-Rubrik DAMPF ABLASSEN -> mit der Speicherung IHRER DATEN nicht einverstanden sein -> so senden SIE umgehend dem DRSB e.V. eine kurze E-Mail ->

BITTE KEINE DATEN-SPEICHERUNG MEHR VORNEHMEN!

ALLE BEREITS GESPEICHERTEN DATEN UNVERZÜGLICH LÖSCHEN!

Der DRSB e.V. freut sich auch über jede interessante Hintergrund- und Insider-Informationen -> auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem eigenen Namen des Informanten oder DRSB-Lesers bestimmt sein sollten. Der DRSB e.V. sichert allen Lesern und Informanten absolute Vertraulichkeit zu! Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

_________________________

Das Wichtigste zur

datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sind Speicherung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten nicht aufgrund einer gesetzlichen Grundlage gestattet oder geboten -> ist dies nur bei Einwilligung des Betroffenen zulässig. Die Einwilligungserklärung muss dabei grundsätzlich eindeutig als solche erkennbar sein und muss neben dem Hinweis auf den jeweiligen Verwendungszweck auch die Rechte des Betroffenen auf Löschung, Auskunft und Widerspruch aufführen. Fehlt die Einwilligung des Betroffenen in einem solchen Falle und die Daten werden dennoch unzulässigerweise erhoben -> so handelt es sich um einen Datenschutzverstoß.

_________________________

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Dampfablassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>