Sonderinfobrief – 19. Juni 2019 / METHAN Der unbeachtete Klima-Killer

METHAN

Der unbeachtete Klima-Killer

 

 

Selbst über den tatsächlich gefährlichsten KLIMA-KILLER auf unserem BLAUEN PLANETEN ->

METHAN ->

hat der DRSB bereits 1992 ausführlich berichtet -> nachdem die belastbaren Informationen bedenklich zunahmen -> dass man in den „SO“ dargestellten politischen ->

DENK-FABRIKEN ->

auch gerne THINK-TANKS genannt -> von Washington über London, Brüssel, Paris bis nach Berlin sich für eine CO2-Offensive entschied. Die unbestreitbare ->

CO2-Problematik ->

war nach Ansicht von Panik-Forschern, Geschichts- und Politik-Wissenschaftlern sowie von involvierten Politikern offensichtlich wesentlich besser dazu geeignet große Menschen-Massen schnell zu Hysterie und Panik- sowie Angst-Attacken zu führen. Bekanntlich kann man mit den Methoden der „SO“ bezeichneten ->

CHICAGOER SCHULE ->

einzelne Menschen und auch ganze Bevölkerungs-Gruppen sowie komplette souveräne NATIONAL-STAATEN extrem schnell in unkontrollierte ->

HYSTERIE, PANIK und ANGST ->

versetzen. Dadurch kann man von wirklich wichtigen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Themen gezielt ablenken und gewünschte ->

Verhaltens-Änderungen ->

zügig und völlig problemlos herbeiführen. Der Vorstandsvorsitzender des DRSBs

->

UDO PIASETZKY ->

hat darüber viele interessante Vorträge gehalten und die Zuhörer immer wieder aufgefordert beim ->

DENKEN ->

wieder das eigene Gehirn zu benutzen. Nur durch eigenständiges, logisches und kritisches ->

DENKEN ->

kann man gezielte Wahrnehmungssteuerungen, konstruierte Manipulationen und haarsträubende Lügen-Geschichten schnell entlarven. Es liegt also in der Hand und im Ermessen der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger darüber zu entscheiden -> was in unserer Heimat politisch geschehen soll oder geschehen darf. Gemäß den veröffentlichten Statistiken -> STAND 2017 -> leben in Deutschland ->

82,79 Millionen Menschen ->

in einer DEMOKRATIE und man hat auch ein noch funktionierendes GRUND-GESETZ. Beides kann man uneingeschränkt zur vollen Wirkung bringen -> denn alle wahlberechtigten Bundesbürgerinnen und Bundesbürger haben die uneingeschränkte Möglichkeit darüber zu bestimmen -> wer als Partei und Volksvertreter in den Bundestag sowie in noch 16 Länder-Parlamente einziehen darf.

Man muss es nur wollen!

Welche Politik gemacht werden soll -> dass liegt also im Ermessens-Spielraum aller zur Wahl berechtigten Bundesbürgerinnen und Bundesbürger. Das wissen natürlich auch aller deutschen Parteien, Volksvertreter und fremdgesteuerte Interessens-Organisationen. Deshalb lenkt man mit Vorliebe von den wichtigen politischen Themen gezielt ab -> um wirklich nutzmehrende und sinnvolle Politik für die Mehrheit der ->

Bundesbürgerinnen und Bundesbürger ->

verhindern zu können. Deshalb unterstützt und forciert man auch die extrem fragwürdigen Klima-Rettungs-Aktionen der Schwedin ->

Greta Thunberg ->

und bezeichnet sie zum Beispiel als Botschafterin des Gewissens und möchte der Schülerin sogar den Ehren-Doktortitel verleihen. Die 16-jährige Schwedin ->

Greta Thunberg ->

wurde ganz systematisch zu einer Gallions-Figur aller Klima-Retter und Umwelt-Schützer aufgebaut -> die ihre vermeintlichen CO2-Ängste besonders gerne auf deutsche Schülerinnen und Schüler überträgt. Deshalb hat der DRSB in seinen diversen Artikel-Serien sachlich und nüchtern darüber aufgeklärt -> welche Auswirkungen CO2 tatsächlich auf unseren BLAUEN PLANETEN hat. Denn nur wer die Ursachen- und Wirkungszusammenhänge gut kennt -> der kann auch beurteilen -> was sinnvoll und nützlich sein kann. Im Digital-Zeitalter dürfte es keine Schwierigkeit mehr sein an wissenschaftlich belastbare Informationen zu kommen. Also an verlässliches Wissen -> das frei von Massen-Manipulationen und FAKE-NEWS ist. Das war 1992 noch nicht der Regel-Fall -> sodass der DRSB damals sachlich, korrekt und umfänglich über die diversen Ursachen des Klima-Wandels berichtete. Während sich bereits vor 1990 -> in immer mehr politischen Klima-Debatten -> vieles um den Themen-Bereich ->

Kohlendioxid ->

drehte -> stiegen bereits die Werte vor 30 Jahren eines anderen -> besonders schädlichen und extrem gefährlichen Treibhaus-Gases bedenklich an. Wer also glaubwürdig schon vor 30 Jahren Klima- und Umwelt-Rettung betreiben wollte -> der wäre für die sofortige Eindämmung der Produktion von ->

METHAN ->

eingetreten. Doch mit den Schlagworten ->

KLIMA-KRISE UND CO2 ->

konnte man schon damals in den öffentlichen Debatten wesentlich mehr Aufmerksamkeit erreichen und daraus politischen Nektar saugen und Vorteile erlangen. Die extrem gefährliche Emission von ->

METHAN ->

war jedoch -> damals wie heute -> in der öffentlichen Wahrnehmung völlig unterrepräsentiert. Autofahrer von Diesel- oder Benzin-PKWs hätte man mit METHAN nicht in die Defensive drängen können. Obwohl schon vor 30 Jahren erfahrene und seriöse Klima- und Umwelt-Forscher vor der exponentiellen Aufheizung der Atmosphäre unseres BLAUEN PLANETEN durch das Treibhaus-Gas ->

METHAN ->

sehr eindringlich und wissenschaftlich belastbar -> warnten. In vielen veröffentlichten Studien-Ergebnissen wies man darauf hin -> dass das ->

METHAN die Wirkung von CO2 ->

um mindestens das 25-fache übertrifft und die Konzentration in der Luft überproportional ansteigt. Das Treibhaus-Gas ->

METHAN ->

ist ein farb- und geruchlos. Methan entsteht überall dort -> wo sich organisches Material unter Luft-Abschluss zersetzen kann. Also nicht nur in Deutschland in Klär-Anlagen, Müll-Deponien, in der Forstwirtschaft sowie vollkommen ungebremst und unkontrolliert in der ständig wachsenden ->

MASSEN-TIER-HALTUNG!

Gemäß den Veröffentlichungen und Statistiken der wissenschaftlichen Studien-Ergebnisse ist der aktuell messbare ->

METHAN-GEHALT DER LUFT ->

auf unserm BLAUEN PLANEEN circa 3- bis 5-mal höher als in der vorindustriellen Zeit. Nach der Ansicht und Beurteilung von seriösen und erfahrenen Wissenschaftlern geht in der Zwischenzeit bereits rund ->

40% DER GLOBALEN ERD-ERWÄRMUNG ->

auf das „Konto“ des extrem gefährlichen

METHAN-GASES!

Ab 2007 stieg der METHAN-ANTEIL in der Luft um 5,7 PARTS PER BILLION -> kurz ppb genannt -> jährlich. Seit 2014 sogar durchschnittlich um ->

9,7 PARTS PER BILLION ->

mit steil ansteigender Tendenz. Die Gründe dafür kann man zweifelsfrei benennen. Seit 2001 machen seriöse und erfahrene Wissenschaftler zu gut 50% die ständig wachsende ->

MASSEN-TIER-HALTUNG ->

für den unerwartet hohen METHAN-ANSTIEG verantwortlich. Auch die Entsorgung des explodierenden ->

WOHLSTANDS-MÜLL ->

aus den 28 NATIONAL-STAATEN im sterbenden EU-Kunstgebilde -> in DRITT-LÄNDER sowie der Kohle-Abbau in Ost-Asien fördert täglich die Entstehung des extrem  gefährlichen

METHAN-GASES!

Im Welt-Klima-Rat IPCC spricht man deshalb von einer notwendigen Begrenzung des Klima-Wandels auf 1,5 Grad Celsius bis 2 Grad Celsius bis 2100 im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter. Der IPPC -> also der  

Intergouvernemental Panel on Climate Change

wurde im November 1988 vom Umwelt-Programm der Vereinten Nationen -> kurz UNEP genannt -> und der Welt-Organisation für Meteorologie -> kurz WMO genannt ->  ins Leben gerufen -> damit man weltweit die Volksvertreter über den jeweiligen Stand der wissenschaftlichen Forschung zum Klima-Wandel sachlich und korrekt informieren kann. 195 Regierungen sind Mitglieder des IPCC. 120 Organisationen -> auch NGOs genannt -> sind als ständige Beobachter beim IPCC registriert. Gemäß den IPPC-Veröffentlichungen müsste die METHAN-MENGE in der Atmosphäre zwischen 2010 und 2050 um mindestens 30% bis 40% sinken -> damit man die international formulierten Pariser-Klima-Ziel überhaupt noch erreichen kann. Deshalb kann man davon ausgehen -> dass die ->

DEUTSCHE BUNDESREGIERUNG ->

über die ->

METHAN-PROBLEMATIK ->

umfassend informiert wurde. Alle etablierten DEUTSCHEN PARTEIEN sollten auch diese wichtigen Informationen vorliegen haben.

Also auch die GRÜNEN!

Möglicherweise hat man die 16-jährige Schwedin ->

Greta Thunberg ->

noch nicht über die -> METHAN-PROBLEMATIK -> vollständig aufklären können -> obwohl auch die schwedische Regierung in Stockholm über die IPCC-Erkenntnisse sehr umfangreich informiert wurde. Die ->

METHAN-KONZENTRATION ->

in der Atmosphäre steigt deutlich an. Die Entwicklung ist so drastisch -> dass sicherlich auch in DEUTSCHLAND alle Landesregierungen umfänglich darüber von Berlin informiert wurden. Von 2011 bis 2016 regierten    GRÜNE und SPD In Baden-Württemberg im sogenannten Kabinett Kretschmann I. Seit 2016 regieren im Kabinett Kretschmann II GRÜNE gemeinsam mit der CDU. Das sogenannte Kabinett Weil I in Hannover wurde am 19. Februar 2013 als neue Niedersächsische Landesregierung aus SPD und GRÜNEN vereidigt. Man löste damit die seit 2003 amtierende Landesregierung aus CDU und FDP unter Ministerpräsident David McAllister ab. Die derzeitige Landesregierung in Niedersachsen ist seit dem 22. November 2017 im Amt und wird von SPD und CDU gestellt. In beiden vorgenannten Bundesländern gibt es viel ->

MASSEN-TIER-HALTUNG!

In Niedersachsen ist die -> MASSEN-TIER-HALTUNG -> besonders groß.  Zur notwendigen Reduktion des METHAN-ANSTIEGS haben weder die GRÜNEN, noch CDU, SPD oder FDP zur deutlichen Reduktion der schädlichen ->

MASSEN-TIER-HALTUNG ->

beigetragen.

Übrigens….

…. ohne eine drastisch schnelle Reduzierung der METHAN-EMISSIONEN -> in allen 47 europäischen NATIONAL-STAATEN -> können die Pariser Klima-Ziele -> selbst in 20 Jahren -> nicht erreicht werden.

METHAN ->

hält Wärme wesentlich effektiver auf unserem BLAUEN PLANETEN zurück als CO2 -> obwohl die CO2-Konzentration deutlich höher ist und etwas länger in der Atmosphäre verbleibt. Bei der intensiven Suche nach dem Ursprung der ->

METHAN-VERURSACHER ->

könnte die besorgte Schwedin Greta Thunberg nicht nur auf europäische Müll-Deponien oder Massen-Tier-Haltung stoßen -> sondern auch auf die ->

SCHIEFER-GAS-INDUSTRIE IN DEN USA!

Die IPCC-Studien-Ergebnisse sprechen eindeutig gegen das Fracking. Auch die vielen Reis-Felder in Asien und die gigantischen Rinder-Herden in Süd-Amerika produzieren täglich Millionen Tonnen METHAN. Möglicherweise kann Greta Thunberg den heutigen DRSB-Sonderinfobrief lesen. Denn danach müsste sie sich unverzüglich auf die Reise nach Washington, Buenos Aires, Peking, Tokyo, Seoul und Bangkok sowie in alle anderen NATIONAL-STAATEN machen -> die viel METHAN emittieren. Dort könnte vor Ort Thunberg  gegen die ungebremste und unkontrollierbaren ->

METHAN-VERURSACHER ->

demonstrieren. Vielleicht begleiten ->

Greta Thunberg ->

auch einige Schülerinnen und Schüler aus den 28 EU-Mitgliedsstaaten -> denn in Pjöngjang werden die Machthaber von Nord-Korea kein allzu großes Verständnis für die Proste ->

FRIDAYS FOR FUTURE ->

aufbringen. Da kann demokratischer, moralischer und psychischer Beistand sicherlich sehr nützlich werden. Die tropische Feuchtgebiete und die Bakterien-Entstehung in Brasilien sowie die rücksichtlose Rodung von Tropen-Wäldern könnten zusätzlich für die Schwedin von großem Protest-Interesse sein.

Übrigens….

…. die bereits eingestellte Steinkohle-Förderung in Nord-Rhein-Westfalen sowie der Braunkohle-Abbau in deutschen Bundesländern tragen nicht zum METHAN-Ausstoß bei. Auf solche obsoleten Protest-Aktionen in Deutschland kann Greta Thunberg in Zukunft verzichten. Nach Kohlendioxid ist Methan ein anthropogenes -> ergo durch den Menschen beeinflusstes und verursachtes -> Treibhaus-Gas. Eine weitere Verschärfung des METHAN-Problems besteht auch darin -> dass gemäß den aktuellen Forschungen Methan nicht nur 25-mal -> sondern 32-mal so klimaschädlich ist wie CO2. Unberechenbare ->

METHAN-QUELLEN ->

sind zum Beispiel Aus-Gasungen aus den Ozeanen und aus der Erdkruste, Feucht-Gebiete, Termiten-Hügel sowie das Abschmelzen des arktischen Meer-Eises. Grob geschätzt stammen bis 65 % der globalen Methan-Emissionen aus anthropogenen Quellen. Die schädlichste anthropogene Quelle ist die Viehzucht von Wieder-Käuern -> insbesondere Rindern -> die bei der Verdauung METHAN produzieren. Argentinien, Brasilien, China, Indien und die USA tragen hierzu am allermeisten bei. Auch Müll-Deponien und die Verbrennung von Biomasse sind eine sehr bedeutende METHAN-Quelle. Wie geologische Daten belegen werden viele METHAN-Quellen auch durch klimatische Para-Meter wie Temperatur und Feuchtigkeit beeinflusst. Das ist vor allem für die Übergangsphasen zwischen Warm- und Kalt-Zeiten während der Eiszeit-Alter nachgewiesen worden. Unser BLAUER PLANET befindet sich zurzeit in einer Erwärmungsphase. Diese natürliche Erwärmung könnte auch eine noch wesentlich größere ->

METHAN-QUELLE ->

aktivieren. Die ->

METHAN-HYDRATE ->

in Ozean-Sedimenten. Erfahrene und seriöse Wissenschaftler vermuten dadurch mittel- bis langfristig die Erreichung des gefährlichen ->

KIPP-PUNKTES IM KLIMA-SYSTEM.

Das bedeutet im Klar-Text das UM-KIPPEN des gegenwärtigen Klimas in einen vollkommen unbekannten neuen Zustand. Die ->

METHAN-HYDRATE ->

sind unter hohem Druck -> bei Temperaturen um den Gefrierpunkt -> entstandene Verbindungen aus WASSER und METHAN. Die größten bisher festgestellten ->

METHAN-HYDRATE ->

liegen an den Kontinental-Hängen der Ozean-Böden in Tiefen von 400 Meter bis weit über 2000 Meter. Die nachweisbar eingebundenen -> METHAN-HYDRATE -> werden auf einige Millionen Tonnen geschätzt. Eine genaue Bestimmung der tatsächlichen METHAN-MENGE ist nicht möglich. Käme es zu einer befürchteten ->

FREI-SETZUNG DER METHAN-HYDRATE ->

„SO“ hätte diese FREI-SETZUNG auf die Atmosphäre eine ganz erhebliche Auswirkung. Zerfallene METHAN-HYDRATE könnten sich beispielsweise im Wasser mit gelöstem Sauerstoff zu ->

Kohlendioxid ->

verbinden -> das nach der Verbindung -> zusammen mit nicht reagiertem METHAN -> in die Atmosphäre aufsteigen kann. Die Erd-Erwärmung der Atmosphäre wird nur sehr langsam in die unteren Wasserschichten und in die Sedimente weitergegeben -> sodass solche Prozesse in sehr großen Zeit-Dimensionen ablaufen. In den Ozeanen freigesetztes METHAN braucht also sehr lange -> um die Atmosphäre zu erreichen. Es kann auch durch heftige Meeres-Strömungen verbracht oder auch in den oberen Sediment-Schichten durch Bakterien oxidiert werden. Die bis heute ausgewertetes geologisches Daten aus ->

Eisbohr-Kernen ->

belegen allerdings -> dass die Möglichkeit einer größeren Freisetzung von METHAN nicht mehr auszuschließen ist. In früheren Epochen der Erdgeschichte -> in denen es zu einer urplötzlichen Erd-Erwärmung kam -> entwichen größere Mengen an Methan. Gemäß den wissenschaftlich belegbaren Forschungen soll es vor rund 55 Millionen Jahren -> ergo im Paläozän / Eozän zu Beginn des Känozoikums zu Millionen Tonnen METHAN-FREISETZUNGEN gekommen sein. Die direkte Folge war äußerst starker Temperaturanstieg um bis zu plus 10 Grad Celsius. Eine plötzliche Freisetzung von größeren METHAN-MENGEN aus Hydraten ist jedoch in einem absehbarer Zeit-Raum von 100 bis 200 Jahren als sehr unwahrscheinlich einzustufen. Dazu müsste man weltweit alle CO2-Emissionen um den Faktor 1000 erhöhen und die zu erwartenden Niederschläge von Gewitter und Dauer-Regen müssten um das 100-fache zunehmen. Beide Szenarien gelten als unwahrscheinlich. In 10.000 bis 100.000 Jahren könnte es allerdings durch eine globale Erd-Erwärmung zu einer ->

METHAN-FREISETZUNGEN AUS HYDRATEN ->

kommen. Vermutlich wird es dann keine Diesel- noch Benzin-Motoren und keine Kohle-Kraftwerke mehr geben. Auch die ständig wachsenden Müll-Berge werden vermutlich durch biologische Prozesse beseitigt und in nutzbaren Stoffen gewandelt werden. Daran ist leicht erkennbar -> dass das derzeitige Hoch-Spielen von

CO2-HOROR-SZENARIEN ->

nur dem Zweck dient -> die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger in ANGST und SCHRECKEN zu versetzen -> damit man politisch problemlos legitimieren kann -> dass man Kohle-Kraft-Werken abschalten und die Kohleförderung einstellen muss. Das sinnenleerte Hoch-Spielen von

CO2-HOROR-SZENARIEN ->

möchte man ebenfalls dazu ausnutzen -> um mehr Elektro-Automobile auf die Straßen zu bringen. Es ist und bleibt trotzdem ein UNTAUGLICHER VERSUCH am UNTAUGLICHEN OBJEKT. Letztendlich bleibt nur eine einzige wichtige Frage offen:

Wem nützt das CO2-HOROR-SZENARIUM?

_________________________

 

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB – Internetseite

mit den aufklärenden Artikelserien. Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Infobriefe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>