Das Wort am Sonntag / Im Würgegriff des Erregers Sars-Coronavirus-2

Im Würgegriff des

Erregers Sars-Coronavirus-2

 

 

Die COVID-19-PANDEMIE hat das Leben der meisten Bundesbürgerinnen und Bundesbürger überschattet und noch immer voll im Griff. Man kann es verfluchen, bedauern oder beklagen -> doch es ändert nichts an den Tatsachen. Der unberechenbare und extrem gefährliche ->

Erreger Sars-Coronavirus-2 ->

wird vermutlich mit steigenden Infektions-Zahlen den meisten Bundesbürgerinnen und Bundesbürger wahrscheinlich auch das bevorstehende

Weihnachts-Fest und Sylvester ->

gründlich versauen. Doch ist die Mehrheit der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger dem unberechenbaren und extrem gefährlichen ->

Erreger Sars-Coronavirus-2 ->

schutzlos ausgeliefert? Ist es womöglich eine höhere Naturgewalt oder sogar eine Strafe Gottes? Wie viele COVID-19-WELLEN rollen noch über Deutschland? Zunächst einmal sind Bundesbürgerinnen und Bundesbürger für ihren Schutz vor Infektionen selbst verantwortlich! Und die Mehrheit der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger ist auch vorsichtig gewesen und hat die politisch verordneten ->

Schutz-Maßnahmen

und die

Hygiene-Regeln ->

befolgt. Man traf wenige Personen und schränkte Besuche bei Verwandten, Bekannten und Freunden ein. Wenn das Wetter es erlaubte ging man an die frische Luft und benutzte Schutz-Masken und Desinfektions-Mittel. Man verzichtete auf den Besuch von Sport- und Fitness-Anlagen und betrieb Sport im Freien. Fürsorgliche Bundesbürgerinnen und Bundesbürger sagten sogar Einladungen oder Geschäft-Essen ab und besuchten seltener Lieblings-Restaurants. Man vermied größere Ansammlungen von Menschen in überfüllten Fußgänger-Zonen oder vor langen Schlangen an den Supermarkt-Kassen. Viele Bundesbürgerinnen und Bundesbürger benutzten Fahrräder oder gingen zu Fuß -> um das Fahren mit Bussen und Bahnen zu reduzieren. Bei notwendigen Arztbesuchen wartete man geduldig vor der Tür oder im Auto -> bis man an der Reihe war. Familien-Feste wurden umgeplant und gefährdete Angehörige behielt man -> wenn möglich -> im Blick. Man lüftete egelmäßig Schul-, Wohn- und Büro-Räume und verzichtete auf Umarmungen und Begrüßungs-Küsse. Selbst- und Fremd-Schutz standen immer im Volks-Interesse der Handlungen -> um das Risiko von Infektionen zu vermeiden.

Man übte konsequent

Verzicht ->

wo immer es möglich erschien!

Dadurch bekam Deutschland die ERSTE-COVID-19-WELLE relativ schnell und einigermaßen gut in den Griff. Bedauerlicherweise gab es auch Bundesbürgerinnen und Bundesbürger die nicht auf touristische Attraktionen und Urlaubs-Reisen sowie auf Privat-Partys und sonstige Feiern oder Veranstaltungen verzichten konnten. Man missachtete vermutlich vorsätzlich die Symptome mit denen sich eine COVID-19-INFEKTION ankündigt -> wie zum Beispiel Husten, Halskratzen, Fieber, Geschmacks- oder Geruchs-Verlust, Kopf- und Glieder-Schmerzen, Durchfall oder anhaltende starke Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Die Missachtung von Selbst- und Fremd-Schutz-Regeln führte unsere Heimat direkt in die ->

ZWEITE-COVID-19-WELLE.

Denn der völlig unberechenbare und extrem gefährliche ->

Erreger Sars-Coronavirus-2 ->

benötigt immer einen Wirt -> um zu überleben und sich vermehren zu können. Der völlig unberechenbare und extrem gefährliche -> Erreger Sars-Coronavirus-2 -> ist auf eine ständig anhaltende Weiter-Übertragung angewiesen. Nur wenn der Erreger immer wieder von einem Menschen zum anderen überspringen kann -> bleiben die ->

Infektions-Ketten ->

aufrechterhalten. Sobald eine mit COVID-19-INFIZIERTE Person in der hochinfektiösen Phase niemand anderem mehr nahekommt -> bricht die Infektions-Kette ab und der völlig unberechenbare und extrem gefährliche ->

Erreger Sars-Coronavirus-2 ->

verschwindet langsam. Deswegen ist es äußerst sinnvoll und nützlich -> Abstand zu halten, Hände zu waschen, Schutz-Masken zu tragen, gut zu lüften und größere Ansammlungen von Menschen zu meiden. Aber ganz entscheidend ist jetzt auch -> dass die Bundesregierung und die 16 Bundesländer mit ihren gemachten Schutz-Empfehlungen und Schutz-Maßnahmen korrekt un nachvollziehbar umgehen. Es mag banal klingen -> aber immer noch offene deutsche Grenzen -> zu unseren direkt angrenzenden Nachbar-Ländern -> sowie ein kaum eingeschränkter Waren- und Güter-Verkehr lässt immer mehr kritisch denkende Bundesbürgerinnen und Bundesbürger aufhorchen.

Jeder sollte tun -> was machbar ist!

Das gilt auch für unsere gewählten Politikerinnen und Politiker in Staats-Ämtern. Jeder unterlassene Schutz-Versuch kann entscheidend sein -> ob Deutschland noch weitere COVID-19-WELLEN treffen. Es ist die Summe der vielen kleinen politischen Fehl-Entscheidungen -> ob die Infektions-Ketten zu unterbrechen sind oder Deutschland immer tiefer in die Gefahren-Zone des völlig unberechenbaren und extrem gefährlichen ->

Erregers Sars-Coronavirus-2 ->

schlittert. Deshalb sind in allen 16 Bundesländern die gleichen Fragen zu hören:

Warum

wird das Schengen-Abkommen

nicht unverzüglich gekündigt?

Wieso

werden immer noch Waren und Gebrauchsgüter

aus China importiert?

Weshalb

in gibt in unserer Heimat keine zuverlässigen neue

Produktionen von Waren und Gebrauchsgütern?

Allein zwischen September 2020 und bis Mitte November 2020 war die Bundespolizei dazu gezwungen über rund 100.000 Reisende zur Einhaltung der Masken-Pflicht anzuhalten. Für immer mehr Reisenden musste man sogar Beförderungs-Verbote oder ein Bahnhofs-Verweise verhängen.

Unsere Politikerinnen und Politiker

in Staats-Ämtern müssen nicht perfekt sein.

Aber gemäß unseres geltenden Grund-Gesetzes sollten sie wieder das Wohl, die Gesundheit und den Schutz für die Mehrheit der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger fördern -> statt sich von Lobbyisten der global agierenden Schatten-Kapitalisten und von international tätigen Mega-Konzernen zu volksschädlichen und volksfeindlichen Verhalten verleiten zu lassen. Höchstwahrscheinlich werden 2021 mehrere verlässliche Impfstoffe und noch bessere Therapien für die konsequente Bekämpfung des völlig unberechenbaren und extrem gefährlichen ->

Erreger Sars-Coronavirus-2 ->

zur Verfügung stehen -> denn dadurch kann das Leben der meisten Bundesbürgerinnen und Bundesbürger wieder ganz langsam zur Normalität zurückkehren.

Den Winter 2020

muss Deutschland jedoch noch überstehen!

Das Tragen von Schutz-Masken, das Niesen in die Armbeuge oder in Taschentücher, das regelmäßige Händewaschen, die regelmäßige Lüftung von Schul-, Wohn- und Büro-Räumen sowie auch die Desinfektion von Oberflächen -> da man eine Schmier-Infektion nicht ausschließen kann -> werden uns in unserer Heimat auch im Jahr 2021 begleiten.

Übrigens….

…. eine größtmögliche Sicherheit ist nur erreichbar -> wenn sich möglichst alle Bundesbürgerinnen und Bundesbürger sowie natürlich auch alle Politikerinnen und Politiker in Staats-Ämtern sowie in den 17 deutschen Parlamenten konsequent an die bekannten ->

HYGIENE-REGELN

und verordneten  

SCHUTZ-MASSNAHMEN ->

halten.

________________________

 

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB – Internetseite mit den aufklärenden Artikelserien.

Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Das Wort am Sonntag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>