Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 331 / COVID-19 GEGEN DIE USA

COVID-19 GEGEN DIE USA 

 

 

Im Wahljahr 2020 kommt den Präsidentschafts-Kandidaten der Demokraten und Republikaner in den USA die COVID-19-PANDEMIE zur Unzeit. Der Demokrat BIDEN beschimpft TRUMP als SPALTER der NATION. Der Republikaner TRUMP warnt vor dem SOZIALIST BIDEN. Es wird vermutlich ein sehr schmutziger Wahlkampf -> wie man ihn in den USA selten erlebt haben. Denn COVID-19 hat das Elend in den USA verstärkt. Alters-, Kinder- und Flächenarmut nehmen quasi täglich zu und immer mehr US-Bürgerinnen und US-Bürger rutschen aus der Mittel-Klasse in die Unter-Klasse ab. Politikerinnen und Politiker in New York rechnen damit -> dass über 30% der geschlossenen Geschäfte nach der COVID-19-KRISE den Geschäftsbetrieb nicht wieder aufnehmen werden. Vergleichbares trifft auch auf andere Städte un Gemeinden in den USA zu. Hunderttausende kleinere Unternehmer und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlieren die Existenz-Grundlage. Darüber berichten deutsche Medien äußerst selten. Seit Wochen hat man sich auf DONALD TRUMP journalistisch eingeschossen und zerrt angeblich sein politisches Versagen ans Tageslicht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von RUSSIA TODAY agieren völlig anders und haben sich mit den Folgen der COVID-19-PANDEMIE in den USA auseinandergesetzt, intensiv recherchiert und eine Dokumentation auf YouTube veröffentlicht. Unter dem Titel COVID-19 VERSUS THE USA hat man die Hintergründe des Elends in den USA durchleuchtet. In New York und in Florida haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von RUSSIA TODAY das Leben von US-Bürgerinnen und US-Bürgern durchleuchtet und den Umgang der Nation mit den Menschen dokumentiert. RUSSIA TODAY zeigt wie man COVID-19-LEICHEN entsorgt und mit US-Bürgerinnen und US-Bürgern ohne Kranken-Versicherung umspringt. RUSSIA TODAY hinterfragt auch gezielt die BLACK LIVES MATTER Prostete und versucht die wahren Gründe für die Demonstrationen und Plünderungen zu ergründen. Wenn man den Bericht von RUSSIA TODAY sieht -> dann entsteht zum Beispiel der Eindruck -> dass die BLACK LIVES MATTER Proteste wenig mit Rassismus gemein haben. Die BLACK LIVES MATTER Demonstrationen werden nach der Ansicht von RUSSIA TODAY auch als Vorwand zum Plündern benutzt und gezielt zum TRUMP-BASHING eingesetzt. Die Journalistinnen und Journalisten von RUSSIA TODAY vermuten sogar -> dass sich die Lebens-Verhältnisse der Unter- und Mittel-Klasse in den USA noch dramatisch verschlechtern könnten. Bekanntlich ist RUSSIA TODAY auch dazu gegründet worden -> um soziale und wirtschaftliche Schwach-Punkte in den westlichen Demokratien aufzudecken und darüber zu berichten. Diese Form der Berichterstattung findet man in deutschen Medien sehr selten und auch die Medien in anderen EU-Mitgliedstaaten berichten kaum über die sozialen Brenn-Punkte in den USA. Es sei denn -> man kann damit ein TRUMP-BASHING verbinden. Dann wird selbstverständlich stets mit großer Freude über das vermeintliche Versagen von TRUMP und seiner Regierung berichtet. Dabei gerät häufig in Vergessenheit -> dass die demokratischen US-Präsidenten BILL CLINTON und BARACK OBAMA für die Entwicklungen in den USA 16 Jahre lang die Verantwortung trugen und das heutige Bild von den USA maßgeblich formten und beeinflussen konnten. Die explodierende Alters-, Kinder- und Flächenarmut in den USA waren auch politische Themen mit denen CLINTON und OBAMA schwer zu kämpfen hatten. Beide ehemaligen US-Präsidenten bekamen die sozialen und wirtschaftlichen Probleme nicht in den Griff. CLINTON und auch OBAMA haben mit ihrer SOZIAL- und WIRTSCHAFTS-POLITIK dafür gesorgt -> dass immer mehr Wertschöpfungs-Ketten in den USA zerstört werden konnten sowie gut bezahlte Arbeitsplätze und Industrie-Produktionen in BILLIG-LOHN-LÄNDER verlegt werden konnten. DONALD TRUMP wollte diese Entwicklung zum Halten bringen und wieder gut bezahlte Arbeitsplätze in die USA zurückholen. Die COVID-19-PANDEMIE hat vorläufig diese Rückführung von Arbeitsplätzen und Industrie-Produkte in die USA gestoppt. Gemäß den zuverlässigen DRSB-Langzeit-Recherchen haben sehr viele US-Bürgerinnen und US-Bürger die Absichten von TRUMP klar erkannt und sehen darin für die USA deutliche Vorteile. Möglicherweise liegt hier der Grund verborgen -> warum DONALD TRUMP mit seiner Wiederwahl rechnen darf. Denn die politischen Ansätze von JOE BIDEN weisen gravierende Ähnlichkeiten mit den Praktiken von CLINTON und OBAMA auf. Bekanntlich haben die Amtszeiten von CLINTON und OBAMA zu den heutigen sozialen, finanziellen und wirtschaftlichen Verwerfungen geführt und stellen den AMERIKANISCHEN TRAUM vom Wohlstand infrage. TRUMP ist sicherlich kein Chor-Knabe im Umgang mit seinen politischen Gegnern. Doch für eine wirtschaftliche Stabilisierung der USA nach der COVID-19-PANDEMIE brauchen die US-Bürgerinnen und US-Bürger einen zupackenden Macher und keinen Sozial-Träumer.

____________________________

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren? Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB-Internetseite mit den hochinteressanten Artikelserien.

Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Infobriefe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>