Das Wort am Sonntag / Bedrohung durch Zoonosen

Bedrohung durch Zoonosen

 

 

Die

Intergovernmental Science-Policy

Platform on Biodiversity and Ecosystem Services

kurz IPBES genannt -> ist eine UN-Organisation mit 136 Mitglied-Staaten zur wissenschaftlichen Politik-Beratung und für Fragen der Erhaltung und nachhaltigen Nutzung von biologischer Vielfalt und Öko-System-Dienstleistungen. Der ->

Bio-Diversitäts-Rat IPBES

warnt vor weiteren neuen Infektions-Krankheiten -> die zum Beispiel von Tieren auf Menschen übergehen könnten. Deshalb fordern führende Wissenschaftler des IPBES Natur-Schutz als Prävention. Nachdem die 2. Welle der COVID-19-PANDEMIE in sehr vielen NATIONAL-STAATEN den Höhepunkt erreichte warnten führende Wissenschaftler bereits vor der rapiden Ausbreitung weiterer und noch schlimmerer ->

INFEKTIONS-KRANKHEITEN!

Infektions-Krankheiten.

PETER DASZAK ->

ist ein anerkannter britisch-amerikanischer Zoologe und Experte für Infektions-Epidemiologie. PETER DASZAK ist spezialisiert auf dem Gebiet der Zoonosen. In einem veröffentlichten Interview sagte PETER DASZAK -> ZITAT / AUSZÜGE:

________________________

Die Welt könnte ein ziemlich unangenehmer Ort werden! Wenn wir nicht rasch gegensteuern, werden wir schon sehr bald wesentlich öfter Pandemien erleben, die sich noch schneller ausbreiten als COVID-19, noch tödlicher verlaufen und die globale Wirtschaft in noch tiefere Krisen stürzen, als wir sie jetzt erleben. ZITAT / AUSZÜGE ENDE.

________________________

Übrigens….

….. Zoonosen kommen sowohl bei Menschen als auch beim Tier vor und sind von Tieren zu Menschen und auch von Menschen zu Tieren übertragbar. Hierbei unterscheidet man in ->

ZOO-ANTHROPONOSEN ->

deren Erreger überwiegend aus dem Tierreich auf den Menschen übertragen werden, und den ->

ANTHROPO-ZOONOSEN ->

bei denen die Übertragung überwiegend vom Menschen auf Tiere stattfindet. Bei „SO“ bezeichneten Fakultativen Zoonosen -> Amphixenosen -> erfolgt die Übertragung wechselseitig. Doch nicht nur die Übertragungs-Wege -> sondern auch die Erreger sind sehr unterschiedlich.

ZOONOSEN ->

können sowohl von Viren -> als auch von Bakterien, Pilzen, Parasiten oder Prionen verursacht werden. Auf der Internet-Seite des ->

Robert Koch-Instituts ->

kurz RKI genannt -> können alle Bundesbürgerinnen und Bundesbürger viel Wissenswertes zu den einzelnen Erregern finden. Weltweit empfehlen seriöse und verantwortungsbewusste Wissenschaftler eine bessere Politik -> denn das Herum-Doktern der Politikerinnen und Politiker am Status wird in Zukunft nicht mehr ausreichen. Möchte man nicht in ein endloses ->

ZEITALTER DER PANDEMIEN ->

hineinrutschen -> dann müssen der ausufernde Globalismus, offene Grenzen ohne jede Kontrolle, Schlacht-Tier-Tourismus und das Ernährungs-Modell überdacht werden. Auch der Tourismus von Obst, Gemüse und Blumen -> quer durch die EU-Vertragsgemeinschaft und rund um die Welt gehören unverzüglich auf den Prüfstand Politikerinnen und Politikern.

Übrigens….

….. die noch anhaltende COVID-19-PANDEMIE unterscheidet sich im Kern nicht wesentlich von den 6 vorangegangenen PANDEMIEN seit der Spanischen Grippe -> die zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis zu 50 Millionen Menschen getötet hat. Wie sich PANDEMIEN und globale INFEKTIONS-WELLEN ausbreiten -> ist der Wissenschaft bestens bekannt. Nicht nur die Abholzung von Regen-Wäldern und der globale Handel mit Nutz-Tieren sind die Treiber von zukünftigen gefährlichen PANDEMIEN. Das Überspringen von lebenden Erregern auf Menschen wird auch durch einen viel zu engen Kontakt zwischen Menschen und auch Wild-Tieren gefördert. Der Tourismus in virenreichen Regionen auf unserem ->

 

BLAUEN PLANETEN ->

 

sowie der unkontrollierte Grenz-Verkehr in den „SO“ bezeichneten ->

SCHENGEN-LÄNDERN ->

sind ebenfalls die treibenden Faktoren globaler PANDEMIEN. Besonders die vehemente Ausweitung und Intensivierung der Land- und Forstwirtschaft in der EU-Vertragsgemeinschaft und die damit zusammenhängenden Subventionen, die permanente Verschwendung und der Überkonsum von Lebensmitteln zerstörten auf Dauer die Natur und erhöhten den Kontakt zwischen Nutz- und Wildtieren. Das obsolet gewordene EU-Kunstgebilde ist quasi der direkte Weg zu ->

ZOONOSEN UND PANDEMIEN!

Seriöse und erfahrene Wissenschaftler sowie verantwortungsbewusste und aufgeklärte Politikerinnen und Politiker befürchten -> dass das Potenzial für neue globale PANDEMIEN exponentiell anwächst. Die in den vergangenen 20 Jahren neu aufgetretenen ->

INFEKTIONS-KRANKHEITEN ->

hatten nachweislich zu mehr als 75% einen tierischen Ursprung. Auch diese Tatsache hat man in Brüssel, Straßburg, Athen, London, Paris, Madrid, Rom, Warschau und Berlin verdrängt oftmals sogar völlig ignoriert.

Übrigens….

….. unter den grob geschätzten 2 Millionen bislang unentdeckten Viren in sogenannten Wirts-Tieren -> wie zum Beispiel Vögeln und Säuge-Tieren -> sehen seriöse und erfahrene Wissenschaftler mittlerweile ein ->

PANDEMIE-POTENZIAL ->

von bis zu 900.000 brandgefährlichen Viren. Bereits seit Jahrzehnten sind ->

ZOONOSEN ->

zu einem ernstzunehmenden weltweiten Problem geworden. Diese bekannten Tatsachen verschweigen die Medien in allen NATIONAL-STAATEN der EU-Vertragsgemeinschaft. Vermutlich möchte man die politischen Vorstellungen, Wünsche und Träume von Politikerinnen und Politiker -> zum Thema Ausbau und Erhalt des unsinnigen und maroden EU-Kunstgebilde -> nicht zerstören. Noch haben auch die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger die Kraft und Möglichkeit die Zukunft in unserer Heimat zu verändern. Die besonders virenreichen Tier-Arten sind schon lange Zeit bekannt -> genauso wie die diversen Übertragungs-Wege auf den Menschen. Es ist kein allzu großes Problem -gefährliche >

PANDEMIE-RISIKEN ->

zu verringern. Dazu müssten die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger jedoch die Themen-Bereiche ->

GESUNDHEITS-SCHUTZ

KLIMA-SCHUTZ UND NATUR-SCHUTZ ->

frei von den IDEOLOGIEN der GRÜNEN und von „SO“ bezeichneten GUTMENSCHEN und vermeintlichen KLIMA-RETTERN vollkommen neu überdenken. Denn die Folgen der COVID-19-PANDEMIE mit sogenannten Lock-Downs -> krankheitsbedingten Ausfällen und notwendigen medizinischen Behandlungen haben bis heute grob geschätzte weltweite Kosten bis zu ->

24 Billionen Euro ->

verursacht. Eine tiefgreifende Veränderung der Produktions-, Tourismus- und Konsum-Gewohnheiten in den meisten Industrie-Nationen hat die anhaltende COVID-19-PANDEMIE ohnehin schon bewirkt. Der notwendige Umbau der traditionellen Industrie-Gesellschaften zu mehr Nachhaltigkeit sowie unverzügliche DEXIT und der Ausstieg aus dem untauglichen Euro wird auch 2021 das politische Leben in unserer Heimat dominieren. Wir DEUTSCHEN können in EUROPA Klima, Natur und menschliche Gesundheit auch ohne das überflüssige EU-Kunstgebilde gemeinsam schützen.

________________________

 

Möchten Sie sich unabhängig und sachlich korrekt informieren?

Ohne Beeinflussung von Werbe- oder Produktpartnern.

Ohne Beeinflussung von Geheimdiensten oder angeschlossenen Tarnorganisationen, Geheimbünden oder dubiosen NGO´s.

JA!

Dann lesen Sie regelmäßig kostenfrei die DRSB – Internetseite mit den aufklärenden Artikelserien.

Nutzen Sie die Vorteile der Demokratie.

Bilden Sie sich Ihre unabhängige Meinung.

 

 

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Das Wort am Sonntag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>