Dampf ablassen – 30. November 2017

DAMPF ABLASSEN – > Das demokratisch soziale Ventil

Leserbriefe von DRSB - Lesern

 

Ihre Leserzuschriften und Leserinformationen können für alle DRSB – Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Kommentare als Brief, Telefax oder E – Mail.

Der DRSB e.V. freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt sein sollten.

Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu!

Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

Die Leserzuschriften werden nach Themengebieten aufgeteilt und nach einem Zufallsgenerator ausgewählt.

An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgenden Leserzuschriften vom DRSB e.V.

nicht auf Wahrheit oder juristische Wahrhaftigkeit geprüft wurden und insofern ausschließlich die Meinungen der jeweiligen Autoren darstellen.

 

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Horst Seehofer:

Die Wandlung vom Paulus zum Saulus?

 

Anfang vorigen Jahres hatte sich Seehofer für die Rückabwicklung der Riesterrente ausgesprochen. Im Eilverfahren wurde danach von der hessischen schwarz/grünen Landesregierung das Konzept der Deutschland-Rente zur hinterlistigen Verstaatlichung der Riesterrente entworfen. Beim Lesen des Konzeptpapiers [ Stand 28. April 2017 ] fällt sofort auf, dass es mit der heißen Nadel gestrickt wurde. In Berlin sitzen die Verbände der Versicherungen und der Banken. Frankfurt ist Hauptstadt der Banken. München ist Hauptstadt der Versicherungen. Vor der Wahl hatte sich Seehofer kategorisch gegen eine Zusammenarbeit mit den Grünen ausgesprochen. Nach der Wahl ist Seehofer der größte Kompromissbereiter für eine Jamaika-Koalition. Merkel hat Seehofer von diesem Konzeptpapier für eine Verstaatlichung der Riesterrente zur Rettung der Banken und Versicherungen überzeugt. Deshalb brauchen Merkel und Seehofer zum eigenen politischen Überleben die Jamaika-Koalition. Die SPD als Hauptverursacher des Riesterwahns hat Angst vor dem totalen Untergang und verschließt sicher jeglicher Regierungsverantwortung.

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Staatsbedenkenträger!

 

Als Architekt der Armutsagenda 2010 hat der heutige Bundespräsident Steinmeier ein ganzes Volk vor die Pumpe laufen lassen und lässt sich heute als Staatsoberhaupt mit der Hilfe der Medien huldigen. Als weißer Häuptling und Staatsbedenkenträger der Nation  muss Steinmeier seine SPD noch weiter in den Abgrund stoßen, wenn er eventuell zu Neuwahlen auffordern muss. Viel blöder könnte es für Steinmeier und für die ehemalige Volkspartei SPD nicht mehr laufen.

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

SPD auf der Sünderbank

 

Nach der Wahlklatsche zieht sich die SPD in die Isolation zurück, um sich vor der Verantwortung zu drücken. Um die Sünden der Vergangenheit weiter auf der Oppositionsbank auszukurieren, reicht es völlig aus, wenn die SPD bei Neuwahlen knapp die 5%-Hürde schafft. Es ist eine kuriose Entwicklung: Die SPD hat den Nationalsozialismus überlebt und geht im Neoliberalismus unter. Das ist eine ganz erstaunliche politische Berg- und Talfahrt.

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

RIESTERN bis der Arzt kommt

 

Nach Meldungen der Medien haben sich die Jamaika-Unterhändler darauf verständigt, dass auch Selbstständige Riestern dürfen. Den

Ahnungslosen der Ahnungslosigkeit

scheint immer noch nicht klar zu sein, dass es eine Berufsfalle bei der Riester-Rente gibt. Selbständige können nicht Riestern, weil sie meistens nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Für die Riesterzulage muss man mindestens 4% der Beitragsbemessungsgrundlage zur gesetzlichen Rentenversicherung in einen Riester-Vertrag einzahlen. Bei einem Wechsel eines Arbeitnehmers in die Selbstständigkeit hat es sich sofort AUSGERIESTERT. Über die Berufsfalle kaspern die Rentenexperten nun schon seit 16 Jahren herum. Genau aus diesem Grund hatte der DRSB vor 16 Jahren mit dem 9- Punkte-Programm allen Parteien einen Reformvorschlag unterbreitet. Auch der Namensgeber Walter Riester sucht heute noch händeringend nach einer sinnvollen Lösung und steht vor den Trümmern des untauglichen Schwachsinns.

 

DER VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

In ewiger Abhängigkeit

 

Zu Beginn der Euro-Krise hatte die Bundeskanzlerin spontan die Gründung einer unabhängigen europäischen Ratingagentur in Erwägung gezogen. Womöglich hatten „Freunde“ aus dem atlantischen Netzwerk Merkel erklärt, dass das keine gute Idee sei. Von dem selbst ernannten ehrbaren Kaufmann Fitschen, Ex-Vorstand Deutsche Bank, wurde die Gründung einer unabhängigen europäischen Ratingagentur wegen fehlender finanzieller Mittel anschließend verworfen. Fitschen ist ebenso wie zum Beispiel Ackermann, Schröder, Merz und Köhler Mitglied der Trilateralen Kommission der Bilderberger. Bei einer Verstaatlichung der Riester-Rente wären alle „Kapitalanlagen“ aus dem EU-Zwangsaufkaufprogramm von ausländischen Staatsanleihen auf einen staatlichen Fonds vereinigt. Es wäre somit ein Kinderspiel Deutschland mit der Herabstufung des Ratings zu drohen, weil Deutschland nicht für alle ausländischen Staatsanleihen aufkommen kann.

Alles scheint von langer Hand geplant zu sein!

Mit der willkürlichen Zusammensetzung der drei Buchstaben ABC lässt sich das Rating der europäischen Staaten in jede beliebige Richtung verbiegen. Um Europa in die totale Abhängigkeit des US-Establishments zu bringen braucht man nur läppische 3 Buchstaben.

Das jüngste Beispiel ist Katalonien!

Die US-Ratingagentur Standard & Poor’s drohte den Katalanen mit einer Herabstufung wegen „Meuterei“ und „Rebellion“. Auch Deutschland wurde noch vor der Einführung der Agenda 2010 von Standard & Poor’s mit einer Herabstufung des Ratings gedroht, sollten nicht alle „Reformen“ der Agenda 2010 umgesetzt werden. Unter „Reform“ war gemeint, dass die private Altersvorsorge „Riester-Rente“ als Plagiat des Nazi-Modells „Eisernes Sparbuch“ über die Versicherungskonzerne zur verschleierten US-Kriegsfinanzierung eingesetzt wird [ Stichwort: PIMCO-Syndrom der ALLIANZ / kann man im Internet nachlesen ]. Durch die US-Ratingagenturen, unter der Regie des US-Finanzgurus Soros, sind alle EU-Mitgliedsstaaten

„In ewiger Abhängigkeit“

der Schatten-Kapitalisten und des US-Establishments und verlieren immer mehr staatliche Kompetenzen und Souveränität. Merkt das niemand? Bin ich die EINZIGE?

 

DIE VERFASSERIN

================================================

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Dampfablassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>