Versagen die Eliten – Teil 499 / POLITIK DES NICHTS

POLITIK DES NICHTS

 

 

Schon wenige Tage nachdem die ->

CIVID-19-PANDEMIE ->

ins Bewusstsein der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger eingedrungen war -> begann die ->

ANGST DER GRÜNEN ->

vor dem politischen Absturz! Die aktuellen Umfragewerte wecken nun bei den GRÜNEN erneut die früheren Ur-Ängste. Noch im Januar 2020 verkündeten die Medien -> dass sich die GRÜNEN bereits auf Augenhöhe mit der UNION -> aus CDU und CSU -> befinden. Seriöse und erfahrene Politik-Wissenschaftler sprachen damals von einem möglichen ->

MARTIN SCHULZ-EFFEKT ->

denn der heute noch spöttisch „SO“ bezeichnete ->

100% MARTIN ->

löste ein gefährliche Schein-Euphorie aus -> dem vor allem sehr viele Journalistinnen, Journalisten, Redakteurinnen und Redakteure verfallen waren. Völlig Durchgeknallte verkündeten sogar -> dass die ehemalige stolze Volks-Partei SPD wieder Zustimmungswerte zwischen ->

36% bis 40%

erhalten könnte. Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag fand am 24. September 2017 statt. Die Wahlbeteiligung betrug 76,2 %. Die SPD erhielt 20,5% der Wählerstimmen und verlor gegenüber 2013 satte 5,2%! Am Wahlabend zerplatzten alle Träume der SPD wie SEIFEN-BLASEN und die euphorischen Bejubelungs-Berichte der Medien waren nur noch HEISSE LUFT. Als die GRÜNEN 2019 zum angeblich bundesweiten Höhenflug ansetzten -> kommentierte der GRÜNEN-POLITIKER ->

JÜRGEN TRITTIN ->

die euphorischen Hochjubel-Berichte der Medien spöttisch mit den Worten -> ZITAT / AUSZÜGE:

==========================================

Wir sind schon immer Umfragekönige gewesen.

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

==========================================

Diese Worte von Trittin sind verständlich -> denn der GRÜNEN-POLITIKER musste  mehrfach erleben -> dass die tatsächlichen Zustimmungswerte am Wahlabenden meistens sehr ernüchternd ausfielen.

Übrigens….

…. noch im Dezember 2019 sprachen die Medien von einem ->

KOPF-AN-KOPF-RENNEN ->

zwischen der UNION aus CDU und CSU sowie den GRÜNEN. Völlig unrealistisch wurden die GRÜNEN in den Medien bis auf 24% Wählerzustimmung hochgejubelt. Nur der DRSB blieb besonnen und verließ sich auf die Zuverlässigkeit der DRSB-Langzeit-Recherchen -> die eine starke Schwankungsbreite der Wählerzustimmung zwischen 16% bis 19% erkennbar machte. Ein ->

KOPF-AN-KOPF-RENNEN ->

zwischen der UNION aus CDU und CSU sowie den GRÜNEN hat es also nie gegeben. Die ->

CIVID-19-PANDEMIE ->

hat nicht nur das Leben der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger sowie von Industrie, Handel und Wirtschaft durcheinander gebracht -> sondern auch die Zustimmungswerte für die etablierten Parteien. Die politischen Vorstellungen und Absichten der GRÜNEN lassen sich nämlich nicht mehr in gute Umfrage-Werte oder sogar in gute Wahl-Ergebnisse umwandeln. Denn die Mehrheit der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger scheint deutlich zu erkennen -> das ->

GRÜNE POLITIK ->

eher volksschädlich als nutzmehrend ist. Der Medien-Höhenflug der GRÜNEN hat sich zu einen ->

ABSTURZ OHNE ERKENNBARES ENDE ->

gewandelt. Die DRSB-Langzeit-Recherchen zeigen -> dass jetzt schon ->

64%

der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger an massive Zustimmungs-Verluste glauben. Nur noch ->

25%

der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger hoffen -> dass die GRÜNEN ihre prognostizierten euphorischen Umfrage-Werte halten können.

11%

der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger haben zum Thema GRÜNE keine Meinung oder lehnen diese Form der Politik grundsätzlich ab. Bundesweit scheint man die euphorischen Träume der GRÜNEN zu begraben -> denn die GRÜNEN befinden sich bereits in einer enorm schwankenden Wählerzustimmung zwischen 12% bis maximal 15%. Die Tendenz zeigt klar nach unten! Die Angst der GRÜNEN vor dem Total-Absturz ist also vollkommen berechtigt. Die ->

CIVID-19-PANDEMIE ->

hat zum Beispiel die Themen-Bereiche Klima-Wandel, Klima-Schutz, Energie- und Verkehrs-Wende sowie Elektro-Mobilität auf den Volks-Prüfstand gestellt und als extrem volksfeindlich eingestuft. Anders als nach der fürchterlichen ->

Kraftwerks-Katastrophe in Fukushima ->

im März 2011 -> als sich die GRÜNEN in den Umfrage-Werten bereits der 30%-Marke näherten -> erkennen offenbar immer mehr Bundesbürgerinnen und Bundesbürger die Unsinnigkeit und Gefährlichkeit von GRÜNEN IDEOLOGIEN und GRÜNEN-PHILOSOPHIEN. Seit mehreren Wochen schränkt die COVID-19-PANDEMIS Pandemie die Mobilität der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger erheblich ein. Die Verkehrs-Mittel werden viel weniger genutzt -> denn Kindertages-Stätten, Schulen, Restaurants und Geschäfte mussten weitgehend geschlossen bleiben. Beispielsweise steht die „SO“ dargestellte Verkehrswende vor dem AUS -> denn nach COVID-19 werden alle Automobile mit Benzin- und Diesel-Motoren sowie Fahrräder -> mit und ohne Elektro-Antrieb -> die Gewinner der Virus-Krise sein. Bedauerlicherweise müssen Busse und Bahnen zu den COVID-19-Verlierern gezählt werden. Das spüren die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger schon seit Wochen. Denn viele Bundesbürgerinnen und Bundesbürger steigen zukünftig -> aus Angst vor der erhöhten Ansteckungs-Gefahr in Bussen und Bahnen -> auf das eigene Automobil um oder benutzen Fahrräder und gehen wieder zu Fuß. In den öffentlichen Verkehrs-Mitteln sitzen -> leicht erkennbar -> nur noch sehr wenige Fahrgäste. In ländlichen Regionen ist die Nachfrage nach öffentlichen Verkehrs-Mitteln um über 90%   eingebrochen. Selbst in größeren Städten nutzen noch nur 20% Busse und Bahnen. Das wird sich kurzfristig auch nicht wesentlich ändern. Der öffentliche Nahverkehr bleibt bundesweit ein Milliarden-Zuschuss-Geschäft.

Übrigens….

…. schon lange vor der COVID-19-PANDEMIE mussten Busse und Bahnen kräftig subventioniert werden. Deshalb erscheint es jetzt wieder sinnvoll und nützlich zu sein eine DRSB-Forderung aus dem Jahr 1994 aus der Schublade zu holen. Damals forderte der DRSB für den öffentlichen Nahverkehr ein wirksames ->

Rettungs-Konzept für Busse und Bahnen!

Das DRSB Rettungs-Konzept für Busse und Bahnen sah die kostenfreie Nutzung für alle Nahverkehrs-Mittel vor. Dafür sollte die deutsche Automobil-Industrie eine Subventions-Abgabe von 1% des Jahres-Umsatz leisten. Das DRSB Rettungs-Konzept wäre also schon vor 26 Jahren eine bezahlbare und klimaverträgliche Mobilitäts-Wende gewesen. Nun fordern Politikerinnen und Politiker -> dass man die Finanz-Mittel des Bundes für den öffentlichen Nahverkehr über das -> sogenannte ->

Regionalisierungs-Gesetz ->

aufstocken sollte. Das ist kein humorvoller Betrag vom DRSB und keine erfundene Lügen-Geschichte -> denn die 16 Länder-Minister möchten in Abstimmung mit Bundesverkehrs-Minister ->

Andreas Scheuer ->

einen „SO“ dargestellten ->

Rettungsschirm für Busse und Bahnen ->

einführen -> der mit dem EU-Beihilferecht noch vereinbar ist. Hat man die DRSB-Konzepte in den verstaubten Schubladen endlich gefunden? Denn gemäß einer Studie des ->

Mobility Institute Berlin ->

kurz MIB genannt -> über den städtischen Nahverkehr werden Busse und Bahnen derzeit oft als riskanteste Orte während der COCID-19-PANDEMIE betrachtet. Trotzdem werden viele Bundesbürgerinnen und Bundesbürger bald schon wieder Busse und Bahnen nutzen -> wenn sich die Nahverkehrs-Unternehmen auf die zukünftigen Herausforderungen einstellen können und mit flexiblen Fahrplänen und einer kostenfreien Nutzung neue Anreize bieten. Möglicherweise könnte auch die Zahl der täglichen Berufs-Pendler etwas absinken -> wenn zum Beispiel viele Unternehmen und natürlich auch vermehrt Bundesbürgerinnen und Bundesbürger Gefallen am „SO“ bezeichneten ->

Home-Office ->

also an längerfristigen Tätigkeiten im Haus-Büro -> finden. Eine Konsequenz aus der ->

CIVID-19-PANDEMIE ->

könnte also sein -> dass das politische Vakuum nicht komplett

NICHTS ->

sein muss -> wenn man rechtzeitig die exakten, sinnvollen und nutzmehrenden DRSB-Vorschläge zu konkreten Zeitpunkten umsetzt! Der politisch leere Raum könnte also unverzüglich mit einer gewissen Grund-Energie gefüllt werden.

Übrigens….

…. seit einigen Tagen verbreiten die Medien in unserer Heimat die Nachricht -> das sich die ->

UNION aus CDU und CSU ->

im Höhenflug befindet. Möglicherweise durch COVID-19 vollkommen verwirrte Redakteurinnen, Redakteure, Journalistinnen und Journalisten prognostizieren der ->

UNION aus CDU und CSU ->

die Erreichbarkeit von Zustimmungswerte zwischen ->

37% bis 40%!

Das wären absolute Traumwerte -> denn 2017 erreichte die CDU nur noch 26,8% der Wählerstimmen. Gemessen an der Bundestagswahl 2013 ein erschreckend hohes Minus von 7,3%. Die CSU verlor zur Bundestagswahl 2017 nur 1,2% der Wählerstimmen und erreichte noch 6,2% der Wählerstimmen. Gemeinsam kam also die UNION auf 33% der Wählerstimmen. Ein böser Absturz in der Wählerzustimmung -> der jedoch nicht unerwartet war. Vermutlich löste COVID-19 aktuell ein gefährliche Schein-Euphorie für die UNION bei einigen Redakteurinnen, Redakteure, Journalistinnen und Journalisten aus. Denn gemäß den stets zuverlässigen DRSB-Langzeit-Recherchen liegt die UNION aus CDU und CSU in einer sehr stabilen Schwankungsbreite zwischen 29% bis maximal 34% der Wählerzustimmung. Zustimmungs-Traum-Werte zwischen 37% bis 40% sind derzeit für die UNION absolut unrealistisch und unerreichbar. Würde am 24. Mai 2020 eine Bundestagswahl stattfinden -> dann dürfte -> nach seriösen Berechnungen -> die UNION aus CDU und CSU zwischen 30% bis maximal 32% der Wählerstimmen erreichen. Immer vorausgesetzt -> dass die Politikerinnen und Politiker der UNION und natürlich auch die Bundeskanzlerin keine größeren politischen Böcke schießen. Denn schon die kleinsten Unstimmigkeiten können zurzeit bei den Wählerinnen und Wählern erdrutschartige Veränderungs-Wünsche auslösen. Beispielsweise werden derzeit die „SO“ dargestellten Euro- oder Corona-Bonds sowie andere verdeckte Finanzierungen von EU-Mitgliedstaaten von mehr als 73% der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger rundherum abgelehnt!     

_______________________

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren? Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB-Internetseite mit den aufklärenden Artikelserien.

Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Versagen die Eliten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>