Das Wort am Sonntag / We’re out! -> Die Richtung stimmt!

 

We’re out!

Die Richtung stimmt!

 

Am 29. März 2019 um 23:00 Uhr britischer Zeit möchten die BRITEN formal das im Sterben liegende und völlig zerstrittene EU-Kunstgebilde verlassen. Dann hat es ->

NULL UHR ->

am 30. März 2019 -> in Brüssel geschlagen. Ab diesem Zeitpunkt hat das lange Warten auf den BREXIT ein Ende. Es beginnt die Übergangsperiode -> die sich dann bis zum 31. Dezember 2020 hinziehen soll. Dieses ->

ZÄHFLÜSSIGE AUSSTIEGS-SZENARIO ->

zeigt allen Politikern in den NATIONAL-STAATEN -> die immer noch im vollkommen verquirlten und brandgefährlichen Machwerk der EU-Vertragsgemeinschaft gefangen gehalten werden -> dass man sehr viele Fallen eingebaut hat -> um jeden Gedanken an einen Austritt aus dem zerstrittenen EU-Kunstgebilde rasch zu töten. Doch der EU-Austritt Großbritanniens wird auch die BLAUPAUSE für andere AUSTRITTSWILLIGE werden. Je komplexer und zähflüssiger sich die Verhandlungen zwischen London und Brüssel hinziehen -> je einfacher werden es zukünftig alle austrittswilligen NATIONAL-STAATEN haben. Das ->

BRITISCHE MUSTER ->

wird alle noch folgenden Austritte aus dem sterbenden EU-Kunstgebilde erheblich beschleunigen. Trotzdem versuchen noch immer einige britische PRO-EU-FANATIKER ein zweites BREXIT-REFERENDUM zu erreichen. Man hofft weiterhin auf fremdgesteuerte Unterstützung und auf politische Fehltritte von Theresa May. Doch die Chancen für eine weitere politische Nagelprobe sind ->

GLEICH NULL!

In Großbritannien freut sich die große Mehrheit der BRITEN auf den März 2019. Wenig NEGATIVES wird auf Großbritannien zulaufen -> obwohl man in Brüssel voll auf Zeit spielt und ALLEN BRITEN das Leben schwer machen möchte. Dieses hinterlistige Herumlavieren dient lediglich nur dazu -> um einige Monate Zeit zu gewinnen. Es zeigt gleichzeitig die ständig anwachsende Angst der Schein-Parlamentarier und EU-Beamten in Brüssel vor dem totalen Zusammenbruch des völlig untauglichen EU-Kunstgebildes. Auch die sogenannten EU-Kommissare wissen ganz genau -> dass es bereits genügend rechtlich belastbare Expertisen gibt -> die den Beweis dafür liefern -> dass Großbritannien direkt MORGEN schon auszutreten könnte -> ohne noch 2 Jahre warten zu müssen. Überdehnt also die stotternde EU-Maschinerie das hinterlistige Herumlavieren -> dann könnte auch ein ->

BRITISCHER BIG BANG ->

zum sofortigen Austritt aus der EU-Vertragsgemeinschaft führen. Denn nach intensiver kritischer Durchleuchtung haben sich alle EU-Verträge -> als HEISSE-LUFT-VERTRÄGE herausgestellt. Machen die BRITEN also demnächst etwas mehr FEUER -> dann könnte THERESA MAY -> oder ein möglicher Nachfolger im Amt des britischen Premier-Ministers -> die unsinnigen Verhandlungen mit Brüssel immer noch platzen lassen.

Jean-Claude Juncker ->

weiß ganz genau -> wenn THERESA MAY zurücktreten muss -> dann ist blitzartig SCHLUSS MIT LUSTIG -> denn ein Nachfolger von MAY wird vermutlich viel weniger tolerant sein.

Großbritannien ->

wird keine EU-Beiträge mehr zahlen -> die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs werden weder anerkannt noch akzeptiert und sogenannte EU-Bürger dürften sich nicht mehr in Großbritannien niederlassen oder arbeiten.

Übrigens….

…. THERESA MAY hatte öffentlich gefordert -> dass Neu-Zuwanderer aus dem sterbenden EU-Kunstgebilde -> die während der Übergangsperiode noch kommen würden -> kein Bleiberecht mehr erhalten sollen. Diese Forderung der britischen Regierungschefin wurde lediglich in London zurückgestellt. Immer mehr Befürworter des BREXITS sehen sich immer stärker darin bestätigt -> dass Artikel 50 der richtige Weg war -> das im Sterben liegende EU-Kunstgebilde zu verlassen. Jede derzeit denkbare britische Regierung wird also mit souveränen NATIONAL-STAATEN demnächst bilaterale Verträge schließen -> die es der Londoner Finanz-City und britischen Unternehmen ermöglichen -> interessante und nützliche Partnerschaften zu beginnen. Das sogenannte PASSPORTING-MODELL in der Finanzwelt gehört ohnehin auf den Müll-Haufen der Geschichte. Alle noch leistungsfähigen britischen Finanz-Institute haben längst damit begonnen -> ihre bereits vorhandenen Stützpunkte oder Tochtergesellschaften in den NATIONAL-STAATEN in der EU-Vertragsgemeinschaft auszubauen und zu verfestigen.

Should I stay or should I go? ->

Soll ich gehen oder bleiben? Diese schwachsinnige Frage stellen zurzeit hauptsächlich noch erkennbar fremdgesteuerte britische Politiker, von Schatten-Kapitalisten gesponserte NGOs und vollkommen verwirrte PRO-EU-FANATIKER und total verpeilte MultiKulti-Aktivisten in London. Auch die Vorgenannten wissen es ganz genau -> dass die DOMINAZ und ständige BEVORMUNDUNG von Brüssel bereits ein Ende gefunden hat. Wie unbeliebt das im Sterben liegende EU-Kunstgebilde bereits geworden ist -> dokumentiert die Tatsache -> dass immer mehr Personen aus EU-Mitgliedsstaaten noch schnell ->

BRITISCHE STAATSBÜRGER ->

werden möchten. Dafür gibt es klare Regeln. Man muss die letzten 5 Jahre -> ununterbrochen -> in Großbritannien gelebt haben. Eine DOPPEL-PASS-EUPHORIE gibt es in Gr0ßbritannien nicht. BRITEN sehen es gerne -> wenn man sich klar und eindeutig zu Großbritannien bekennt. Für die derzeitige Problem-Zone rund um die Grenze zwischen Irland und Nordirland wird in London eine sinnvolle Lösung finden. Es wird höchstwahrscheinlich keine HARTE GRENZE zwischen Nordirland und Irland geben.

Übrigens….

…. alles schon vergessen? Die BBC vermeldete in den frühen Morgenstunden des 24. Juni 2016 das Ergebnis des BREXIT-Referendums. Großbritannien ist draußen -> eine Mehrheit will den BREXIT ->

Well -> at 20 minutes to 5!

The British people have spoken and the answer is ->  

We’re out!

Ein zweites BREXIT-Referendum wird täglich immer unwahrscheinlich -> denn das Ergebnis des BREXITS lässt sich nicht mehr zurückdrehen. Der BREXIT ist nicht zu STOPPEN -> genauso wenig wie der klar erkennbare VERFALL des im Sterben liegenden EU-Kunstgebildes. Die sich permanent verfestigende ->

ANTI-EU-STIMMUNG ->

in Großbritannien wird sich nicht ändern. Überall wird jetzt erkannt -> dass die Mitgliedschaft in der EU-Vertragsgemeinschaft eine besonders schlechte Idee war. Die absolut untaugliche und irrwitzige Euro-Gemeinschaftswährung hatten die BRITEN ohnehin nicht gewollt. Und nun stellt man ganz langsam die Mitgliedschaft in der NATO auf den Prüfstand des Volkes. Möglicherweise muss die BBC dann auch noch verkünden -> the British people have spoken and the answer is -> 

We’re out!

__________________________

 

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB – Internetseite

mit den aufklärenden Artikelserien. Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Das Wort am Sonntag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>