Gastbeitrag ANONYMISIERT / Nährboden der Apokalypse

Gastbeitrag

ANONYMISIERT

Nährboden der Apokalypse

 

Was ist IPBES? Diese Frage wird nicht nur dem DRSB gestellt -> denn viele Bundesbürgerinnen und Bundesbürger können mit dem Kürzel IPBES nicht viel anfangen. Obwohl man im Digital-Zeitalter schnell herausfinden kann -> was sich hinter dem Kürzel IPBES verbirgt. Der Welt-Bio-Diversitäts-Rat IPBES ->

Intergovernmental Science-Policy

Platform on Biodiversity and Ecosystem Services -> 

ist eine UN-Organisation in der sich aktuell 132 NATIONAL-STAATEN zur wissenschaftlichen Politik-Beratung -> in Sachen Erhaltung und nachhaltigen Nutzung von biologischer Vielfalt und Öko-System-Dienstleistungen -> zusammengeschlossen haben.

IPBES ->

wurde 2012 gegründet und der Sitz des Sekretariats der Organisation befindet sich in Bonn.

IPBES ->

sammelt weltweit verfügbare wissenschaftliche Daten. Das Daten-Material wird sorgfältig analysiert -> damit man gewählten Volksvertreterinnen und Volksvertretern politische Handlungs-Optionen -> zum Schutz der biologischen Vielfalt -> aufzeigen kann.

IPBES ->

führt selbst keine eigenen Forschungs-Arbeiten durch. Kernaufgabe von IPBES ist die Erstellung von belastbaren Berichten über den aktuellen Zustand und Wissensstand zu ->

Bio-Diversität und Öko-System-Leistungen.

Dazu nominieren die 132 NATIONAL-STAATEN -> die sich in IPBES zusammengeschlossen haben -> erfahrene Expertinnen und Experten zur Erstellung der IPBES-Berichte. Der ->

Welt-Bio-Diversitäts-Rat ->

stellte bereits am 06. Mai 2019 in Paris den Globalen Bericht zum Zustand der Natur vor. Die Botschaft des IPBES-Berichts ist glasklar und eindeutig:

Der Zustand der Natur verschlechtert sich dramatisch!

Der

BLAUE PLANET

ist in akuter Lebens-Gefahr ->

denn bis zu eine Million Arten sind vom baldigen Aus-Sterben bedroht. Sehr viele Arten bereits in den nächsten Jahrzehnten. Wertvolle Öko-Systeme werden zunehmend vorsätzlich mit offenen Augen geschädigt und bringen dadurch die wichtigen Leistungen für die Menschheit in Gefahr. Es steht also außer Frage -> dass der weltweit erkennbare Verlust von Arten die Lebens-Grundlagen der Menschen bedroht. Das dürfte auch in unserer Heimat -> den vom DEUTSCHEN VOLK gewählten Volksvertreterinnen und Volksvertretern -> bestens bekannt sein. Zitat / Auszüge von Bundes-Forschungs-Ministerin ->

Anja Karliczek:

Der Bericht des Welt-Biodiversitäts-Rats ist ein klares Signal an die Menschheit, umzudenken und die Artenvielfalt zu schützen. Die dargelegten Trends des Artenverlustes sind zutiefst beunruhigend. Der Bericht ist ein wichtiger Meilenstein und führt uns vor Augen, dass immenser Handlungsbedarf besteht -> auch in der Wissenschaft. Forschung muss die noch bestehenden Wissenslücken schließen, Lösungsmöglichkeiten aufzeigen und deren Umsetzung in die Praxis begleiten. Dazu wird die Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt meines Hauses einen erheblichen Beitrag leisten, um unsere Natur und unsere Zukunft zu sichern. -> Zitat / Auszüge Ende. Auch die Bundes-Umwelt-Ministerin ->

Svenja Schulze

äußerte sich zum aktuellen IPBES-Bericht -> Zitat / Auszüge: Die Menschheit sägt an dem Ast, auf dem sie sitzt. Die Natur ist in einem immer schlechteren Zustand. Die Menschen sind dabei, ihre eigenen Lebens-Grundlagen zu zerstören. Die Herausforderungen beim Arten-Sterben sind ähnlich groß wie beim Klima-Wandel. Darum hoffe ich, dass der Bericht eine vergleichbare politische Dynamik auslöst. Er zeigt aber auch Auswege aus der Krise. Der wichtigste Hebel hierfür ist eine grundlegende Reform der Agrar-Politik, vor allem der EU-Agrar-Förderung. Daneben brauchen wir mehr und effektivere Schutz-Gebiete. Dem Insekten-Sterben will ich mit einem ->

Aktionsprogramm Insektenschutz ->

entgegentreten, dass wir derzeit in der Bundes-Regierung abstimmen. -> Zitat / Auszüge Ende. Die CDU-Politikerin Anja Karliczek sowie auch die SPD-Politikerin Svenja Schulze scheinen den IPBES-Bericht zum Zustand der Natur verstanden zu haben. Die biologische Vielfalt und die Leistungen von Öko-Systemen wie Nahrung, sauberes Wasser und sinnvolle Medizin sind für das Überleben der ganzen Menschheit essenziell. Trotzdem verschlechtert sich der Zustand des BLAUEN PLANETEN dramatisch -> denn das Arten-Sterben ist heute mindestens Dutzende bis Hunderte Male größer als im Durchschnitt der vergangenen 10 Millionen Jahre. Es ist kein Geheimnis mehr -> dass sich 75% der Land-Oberfläche und bis zu 66% der Meeres-Fläche bereits sehr stark verändert haben. Mehr als ->

85% der Feucht-Gebiete ->

sind verloren gegangen. Überall schrumpfen die Lebens-Räume. Professor ->

Josef Settele ->

vom Leipziger Helmholtz-Zentrum für Umwelt-Forschung -> kurz UFZ genannt -> leitete seit 2016 als Ko-Vorsitzender die Erstellung des Globalen Sachstands-Berichts. An der Erstellung dieses Sachstands-Berichts haben 450 erfahrene Expertinnen und Experten mitgearbeitet. 40 Expertinnen und Experten sind aus Deutschland. Man kennt also die Ursachen- und Wirkungszusammenhänge. Zitat / Auszüge -> Professor Josef Settele: Die negative Entwicklung ist auf zahlreiche direkte Treiber wie beispielsweise Land-Nutzung, Umwelt-Verschmutzung und Klima-Wandel zurückzuführen. Auch an den indirekten Treibern, also den sozialen und politischen Rahmen-Bedingungen, müssen wir ansetzen. Dies umfasst Maßnahmen auf allen gesellschaftlichen Ebenen, vom einzelnen Bürger und Konsumenten, über Gemeinden und Regierungen, bis hin zur Wirtschaft und internationalen Gremien und Konzernen. -> Zitat / Auszüge Ende. Wenn Professor ->

Josef Settele ->

die Problem-Zonen „SO“ klar und deutlich benennen kann -> dann müssten auch die vom DEUTSCHEN VOLK gewählten Volksvertreterinnen und Volksvertretern in allen DEUTSCHEN PARTEIEN genau wissen -> welche Maßnahmen zwingend notwendig sind. Über 3 Jahre lang haben hochqualifizierte Wissenschaftler das Wissen über den Zustand des BLAUEN PLANETEN aus über 15.000 relevanten wissenschaftlichen Quellen zusammengetragen, analysiert und bewertet. Die gravierendsten Ursachen -> gemäß den Beurteilungen der Expertinnen und Experten -> wurden und werden -> alle durch den Menschen ausgelöst. Auch die rasant weiter zunehmend Beschleunigung der Verschlechterungen ist eindeutig von Menschen gemacht. Die rücksichtslose

Ausbeutung und Vernichtung von Boden, Wäldern und Gewässern und auch der fortschreitende Wandel des Klimas sowie die ständige Verschmutzung der Umwelt führt unweigerlich zur fortschreitenden ->

ARTEN-VERDRÄNGUNG!

Auch die unverhältnismäßige Jagd auf freilebende Tiere ist ein kaum beachteter Brand-Beschleuniger für das ARTEN-STERBEN. Seit 1970 hat sich die Welt-Bevölkerung auf 7,6 Milliarden Menschen verdoppelt. Das führte zu einer bedingungslosen Nachfrage nach Konsum-Gütern und ressourcen-aufwändigen Nahrungsmittel wie zum Beispiel nach Fleisch. IPBES-Chef ->

Robert Watson ->

meint deshalb -> dass der Homo sapiens die Grundlagen seiner eigenen Wirtschaft, seine Ernährungs-Sicherheit, seine Gesundheit und Lebens-Qualität systematisch untergräbt. Zitat / Auszüge -> von Robert Watson: Mit seiner Art zu leben und zu wirtschaften zerstört der Mensch die Vielfalt der Natur und schadet sich selbst. -> Zitat / Auszüge Ende. Die SPD-Politikerin und Bundes-Umwelt-Ministerin ->

Svenja Schulze

sieht zum Beispiel in unserer Heimat vor allem die Landwirtschaft in der Pflicht. Der Einsatz von zu viel GÜLLE und vor allem der verheerende Dauer-Einsatz von tödlich wirkenden ->

PESTIZIDEN ->

muss ganz gewaltig heruntergefahren werden. Doch in Brüssel und Straßburg wird lieber über neue ->

AGRAR-SUBVENTIONEN ->

geredet -> die das Entstehen von Groß-Betrieben weiter fördern. Kleinere Bauern-Höfe und Bio-Bauern sind chancenlos! Das irrwitzige Modell -> des im Sterben liegenden EU- Kunstgebildes -> förderte bis heute die Massen-Tier-Haltung sowie den inhumanen ->

SCHLACHT-TIER-TOURISMUS ->

quer durch die NATIONAL-STAATEN -> die noch immer in der EU-Vertragsgemeinschaft festgenagelt sind. Für Bundeskanzlerin Merkel ist dieser unhaltbare Zustand höchstwahrscheinlich wieder einmal ->

ALTERNATIVLOS!

Vermutlich kommt Merkel demnächst erneut auf die „geniale“ Idee -> dass man eine ->

GEMEINSAME LÖSUNG ->

finden sollte. Dieser Merkel-Spruch ist in allen EU-Mitgliedsstaaten sowie auch in den G20-Staaten bestens bekannt und bedeutet -> dass auch demnächst nichts nutzmehrendes oder sinnvolles unternommen wird. Aber -> niemand sollte sich auf dem BLAUEN PLANETEN zurücklehnen -> denn es ist vor allem stets die Forderung nach mehr wirtschaftlichem WACHSTUM und die unstillbare GIER nach PROFITEN der Schatten-Kapitalisten, Investment-Banker und Fonds-Gesellschaften -> die den ->

Nährboden der Apokalypse ->

permanent neu befeuern. Bedauerlicherweise treibt man weltweit die Verbraucher immer wieder in diese höchst gefährliche ->

WACHTUMS-FALLE!

Sinnvolles und nutzmehrendes Handeln der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger sowie die Beschränkung und den Verzicht auf völlig überflüssigen Konsum wird sogar als ->

UNNÖTIG, SCHÄDLICH UND DUMMHEIT ->

dargestellt.

___________________________________

 

Die Inhalte der Gastbeiträge geben die Auffassungen und Vorstellungen der Verfasser wieder. Der DRSB macht sich die Inhalte der Verfasser von Gastbeiträgen nicht zu eigen.

___________________________________

Der von uns dem DRSB zur Verfügung gestellte Artikel kann zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der DRSB-Rubrik

GASTBEITRAG

verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung erbitten wir die Anonymisierung unserer Namen. Der DRSB kann unsere Namen, die Adressen sowie alle E-Mail-Adressen abspeichern. Hierzu geben wir unsere uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung können wir jederzeit schriftlich widerrufen!

 

DER DEUTSCHE DENKERKREIS

___________________________________

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Gastbeiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>