Das Wort am Sonntag / ZOMBIE-APOKALYPSE

ZOMBIE-APOKALYPSE

 

Bereits Anfang 2013 warnte der DRSB die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger sich an sogenannten ->

HIRNTOT-UNTERNEHMEN ->

zu beteiligen -> denn die schier unaufhaltbare Verbreitung von ->

ZOMBIE-INVEST-ANGEBOTEN ->

war leicht erkennbar -> weltweit -> auf dem Vormarsch. Immer öfter wurden irrwitzige Ideen zur Neugründung von Unternehmen als vermeintlich hoch „interessante“ START-UPs dargestellt. In den NATIONAL-STAATEN im Verbund der EU-Vertragsgemeinschaft befeuerte maßgeblich die immer noch „SO“ dargestellte ->

EURO-GEMEINSCHAFTS-WÄHRUNG ->

sowie die Geld- und Zins-Politik der EZB die Bildung von sogenannten ->

ZOMBIE

oder

HIRNTOT-UNTERNEHMEN ->

im EU-Kunstgebilde. Denn die sogenannten ->

ZOMBIE

oder

HIRNTOT-UNTERNEHMEN ->

sind aus dem Boden gestampfte Unternehmen -> deren erwirtschafteten Erträge häufig wesentlich geringer sind -> als die benötigten Gelder zur Bezahlung von Personal, Dienstleistung, Gebäuden und Produktion. Einmal ganz abgesehen von der Zahlung der laufenden Zins-Kosten für START-UP-KREDITE. Diese extrem risikobehafteten ->

ZOMBIE

oder

HIRNTOT-UNTERNEHMEN ->

sind meistens nicht in der Lage mit den praktizierten Geschäfts-Modellen genügend Geld zu verdienen -> um die Geschäfts-Modelle am Leben zu halten. Man muss mit ständigen Kredit-Aufnahmen oder mit Geld-Spritzen der Investoren oder Aktionären die Geschäfts-Modelle künstlich am Leben halten. Sehr kritisch betrachtet sind solche Unternehmungen schon vor der Gründung sogenannte ->

PLEITE-KANDIDATEN.

Das belegen seit vielen Jahren in den internationalen Medien die Veröffentlichungen von Bilanzen, wissenschaftliche basierte Studien-Ergebnisse und immer mehr verheerende Statistiken von erfahrenen und seriösen Wirtschaftswissenschaftlern und Wirtschafts-Historikern. Schon kurz nach dem Finanz- und Wirtschafts-Crash in den USA von 2008 war besorgniserregend die rasant ansteigende Zahl der ->

ZOMBIE

und

HIRNTOT-INVESTITIONEN ->

zu beobachten. Bis zum Einsetzen der COVID-19-PANDEMIE kam es sogar zu einer Explosion solcher fragwürdigen Neu-Gründungen -> deren unsinnige und hirntoten Grund-Ideen auch für wirtschaftliche Laien sofort erkennbar sind.

Übrigens….

…. es wird vermutlich viele Bundesbürgerinnen und Bundesbürger überraschen -> dass vor dem Zusammengehen der beiden deutschen Staaten -> BRD und DDR -> und vor der Euphorie-Welle zur Bildung des maroden EU-Kunstgebildes der Anteil von den ->

ZOMBIE

und

HIRNTOT-UNTERNEHMEN ->

bei nur knapp 2% lag. Gemäß von durchaus belastbaren Medien-Berichten liegt der Anteil der börsennotierten ZOMBIE- und HIRNTOT-UNTERNEHMEN heute schon bei rund 14% bis 17% -> die bereits mit der Neu-Gründung die Vorstufe zur Insolvenz erreicht haben. In den EU-Mitgliedstaaten -> die sich permanent in finanziellen, sozialen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden sollen -> sind es gemäß den wissenschaftlichen Studien -> schon weit über 35% ZONBIE- und HIRNTOT-UNTERNEHMEN -> die das Unwesen der systematischen GELD-VERNICHTUNG betreiben. Das belegen auch Veröffentlichungen von Langzeit-Studien der Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft PWC. Ernstzunehmende Währungs- und Wirtschaft-Fachleute machen sogar die EZB und die ->

NULL-ZINS-POLITIK ->

von Mario Draghi und Christine Lagarde für das Explodieren der ZOMBIE- und HIRNTOT-ENTWICKLUNG verantwortlich -> denn die unsinnige und gefährliche Geld-Politik der EZB ermöglichte vor allem ZOMBIE- und HIRNTOT-UNTERNEHMEN das Überleben. Kritikerinnen und Kritiker sprechen deshalb heute von ->

UNHEIMLICHEN BOOM

der

ZOMBIE- und HIRNTOT-UNTERNEHMEN.

Die meisten deutschen Volksvertreterinnen und Volksvertreter scheinen diese dramatische Entwicklung nicht zu kennen -> oder man verdrängt den klar zu erkennenden ->

ZOMBIE- und HIRNTOT-ALARM ->

weil man sklavisch an der unsinnigen EURO-GEMEINSCHAFTS-WÄHRUNG und am total überflüssigem EU-Kunstgebilde festhalten möchte. Doch diese Entwicklung hat schon 7 Jahre vor dem Beginn der COVID-19-PANDEMIE die gesamte europäische Wirtschaft massiv behindert und gelähmt. Während das reale Vermögen von vielen Bundesbürgerinnen und Bundesbürgern auf Sparbüchern, in Kapital-Lebensversicherungen, der Riester-Rente und als Klein-Anleger beharrlich schrumpfte und immer mehr Klein-Anleger in Aktien oder sonstigen Fonds-Beteiligungen ihr sauer verdientes und erspartes Geld verlieren  -> hatten marode ZOMBIE- und HIRNTOT-UNTERNEHMEN -> aufgrund der NUL-ZINS-POLITIK der EZB -> Hoch-Konjunktur. Sie waren bis heute mit den europäischen PLEITE-STAATEN die absoluten Gewinner der NULL-ZINS-POLITIK der EZB. Die COVID-19-PANDEMIE hat die extreme Gefährlichkeit, Volksschädlichkeit und Volksfeindlichkeit der ungebremst wachsenden ->

SCHULDEN-BERGE ->

offengelegt -> vor der der DRSB seit Jahren gewarnt hatte. Wenn sich das Sparen nicht mehr lohnt und rücksichtslose ->

SCHULDEN-MACHER ->

quasi im Schlaraffen-Land leben -> dann ist politisch, sozial und wirtschaftlich im dem maroden und zerstrittenen EU-Kunstgebilde etwas ganz gewaltig schiefgelaufen. Die erfahrenen Profis in der Finanz-Branche bedienen sich derzeit noch des ->

LEVERAGE-EFFEKTS ->

und nutzen ungeniert die NULL-ZINS-POLITIK der EZB zur Übernahme von noch rentablen Unternehmen, für schnelle Aktien-Rück-Käufe und außerordentlichen Gewinn-Ausschüttungen -> weil zurzeit der Anteil der kollabierenden ->

ZOMBIE

und

HIRNTOT-UNTERNEHMEN ->

im rasanten Tempo zunimmt. Bei immer mehr dieser HIRNTOT-KONSTRUKTIONEN dürfte der Gewinn vor Steuern -> in Fachkreisen Ebit genannt -> im Jahr 2020 nicht ausreichen -> um das Überleben zu sichern. Ein bedrohliches Szenario -> denn das Risiko der Ausleihungen von Krediten steigt in den führenden westlichen Volkswirtschaften. Das ist keine Beurteilung durch den DRSB -> sondern der IWF hat es bereits 2019 im Finanz-Stabilitäts-Bericht eindrucksvoll beschrieben. Die unaufhörliche und gierige Jagd nach Renditen hat die Standards bei der Kredit-Gewährung sinken und den Trend zur Hebelung -> sprich Leverage-Effekt -> steigen lassen.

RISKANTE FINANZ-MANÖVER!

In den Zeiten von NULL- oder NIEDRIG-ZINSEN -> und ohne die unerwartete Bedrohung durch die COVID-19-PANDEMIE -> konnten die RISKANTEN FINANZ-MANÖVER der Finanz-Jongleure und Börsen-Junkies noch gelingen. Doch durch die COVID-19-PANDEMIE -> und deren Folgen -> wird das ab 2020 nicht mehr der Fall sein. Wer jetzt noch mit künstlich aufgeblähten oder mit manipulierten Bilanzen herumhantiert -> der muss mit einem ->

GROSSEN FINANZ-KNALL ->

rechnen. Gemäß eines IWF-Berichtes liegt der Anteil von sogenannten ->

RAMSCH-KREDITEN

und von „SO“ bezeichneten

RISKANTEN FINANZ-MANÖVERN ->

in China und den USA bei über 50%. In Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien und in den meisten süd- und osteuropäischen NATIONAL-STAATEN sogar weit über 60%. Nach der Beendigung der COVID-19-PANDEMIE werden deshalb auch enorm viele gut gemanagte Fonds-Gesellschaften in größere Schwierigkeiten geraten. Schon im ersten Halbjahr 2019 war die Schulden-Blase auf den Rekordwert von ->

250 Billionen US-Dollar ->

angestiegen. Das ist mehr als das DREIFACHE der weltweiten Wirtschafts-Leistung. Die aktuelle Zins-Politik der EZB gleicht also einer Auto-Fahrt mit ->

HÖCHST-GESCHWINDIGKEIT ->

gegen eine massive Beton-Mauer. Wer das als gewählte Volksvertreterin oder als gewählter Volksvertreter nicht erkennt oder erkennen möchte -> der sollte sein Mandat in deutschen Parlamenten unverzüglich zurückgeben. Durch vermehrten Konsum möchten viele Politikerinnen und Politiker im EU-Kunstgebilde die „SO“ bezeichnete ->

REAL-WIRTSCHAFT ->

ankurbeln und die Inflation in eine angestrebte Höhe treiben -> bevor eine Hyper-Inflation mit folgender Deflation die Welt-Wirtschaft ins selbstgemachte Desaster stürzen kann. Zudem bilden die ->

ZOMBIE

oder

HIRNTOT-UNTERNEHMEN ->

einen idealen Nährboden für den Niedergang von ehemals blühenden Volkswirtschaften. Denn die ZOMBIES -> also die sogenannten ->

HIRN- ODER UNTOTEN

DER GLOBALEN WIRTSCHAFT ->

dominieren bereits das politische, soziale und wirtschaftliche Geschehen. Die HIRN- ODER UNTOTEN der GLOBALEN WIRTSCHAFT sind für ehemals gut funktionierende Volkswirtschaften im hohen Masse enorm unberechenbar, extrem gefährlich, volksschädlich und volksfeindlich. Sie sind quasi unproduktiv und binden gleichzeitig Ressourcen an Geld und Menschen. Also auch EU-Bürgerinnen und EU-Bundesbürger die beispielsweise in normalen Unternehmen produktiver arbeiten und dauerhaft solide Wertschöpfungen erzielen könnten. Kritikerinnen und Kritiker behaupten deshalb -> dass die ZOMBIE- und HIRNTOT-UNTERNEHMEN das Funktionieren einer gesunden Volkswirtschaft nachhaltig zerstören. War der Crash und das Desaster beim britischen Tourismus-Konzern->

THOMAS COOK oder beim DAX-Unternehmen WIRECARD ->

schon der Beginn einer langanhaltenden Pleite-Welle? Die Betrügereien bei WIRECARD sollen bereits vor 15 Jahren begonnen haben. Und keine deutsche Politikerin und kein deutscher Politiker hat jemals etwas bemerkt?

SELTSAM! SEHR SELTSAM!

Gemäß den Medien-Berichten musste THOMAS COOK Insolvenz anmelden -> weil die britische Regierung nicht mehr bereit war -> weitere 200 Millionen Pfund in THOMAS COOK zu investieren. Dass THOMAS COOK „SO“ lange überleben konnte -> ist vermutlich auch auf die NULL-ZINS-POLITIK der EZB zurückzuführen. Immer mehr EU-Bürgerinnen und EU-Bürger haben ohnehin das Vertrauen in die EZB sowie in die EURO-GEMEINSCHAFTS-WÄHRUNG völlig verloren. Kommt nach der ->

COVID-19-PANDEMIE

die

ZOMBIE-APOKALYPSE?

Auch in unserer Heimat gibt es viele Unternehmen -> die sich trotz guter Wirtschaftslage in den letzten Jahren bereits auf der Vorstufe zur Insolvenz befanden. Gemäß den Veröffentlichungen der bekannten Wirtschafts-Auskunftei ->

CREDITREFORM ->

musste man schon vor der COVID-19-PANDEMIE jedes 13. Unternehmen in unserer Heimat als nicht kreditwürdig einstufen. Das waren -> vor dem Beginn der COVID-19-PANDEMIE -> in absoluten Zahlen knapp

295.000 Unternehmen.

Noch wesentlich dramatischer erscheint die Lage in den meisten von Krisen geschüttelten EU-Mitgliedstaaten. Zu diesem Schluss kommt auch eine Langzeit-Studie von PWC. Denn was in Hollywood-Filmen für alle ->

ZOMBIES ->

HIRN- UND UNTOTEN ->

das Fleisch und Blut unschuldiger Opfer ist -> das sind für die ->

HIRN- ODER UNTOTEN

DER GLOBALEN WIRTSCHAFT ->

Kredite mit NULL- oder NIEDRIG-ZINSEN. Das ->

NULL-ZINS-DESASTER DER EZB ->

sicherte bislang auch wenig profitablen Unternehmen das Überleben. Vor einigen Monaten waren verstärkt namhafte und große Unternehmen in unserer Heimat von Insolvenzen betroffen. Zum Beispiel die Modefirma GERRY WEBER, der Windanlagen-Hersteller SENVION und die Flug-Gesellschaft GERMANIA. Möchte man jetzt in Brüssel und Straßburg eine -> von erfahrenen und seriösen Politologen, Ökonomen, Wirtschaftsprüfern und Wirtschafts-Historikern klar erkannte -> längst überfällige Markt-Bereinigung und Befreiung der europäischen Wirtschaft von ineffizienten ->

ZOMBIE-UNTERNEHMEN ->

verhindern? Möchte die CDU-Politikerin ->

URSULA VON DER LEYEN ->

die seit dem 01. Dezember 2019 Präsidentin der Europäischen Kommission ist -> dazu auch grob geschätzte 130 bis 150 Milliarden Euro aus Deutschland verbrennen? Denn die EU-Politikerinnen und EU-Politiker in Brüssel verfolgen die Absicht mit einem „SO“ dargestellten ->

CORONA-WIEDER-AUFBAU-PLAN ->

den vermutlichen bevorstehenden Zusammenbruch des EU-Kunstgebildes noch etwas hinauszuzögern oder eventuell zu verhindern. Wie viel Euro werden in den kommenden Monaten tatsächlich benötigt -> damit man das marode EU-Kunstgebilde und die untaugliche EURO-GEMEINSCHAFTS-WÄHRUNG am Leben halten kann?

390 -> 500 oder 750 Milliarden Euro?

Vielleicht sogar bis Ende 2025 auch 1200 bis 1800 Milliarden Euro?

Woher soll das viele GELD auf Dauer kommen?

Die Regierungschefs der „SO“ bezeichneten ->

SPARSAMEN VIER ->

also aus Dänemark, den Niederlanden, Schweden und Österreich -> hatten offensichtlich die Gefahren sofort erkannt und die Euphorie etwas eingebremst. Man möchte zuerst einmal genau prüfen -> wie groß der Geld-Bedarf in den EU-Krisen-Staaten überhaupt ist.

Wie viel Geld soll tatsächlich für

nicht rückzahlbare Zuschüsse fließen?

Und vor allem WARUM?

Zum Beispiel lehnen Italien und Spanien Kredite als EU-Finanz-Hilfen ab. Italien und Spanien kämpfen-> genau wie Griechenland und viele osteuropäische EU-Mitgliedstaaten -> mit gewaltig anwachsenden Schulden-Bergen.

EIN ENDE IST NICHT IN SICHT!

Wie viel deutsches Geld sollen die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger für die unerfüllbaren und kruden Fieber-Träume vom maroden EU-Kunstgebilde und der untauglichen EURO-GEMEINSCHAFTS-WÄHRUNG noch in den ->

BRÜSSELER-OPFER-STOCK ->

ohne Boden -> werfen? Auch dieses unsinnige politische und finanzielle ZOMBIE- und HIRNTOT-SCHAUSPIEL wird ein Ende finden müssen!  

__________________________

 

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB – Internetseite mit den aufklärenden Artikelserien.

Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Das Wort am Sonntag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>