Sonderinfobrief – 24.Oktober 2018 / Italien auf Crash-Kurs!

Italien auf Crash-Kurs!

 

Seit Juni 2018 hat Italien eine neue Regierung. Die neue Regierung muss zunächst einmal mit der chaotischen Finanzpolitik der zurückliegenden 10 Jahre gründlich aufräumen. Deshalb plant man in Rom erst für 2021 einen ausgeglichenen Staats-Haushalt. Prompt kam die Retour-Kutsche aus Brüssel. Die EU-Kommission kritisierte die realistischen Pläne der Regierungsparteien ->

Fünf-Sterne-Bewegung und Lega ->

und warnte die italienische Regierung vor weiteren Schulden. Die Brüsseler Strategie ist aber leicht zu durchschauen. Man möchte die neue italienische Regierung massiv unter Druck setzen -> weil man die Fünf-Sterne-Bewegung als populistisch diffamiert und die Lega als rechtsextreme einstuft und gezielt diakreditiert. Der Grund für das Agieren von Brüssel ist klar. Die neue italienische Regierung möchte die illegale Einwanderung nach Italien stoppen, einen Großteil der illegal eingewanderten Pseudo-Asylanten wieder loswerden und spielt mit dem Gedanken das im Sterben liegende EU-Kunstgebilde nach den Briten zu verlassen. Auch den untauglichen Euro möchte Rom auf den Prüfstand stellen. Aus der Sicht von Brüssel und Straßburg ist das alles nur noch ein ->

WERK DES TEUFELS!

Sollte auch noch Italien den Austritt aus der EU-Vertragsgemeinschaft erklären -> dann wäre ein solch politisch deutlicher Schritt das schnelle Ende für das EU-Kunstgebilde. Deshalb hat man die Disziplinierungs-Keule ->

Rating-Agentur ->

wieder einmal zum Einsatz gebracht und Italien im Oktober 2018 zurückgestuft. Diesmal war es die Rating-Agentur Moody’s -> das Italien einen sehr schlechten Bonitätswert verpasste -> weil Rom vermeintlich den Schuldenberg nicht abbauen möchte -> wie es -> völlig realitätsfern -> die Vorgängerregierung versprochen hatte. Durch das Herabstufen von Italien wird es für das Land enorm teurer -> sich Geld zu auf den sogenannten Finanz-Märkten zu leihen.

Wo bleibt hier die Logik?

Wo die europäische Solidarität?

Das Agieren von Brüssel und Moody´s zwingt die italienische Regierung dazu noch mehr neue Kredite in Milliardenhöhe aufnehmen zu müssen -> denn die bisher aufgelaufenen Verbindlichkeiten Italiens werden jetzt mit der Note ->

Baa3 ->

bewertet. Das ist nur noch eine Stufe über dem Ramschstatus. An diesen Vorgängen kann man einfach und sehr bequem erkennen -> wie man mit den Knebeln der EU-Vertragsgemeinschaft gewählte Regierungen in den NATIONAL-STAATEN -> die noch immer in der EU-Vertragsgemeinschaft verhaftet sind -> disziplinieren möchte -> damit sie „ganz brav“ auf ->

EU-Kurs ->

bleiben. Ein rücksichtsloses und politisch extrem brutales Vorgehen von Brüssel -> denn je niedriger die Bonität eines Staats bewertet wird -> desto teurer ist es für ihn -> neue Kredite aufzunehmen. Die Gewinner dieses eiskalten Neoliberalismus sind stets alle Kredit-Geber -> die durch diese Arglistigkeit natürlich wesentlich mehr Zinsen erhalten. Die vom italienischen Volk gewählte Regierungs-Koalition aus Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung nennt Moody’s sogar -> völlig schmerzfrei -> als Hauptgrund für die Herabstufung. Damit schwächt man das Wirtschaftswachstum in Italien rigoros ab und verschärft zudem die Lage für das italienische Volk. Gekaufte MIET-SCHREIBER und MIET-MÄULER verkaufen denn Menschen in den NATIONAL-STAATEN -> die noch immer in der EU-Vertragsgemeinschaft verhaftet sind -> das Agieren als zwingend notwendige Maßnahmen zum Erhalt des EU-Kunstgebildes! Perverser geht’s eigentlich kaum noch -> denn die EU-Vertragsgemeinschaft wurde vermeintlich dafür geschlossen -> weil man das Leben der Menschen verbessern wollte. Doch überall in den noch souveränen NATIONAL-STAATEN spüren es die Menschen -> dass man sie betrogen und belogen hat. Schon die Griechen wurden mit allen Mitteln dazu gezwungen über sogenannte Staatsanleihen Kredite aufzunehmen. Je riskanter die griechischen Staatsanleihen bewertet wurden -> desto höher lagen die Zinsen -> die Athen dafür bezahlen musste. Genau das gleiche politisch ->

MIESE EU-SPIEL ->

hat man nun auch mit Italien begonnen. Obwohl die italienische Wirtschaft groß, leistungsfähig und diversifiziert ist -> versuchen die EU-Kommissionen das Land in den Ruin zu treiben. Gemäß den DRSB-Recherchen in den zurückliegenden 4 Wochen hat die Mehrheit der Italiener dieses ->

MIESE EU-SPIEL ->

 durchschaut. Moody´s hat also gemeinsam mit den EU-Kommissionen in Italien den ->

ANTI-EU-TURBO ->

angeworfen. Gemäß bereits veröffentlichten Umfragen würden zurzeit mehr als 67% der Italiener für einen Austritt aus dem im Sterben liegenden EU-Kunstgebilde stimmen. Doch der absolute Hammer ist -> dass mehr als 72% die Euro-Gemeinschaftswährung sofort verlassen würden. Das Vorgehen von Moody’s und Brüssel bezeichnet man im Volksmund auch als ->

Knie-Schuss!

Wie man mit den Italienern umspringt wird auch in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten registriert. Die Sympathie-Wellen für den BREXIT schwellen überall bereits exponentiell an. Der

Crash-Kurs Italiens ->

könnte höchstwahrscheinlich zum->

Crash-Kurs für das EU-Kunstgebilde werden!

DUMM GELAUFEN ->

für Jean-Claude Juncker und seine überbezahlten EU-Kommissare! Damit hatte man in Brüssel vermutlich -> jetzt noch -> nicht gerechnet. Der Krug geht bekanntlich nur so lange zum Brunnen -> bis er bricht. Womöglich haben Jean-Claude Juncker und seine überbezahlten EU-Kommissare diesmal die Daumen-Schrauben für Politiker und Völker überdreht!

__________________________

 

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB – Internetseite

mit den aufklärenden Artikelserien. Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Infobriefe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>