Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 344 / SCHLACHT UM AMERIKA

SCHLACHT UM AMERIKA

 

Die USA sind ein National-Staat -> der noch aus 50 Bundes-Staaten zusammengesetzt ist. In den USA leben mehr als ->

328 Millionen

US-Bürgerinnen und US-Bürger.

In einem National-Staat mit 328 Millionen US-Bürgerinnen und US-Bürgern gibt es -> gemäß den Berichten in den US-Medien ->

400 Millionen Schusswaffen.

Rein statistisch betrachtet besitzt also jede Einwohnerin und jeder Einwohner in den USA 1,2 Schusswaffen. Seit der Abwahl des 45. US-Präsidenten DONALD TRUMP rüsten US-Bürgerinnen und US-Bürger auf -> wie niemals zuvor. Der schlimmste Albtraum der Non-Profit-Organisation ->

Everytown for Gun Safety ->

kurz Everytown genannt -> mit Sitz in New York City -> die sich für Waffen-Kontrolle und gegen Waffen-Gewalt einsetzt -> wurde zur Realität.

Jede Stadt für Schusswaffen-Sicherheit ->

kurz Everytown genannt -> ist eine Nicht-Regierungs-Organisation -> kurz NGO genannt -> also eine zivilgesellschaftlich entstandene Interessen-Gruppe -> die durch kein öffentliches Mandat legitimiert ist.

Everytown ->

ist ein Zusammenschluss der Organisationen

Moms Demand Action for Gun Sense in America

und

Mayors Against Illegal Guns!

Everytown entstand 2014 und wird zu einem großen Teil von dem demokratischen Politiker und Unternehmer Michael Bloomberg finanziert -> der die Bewegung Everytown auch gegründet hat. Der Demokrat Bloomberg war von 2002 bis 2013 Bürgermeister von New York City und bewarb sich in der Vorwahl der Demokraten erfolglos um die Präsidentschafts-Kandidatur 2020.

Everytown ->

hat es sich zur Aufgabe gesetzt -> US-Politikerinnen, US-Politiker, die US-Medien sowie alle US-Bürgerinnen und US-Bürger über die Folgen von Waffen-Gewalt aufzuklären. Ein Kern-Ziel von Everytown ist es -> dass man verurteilte Straftäterinnen und Straftäter am Schusswaffen-Besitz hindert -> indem man diese Personen einem Background-Check unterzieht und alle Vorstrafen korrekt recherchiert und auflistet. Man fühlt sich durch den 35-Punkte-Plan zur ->

Beendigung der Epidemie der Waffen-Gewalt ->

bestärkt -> den Joe Biden und Kamala Harris im Wahlkampf 2020 vorgestellt haben. Der neue 46. US-Präsident Biden und seine Vize-Präsidentin Harris möchten zum Beispiel den Verkauf von Schusswaffen und Magazinen mit hoher Kapazität verbieten.

Joe Biden und Kamala Harris ->

haben den US-Bürgerinnen und US-Bürgern versprochen -> ihnen die Schusswaffen zu nehmen. Die größte Waffenlobby in den US -> die National Rifle Association -> kurz NRA genannt -> ruft deshalb dazu auf ->

Helft uns -> die Freiheit zu verteidigen!

Der Chef der NRA -> Wayne LaPierre -> rief im Herbst 2020 die 5 Millionen NRA-Mitgliederinnen und NRA-Mitglieder auf ->

ZITAT / AUSZÜGE:

____________________

Kämpft, wie wenn es um euer Recht auf Überleben ginge!

Wählt Donald Trump, denn es geht um ALLES!

Da eine wohlgeordnete Miliz für die Sicherheit eines

freien Staates notwendig ist, darf das Recht des Volkes, Waffen zu besitzen

und zu tragen, nicht beeinträchtigt werden.

____________________

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

Die NRA hat mit grob geschätzten 30 Millionen US-Dollar den Wahlkampf von DONALD TRUMP unterstützt. Nun sitzt -> aus der Sicht der NRA -> die schlimmste Anti-Waffen-Regierung in der Geschichte der USA im Weißen Haus. Die NRA veröffentlichte am Tag der Amts-Einführung von Biden und Harris ein Video in dem Joe Biden seinen Wählern verspricht ->

ZITAT / AUSZÜGE:

____________________

Wir werden nicht aufhören, bis wir die NRA besiegt haben!

Und wir werden nicht aufhören, bis

wir die Killer-Angriffswaffen gebannt haben!

____________________

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

Jahrzehntelang hatte die NRA die meisten US-Politikerinnen und US-Politiker der Demokraten und Republikaner fest im Griff. Die NRA fühlt sich jetzt jedoch umzingelt von feindlichen Demokraten -> die eine akute Bedrohung für alle Waffen-Besitzerinnen und Waffen-Besitzer darstellen. Aus der Betrachtungsweise der NRA kommt der gefährlichste Feind der USA jetzt aus dem eigenen Land. Am 15. Januar 2021 flüchtete sich die NRA in ein Insolvenz-Verfahren. Mit der eingeleiteten Insolvenz möchte man den Weggang aus dem politisch links orientierten New York einleiten. Im waffenfreundlichen Bundesstaat Texas will die NRA einen Neustart wagen. Doch der Hauptgrund für einen Standort-Wechsel liegt auch darin begründet -> dass der Chef der NRA ->

Wayne LaPierre ->

von der ersten schwarzen General-Staatsanwältin des Staates New York juristisch verfolgt wird.

Letitia James ->

ist promovierte Juristin und Studien-Gefährtin von Vizepräsidentin Kamala Harris. Schon 2018 hatte die Demokratin Letitia James im Wahlkampf für dieses Amt versichert -> dass sie sich die Waffenlobby vorknöpfen wird. Nach ihrer Wahl 2019 begann -> Letitia James -> mit ihrem juristischen Feldzug gegen die NRA. In der 169-seitigen Klageschrift -> die James im August 2020 einreichte -> verbreitete die General-Staatsanwältin gleichzeitig Informationen über das sogenannte 5-Sterne-Luxus-Leben des 71-jährigen NRA-Chefs LaPierre. Einkäufe in Zegna-Boutiquen in Höhe von 274.695,00 US-Dollar, Luxus-Reisen mit der Familie und Freunden in der Karibik oder an den Comersee wurden in den US-Medien veröffentlicht. Auch kritisierte man die 6-Millionen-Villa von LaPierre in Texas sowie seine Jahresbezüge in Höhe von 2,2 Millionen US-Dollar. Diese Veröffentlichungen führten zu Verärgerungen und Missstimmungen in der NRA.

Letitia James ->

klagte den NRA-Chef LaPierre und 3 weitere Spitzen-Manager der NRA wegen Betrugs und Veruntreuung von Spenden-Geldern in Höhe von 64 Millionen US-Dollar an. Doch

Letitia James ->

will noch wesentlich mehr erreichen ->

ZITAT / AUSZÜGE:

____________________

Die NRA ist mit Betrug und Missbrauch

belastet, weshalb wir heute versuchen, sie aufzulösen.

Denn keine Organisation steht über dem Gesetz!

____________________

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

Bereits vor ihrem Amtsantritt als General-Staatsanwältin sagte Letitia James in einem Interview ->

ZITAT / AUSZÜGE:

____________________

Die NRA hält sich selber für eine

caritative Organisation, in Tat und Wahrheit

ist sie eine terroristische Vereinigung.

____________________

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

Das war unmissverständlicher Klartext und eine deutliche Kampf-Ansage an die NRA. Die Rechtsanwälte der NRA versuchten zwar die Klagen zu verhindern -> aber ein New Yorker Richter ließ sie zu. NRA-Chef LaPierre bestreitet den Missbrauch von Spesen nicht -> doch die PR-Agentur der NRA soll ihn dazu angestiftet haben. Die PR-Agentur bestreitet die Darstellungen von NRA-Chef LaPierre und hat juristische Schritte gegen die NRA eingeleitet. Auch der ehemalige NRA-Manager ->

Joshua Powell ->

soll sich großzügig an der Spesen-Kasse der NRA bedient haben. Nach seiner Entlassung im Januar 2020 rächte sich Powell mit einem Enthüllungs-Buch an der NRA sowie an LaPierre. Gemäß den Ansichten der Redakteurinnen und Redakteure der New York Times hat die NRA sogar schon die ->

Aura ihrer Unbesiegbarkeit ->

verloren. Das dürfte vermutlich nur ein Wunsch-Denken der Redakteurinnen und Redakteure sein -> denn im Wahljahr 2020 kauften die US-Bürgerinnen und US-Bürger mehr Schusswaffen als jemals zuvor. Gemäß den Veröffentlichungen der NRA auf Twitter kauften die US-Bürgerinnen und US-Bürger 2020 23 Millionen Schusswaffen. 8,4 Millionen US-Bürgerinnen und US-Bürger kauften sich sogar zum ersten Mal eine Pistole oder ein Gewehr. Der Verkauf von Munition stieg im Vergleich zu 2019 um satte 139% an. Besonders beliebt scheint das halbautomatische Sturm-Gewehr AR 15 zu sein -> dass bereits 18 Millionen Mal über die Ladentische der US-Waffen-Händler ging. Die Angst vor einem ->

ANTI-GUN-PRÄSIDENTEN ->

im Weißen Haus und vor inneren Unruhen und Plünderungen in den USA von ->

BLACK-LIVES-MATTER ->

Aktivistinnen und Aktivisten heizten die Waffen-Verkäufe außerordentlich stark an. Gemäß den stets zuverlässigen DRSB-Langzeit-Recherchen geht der Boom der Waffen-Käufe auch 2021 ungebremst weiter -> denn nun sitzt tatsächlich ein ->

ANTI-GUN-PRÄSIDENT ->

im Weißen Haus und möchte auch noch alle US-Bürgerinnen und US-Bürger entwaffnen -> der die ->

BLACK-LIVES-MATTER ->

Gruppierungen und Bewegungen lediglich für eine gute Idee und nicht für eine Gefahr hält. Im November 2021 wird die NRA 150 Jahre alt. 6 Jahre nach dem Ende des blutigen amerikanischen Bürgerkriegs wurde die NRA 1871 von 2 Unions-Veteranen gegründet. Die NRA entwickelte sich zur weltweit größten Verbindung von Waffen-Liebhaberinnen, Waffenliebhabern, Sportschützeninnen, Sportschützen, Jägerinnen, Jägern und weiblichen sowie männlichen Waffen-Narren. Das patriotische Bekenntnis zu den USA machte die NRA in den USA sehr beliebt. Auch weil man die Einmischung von US-Politikerinnen und US-Politikern nicht gerne sah und die NRA politisch gravierende Eingriffe stets verhindern konnte. Der ->

ANTI-GUN-PRÄSIDENT ->

im Weißen Haus löste seit seiner Amtseinführung am 20. Januar 2021 für eine weitere gewaltige Welle der privaten Aufrüstung in den USA aus. Joe Biden, die Black-Lives-Matter-Proteste, Unruhen und Plünderungen in den US-Städten und die Angst vor einem pandemiebedingten Lock- oder Shutdown der Waffenläden führen zu einem nächstem Boom der US-Waffen-Industrie. Eigentlich wollten Biden und Harris 2021 nicht zum Top-Jahr der ->

ZIVILEN AUFRÜSTUNG ->

machen -> sondern zum Jahr der ZIVILEN ABRÜSTUNG in den USA. Dieses Ziel dürften der 46. US-Präsident und seine Vizepräsidentin glatt verfehlen -> denn auch in den Reihen der Wählerinnen und Wähler der Demokraten gibt es Waffen-Liebhaberinnen, Waffenliebhabern, Sportschützeninnen, Sportschützen, Jägerinnen, Jägern und weiblichen sowie männlichen Waffen-Narren.

Übrigens….

…. John F. Kennedy war der letzte demokratische Präsident -> der auch Mitglied der NRA war. Nach 1934 und nach der Ermordung der Kennedy-Brüdern sowie dem Mord an Martin Luther King im Jahr 1968 -> gab es in den USA Einschränkungen für den Erwerb und Besitz von Schusswaffen. 1977 wechselte man in der NRA das Führungs-Team aus. Ab diesem Zeitpunkt wurden selbst kleinste Verschärfungen der US-Waffengesetze radikal gesellschaftspolitisch bekämpft. Die NRA wurde unter dem neuen Chef ->

Harlon Carter ->

zur mächtigen Waffen-Lobby.

Übrigens….

…. Harlon Carter war Grenzwächter aus Texas. Als 17-Jähriger erschoss Carter vor seinem Haus einen 15-jährigen -> weil er ihn für einen Einbrecher hielt. Carter wurde wegen Mordes verurteilt und vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Nach seiner Entlassung trat Carter in die NRA ein. Noch immer verbreitet die NRA Informationen über tapfere und gesetzestreue US-Bürgerinnen und US-Bürger -> die vermeintlich ihr gutes verfassungsmäßiges Recht auf Notwehr ausüben und Eindringlinge erschießen.

ZITAT / AUSZÜGE AUS DEN US-MEDIEN VON -> Wayne LaPierre:

____________________

Um einen Bad Guy

mit einer Waffe zu stoppen,

braucht es einen Good Guy mit einer Waffe!

____________________

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

Seit Jahrzehnten rüsten die NRA-Protagonisten rhetorisch und ideologisch auf und verbreiten sogar die Verschwörungstheorie -> dass irgendwann einmal Soldatinnen und Soldaten der UNO-Blauhelme die rechtschaffenden US-Bürgerinnen und US-Bürger entwaffnen werden. Diese Argumentations-Linie verfolgt auch der NRA-Chef Wayne LaPierre. In seinem 1994 erschienenem Buch ->

Guns, Crime and Freedom ->

schrieb er ->

ZITAT / AUSZÜGE:

____________________

Der zweite Verfassungszusatz hält klar fest, dass die Leute

das Recht haben –> haben müssen –>, alle nötigen Maßnahmen inklusive Gewalt

zu ergreifen, um eine unterdrückerische Regierung zu stürzen.

____________________

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

Im April 1995 kritisierte NRA-Chef LaPierre einen von Bill Clinton durchgesetzten -> und vom damaligen Senator Joe Biden unterstützten -> 10-jährigen Importstopp für Angriffswaffen mit dem Argument ->

ZITAT / AUSZÜGE AUS US-MEDIEN:

____________________

…. das gebe bösartigen Regierungsschlägern mit Nazihelmen nur mehr Macht,

uns unsere Rechte wegzunehmen, in unsere Häuser einzubrechen, uns unsere

Waffen wegzunehmen, unser Eigentum zu zerstören und uns sogar zu töten!

____________________

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

Das war für den republikanischen US-Präsidenten George Bush Senior viel zu viel -> sodass er unter öffentlichem Protest aus der NRA austrat. Im Jahr 2015 empfahl die NRA ihren Millionen US-Bürgerinnen und US-Bürgern auf Facebook einen Artikel des bekannten Second-Amendment-Bloggers Bob Owens. Der Blogger warnte unter dem Bild eines Galgens ->

ZITAT / AUSZÜGE AUS US-MEDIEN:

____________________

Wir wollen keinen Bürgerkrieg gegen

den radikalen linken Flügel der Demokratischen Partei.

Aber wenn sie einen starten,

werden sie am Ende von den bewaffneten  freien Bürgern total zerstört werden,

wie es unsere Gründerväter beabsichtigt haben.

____________________

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

Am 04. Januar 2021 -> also 2 Tage vor der Erstürmung des Capitols -> schrieb NRA-Chef LaPierre in einem veröffentlichtem Werbebrief ->

ZITAT / AUSZÜGE AUS US-MEDIEN:

____________________

Lieber Freund der Freiheit,

wenn du jetzt nicht sofort zu kämpfen beginnst, droht dir schon bald,

dass man deine Waffen gewaltsam konfisziert und damit dein

Recht auf Selbstverteidigung.

Ich rede von bewaffneten Regierungsbeamten, die dein

Haus stürmen, deine Waffen mitnehmen und dich ins Gefängnis werfen.

____________________

ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

Seitdem sprechen immer mehr US-Bürgerinnen und US-Bürgern immer öfter von der ->

SCHLACHT UM AMERIKA!

Die Macht der NRA liegt deutlich erkennbar im glühenden Engagement der Waffen-Liebhaberinnen, Waffenliebhabern, Sportschützeninnen, Sportschützen, Jägerinnen, Jägern und weiblichen sowie männlichen Waffen-Narren. Aber auch das waffenkritische Gesellschafts-Lager in den USA bekommt Zulauf -> denn der Milliardär ->

Michael Bloomberg ->

also der frühere Bürgermeister von New York und erfolglose demokratische Präsidentschafts-Kandidat -> spendete 2020 156 Millionen US-Dollar für die Demokraten. Everytown erhielt von Bloomberg 60 Millionen US-Dollar -> die ausschließlich für den Kampf für verschärfte Waffengesetze eingesetzt werden sollen. Die NRA verfügt über ein 300-Millionen-Jahresbudget. Hinzu kommt die wachsende Mobilisierungskraft durch die vielen Massaker an US-Schulen. Regelmäßig erregen diese schrecklichen Amokläufe die Gefühle der US-Bürgerinnen und US-Bürger. Nach einem Gemetzel im Februar 2018 mit 17 Toten an einer Highschool in Parkland im Bundestaat Florida -> zog sogar der 45. US-Präsident TRUMP eine verstärkte Sicherheits-Überprüfung bei Waffenkäufen in die politischen Überlegungen ein. Nach einem längeren Gespräch mit dem NRA-Chef Wayne LaPierre schlug DONALD TRUMP jedoch -> vor zukünftig Lehrerinnen und Lehrer mit Schusswaffen auszurüsten. Dafür sollten Lehrerinnen und Lehrer einen jährlichen Bonus für Waffenkäufe erhalten. Seitdem dürfen im Bundestaat Florida Lehrerinnen und Lehrer mit Schusswaffen bewaffnet Unterricht in Klassen-Räumen abhalten.

Übrigens….

…. mit der massiven Unterstützung des Senators von Delaware ->

Joe Biden ->

führte das FBI 1993 Background-Checks ein. Inzwischen werden die sogenannten Background-Checks in 22 der 50 US-Bundesstaaten durchgeführt. Die demokratische Mehrheit im Repräsentantenhaus fordert seit Februar 2019 eine landesweite Ausdehnung. Bis heute konnte die NRA die landesweite Ausdehnung verhindern. Gemäß den stets zuverlässigen DRSB-Langzeit-Recherchen sind mehr als 80% der US-Bürgerinnen und US-Bürger für die Einführung von landesweiten Background-Checks -> wenn man eine Pistole oder ein Gewehr erwerben möchte. Auch einige Banken, Flug-Gesellschaften und Versicherungs-Konzerne verstärken -> nach der Abwahl von DONALD TRUMP -> den Druck auf die NRA -> indem man Vergünstigungen für NRA-Mitgliederinnen und NRA-Mitglieder gestrichen hat. NRA-Chef LaPierre bezeichnete diese Maßnahmen als ->

POLITISCHE FEIGHEIT!

Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg fand von 1775 bis 1783 zwischen den 13 Kolonien und der britischen Kolonialmacht statt. Im US-Präsidentschaftswahlkampf warfen Biden und Harris dem amtierenden US-Präsidenten TRUMP die Spaltung der Gesellschaft in den USA vor. Biden und Harris hoben stets hervor -> dass man die Gesellschaft in den USA wieder zusammenführen möchte und Spaltungs-Tendenzen

verhindern will. Bei sachlicher und nüchterner Betrachtung haben Biden und Harris mit ihrer Politik bislang genau das Gegenteil erreicht. Die Bruchlinien in der Gesellschaft werden tiefer und immer deutlicher sichtbar. Nur politische Träumer oder demokratische Visionäre reden noch immer von einer Harmonisierung. Auch in der Außen-, Wirtschafts- und Militär-Politik haben Biden und Harris bereits für größer werdende Irritationen gesorgt. Über 56% der US-Bürgerinnen und US-Bürger befürchten jetzt schon -> dass der 46. US-Präsident und seine Vizepräsidentin die USA in ein schreckliches Sozial- und Wirtschafts-Desaster sowie in völlig unübersichtliche Kriegsabenteuer stürzen. Die außenpolitischen Signale aus Moskau, Peking -> und aus anderen Hauptstädten von souveränen National-Staaten -> sind an Eindeutigkeit kaum noch zu übertreffen. Und im Inneren der USA bereiten sich unterschiedliche politische Gruppierungen und Organisationen offensichtlich auf die ->

SCHLACHT UM AMERIKA!

vor.

____________________________

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren? Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB-Internetseite mit den hochinteressanten Artikelserien.

Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>