Das Wort am Sonntag / Schwedischer Totalitarismus

Schwedischer Totalitarismus

 

Der Traum vom freiheitlichen, demokratischen Schweden geht vermutlich bald zu Ende. Schweden schafft das Bargeld ab und macht damit den entscheidenden Schritt zum totalen Überwachungsstaat. Möglicherweise ist es auch ein gewollter Schritt in die Diktatur. Auch im sterbenden Kunstgebilde der EU-Vertragsgemeinschaft gibt es einige Mitgliedsstaaten die heftig darüber diskutieren, dass man das Bargeld abzuschaffen sollte. Vermeintlich zur besseren Kontrolle der Euro-Geldpolitik, der organisierten Kriminalität und des Schwarzmarkts sowie der prosperierenden Schwarzarbeit. Natürlich nimmt man in Schweden auch noch Bargeld an, obwohl in vielen Bankfilialen und größeren Einkaufsmärkten die Annahme von Bargeld bereits verweigert wird. Dadurch will man mit Gewalt die Schweden zum Bezahlen mit dem Plastik-Geld zwingen. Ein gewagtes sozialpolitisches und wirtschaftliches Experiment. Höchstwahrscheinlich wird es nach wenigen Monaten den schwedischen Staat und die schwedische Wirtschaft teuer zu stehen kommen. Möglicherweise sogar den Tourismus behindern, denn ausländische Touristen schätzen an Schweden die freiheitliche Atmosphäre. Wer nur mit Plastik-Geld bezahlt -> dessen Bewegungen und Verhalten können jederzeit leicht nachvollzogen werden.

Wer möchte schon

in einem bargeldlosen Überwachungsstaat seinen Urlaub verleben?

Ob die Mehrheit der Schweden den Schritt zum Staat ohne Bargeld mitmachen -> muss man abwarten. Jedenfalls gibt es erkennbare Widerstände in der Bevölkerung.

Auch die schwedischen Zentralbanker machen sich Sorgen über eine bargeldlose Zukunft. Man befürchtet völlig zu Recht ein schlimmes Scheitern des jüngsten schwedischen Politik-Experiments. Die Bedeutung der Geldscheine- und Münzen sollte nicht unterschätzt werden -> auch wenn viele Menschen gerne mit Kredit-Karten oder mit dem Mobiltelefon bezahlen. Der Geldverkehr oder das Zahlungssystem wird dadurch eher anfälliger und ist schon heute der Cyber-Kriminalität vollkommen hilflos ausgeliefert. Kleinste Systemfehler oder auch Stromausfälle führten bereits zu wirtschaftlichen Katastrophen. Bargeldlose Verrechnungseinheiten auf den Konten der Schweden sind ungeschützt vor jedem staatlichen oder unbefugten Zugriff. Die sogenannten NULL-ZINS-POLITIK der EZB und die damit verbundenen Strafzinsen haben in allen sogenannten Euro-Ländern dazu geführt, dass man überall das Bargeld -> und natürlich auch Bargeldzahlungen -> wieder hoch einschätzt.Vermutlich wird in den Kreisen der unverbesserlichen Bargeld-Gegner vergessen -> dass das ->

Bargeld ->

das einzige gesetzliche Zahlungsmittel in den meisten EU-Mitgliedsstaaten sowie in den sogenannten Euro-Ländern ist. Auch in Deutschland sind -> nach wie vor -> Barzahlungen der wichtigste Bestandteil des Wirtschaftslebens. Zwischen 75% bis 90% aller Bezahlvorgänge erfolgen in Deutschland mit Bargeld.Den Trend zum bargeldlosen Bezahlen gibt es in Schweden schon einige Jahre. Damit wollte man die ständigen Raubüberfälle auf Einkaufsmärkte, Tankstellen und Bargeldautomaten in den Griff bekommen.

Kein Bargeld -> keine Raubüberfälle?

Diese politische Rechnung ging bis heute nicht auf. Die schwedische Polizei sowie die zuständigen Sicherheitsbehörden bekommen nämlich das organisierte Verbrechen nicht in den Griff. Kein allzu großes Wunder, wenn man seit Jahren notwendige Stellen für Polizisten streicht und immer weniger Geld in den Ausbau der schwedischen Sicherheitsbehörden investiert. Aber -> solch verrückte politische Sparmaßnahmen sind auch in Deutschland bekannt. In Schwedensind große Teile des Landes sehr dünn besiedelt. Diese Tatsache nutzt die organisierte Kriminalität erbarmungslos aus -> denn bis Polizei-Kräfte am Tatort eintreffen sind die Täter bereits schon wieder woanders im Einsatz. Möglicherweise haben diese belastbaren Tatsachen und Fakten -> die vom schwedischen Volk gewählten Volksvertreter -> dazu veranlasst, dass man das Bargeld abschaffen möchte. Genau und sachlich betrachtet eine Kapitulation der schwedischen Politik vor dem organisierten Verbrechen. Quasi die totale Kapitulation der schwedischen Regierung vor den Schatten-Kapitalisten und Börsen-Gurus in den USA. Durch die Abschaffung des Bargeldes wird -> nicht nur in Schweden -> das Versagen der Eliten immer deutlicher sichtbar. 

 

__________________________

 

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB – Internetseite

mit den aufklärenden Artikelserien. Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Das Wort am Sonntag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>