Dampf ablassen – 28. November 2020

DAMPF ABLASSEN

Das demokratisch soziale Ventil

Leser-Ansichten und Leser-Meinungen

von DRSB-Lesern. Ihre Leser-Zuschriften und Leser-Informationen können für alle DRSB-Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein.

Bitte schreiben Sie uns

Ihre Kommentare

als Brief, Telefax oder E-Mail.

Der DRSB e.V. freut sich auch über Hintergrund- und Insider-Informationen, auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt sein sollten.

Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu!

Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt. Die Leser-Zuschriften werden nach Themen-Gebieten aufgeteilt und nach einem

Zufalls-Generator

ausgewählt. An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgenden

Leser-Ansichten und Leser-Meinungen

vom DRSB e.V. nicht auf Wahrheit oder juristische Wahrhaftigkeit geprüft wurden und insofern ausschließlich die Meinungen der jeweiligen Autoren darstellen. Der DRSB e.V. veröffentlicht keine sogenannten HASS- oder HETZ-SCHRIFTEN. Auch alle ANTI-SEMITISCHEN KOMMENTARE und identifizierbare FAKE-NEWS werden nicht zur Veröffentlichung freigegeben.

================================================

Nachricht / anonymisiert

Der Vormarsch der Calvinisten

 

 

 

In Anfall von Euphorie und Größenwahn entwickeln Machtcliquen wirtschaftliche und gesellschaftliche Modelle, die den Zustand von Arm und Reich zu einem Dauerzustand verfestigen lassen. Die Ideologie und Philosophie des Calvinismus scheinen die Grundlagen dafür zu sein. Im calvinistischen Glauben hat Gott die Menschen von Geburt an in Gewinner und Verlierer aufgeteilt. Das ist Auftrag im Glauben und Alibi in der Umsetzung zugleich. Ob sich in Europa der Vormarsch der Calvinisten durchsetzt, hängt vorrangig von dem Ausgang der Wahlen in den USA ab. Es werden Dämonen beschworen, die ewige Macht und Reichtum versprechen. Demokratie, Rechtsstaat und Gesetze werden bereits jetzt ausgehebelt, die ein normales Leben für die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr gewährleisten. „Corona“ scheint der Schlüssel zur Machtübernahme zu sein. Mit „Corona“ kann man alle notwendigen Veränderungen auf den Weg bringen und Fakten schaffen, wie zum Beispiel die Auszahlungen von Helikoptergeld. Wenn die Demokraten die Wahl in den USA gewinnen, dürften die Würfel für Europa gefallen sein. Die Gründung der Vereinigten Staaten von Europa und die Einführung von Eurobonds und Bankenunion wären dann nur noch eine Frage der Zeit. Die möglichen Abschiedsworte von Angela Merkel: „Die Gründung der Vereinigten Staaten von Europa ist aufgrund von Corona alternativlos“ würden aber so manche Denkanstöße in Deutschland und Europa auslösen. Der Calvinismus ist in Deutschland nicht auf eine bestimmte Partei beschränkt. Ob sich neben Frank-Walter Steinmeier auch Angela Merkel, Ursula von der Leyen und Olaf Scholz ausdrücklich zum Calvinismus bekennen, ist nicht bekannt. Zumindest hatte Merkel Steinmeier zum Amt des Bundespräsidenten, von der Leyen zum Amt der EU-Kommissarin und Scholz zum Amt des Bundesfinanzministers verholfen.

______________

Die von mir dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung bitte ich um die Anonymisierung meines Namens. Der DRSB kann meinen Namen und die Adresse sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu gebe ich die uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann schriftlich widerrufen werden.

______________

 

DIE VERFASSERIN

================================================

Nachricht / anonymisiert

Eine Revolution sieht anders aus!

 

Die Bezeichnung „Revolution“ ist in der Rentenpolitik eine relative Betrachtung. Auf jeden Fall scheinen die Lobbyisten der Versicherungskonzerne unter Rot/Grün mit der Einführung der unverblichen Rentenmodelle „Riester“ und „Rürup“ mehr Erfolg gehabt zu haben als aktuell mit der Union. Der DRSB hatte immer darauf hingewiesen, dass die Partei, die als erste echte und grundlegende Reformen zugunsten der Bürgerinnen und Bürger anstrebt, am Ende die Gewinner sein werden. Für die Bundestagswahl 2021 scheinen beim Thema Sozialpolitik die Union den anderen Parteien gegenüber einen entscheidenden Schachzug im Vorteil zu sein. Womöglich ist es Kalkül der Union, die Riester-Rente nicht mehr zu reformieren, weil sie im eigentlichen Sinne nichts mehr zu reformieren ist. Die Versicherungskonzerne werden womöglich in den sauren Apfel beißen müssen. Womöglich steht mit der „Revolution“ in der Union die Forderung vor Horst Seehofer aus einer Rückabwicklung der Riesterverträge endgültig im Raum. Eines ist auf jeden Fall klar: Zu Weihnachten brennt bei den Versicherungskonzernen im wahrsten Sinne des Wortes der Baum.

_____________

Die von mir dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung bitte ich um die Anonymisierung meines Namens. Der DRSB kann meinen Namen und die Adresse sowie die E-Mail-Adresse abspeichern. Hierzu gebe ich die uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann schriftlich widerrufen werden.

______________

DER VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

Laber Rhabarber um die Riester-Rente

 

 

Die Kreativität und die Willenskraft in der CDU hat in der Merkel-Ära stark nachgelassen. Mit dem Aussitzen der Probleme ist Merkel nach ihrer Meinung höchstwahrscheinlich immer gut gefahren. Auf dem letzten Meter wird in der CDU unter Merkel bis auf „Corona“ nichts Besonderes mehr geschehen. Wer gegen den Willen und ohne das Wissen von Merkel sinnvolle Vorschläge unterbreitet, die den Interessen von Merkel im Wege stehen, wird ohnehin auf das Schärfste abgestraft. Alle warten in der CDU nur noch darauf, Angela Merkel mit tosendem Applaus zu verabschieden. Die Nach-Merkel-Ära wird das eigentliche Problem sein, wenn offen die Fehlleistungen der CDU zur Sprache kommen. Die Medien werden sich zum Riesterwahn dann nicht mehr länger von dem Chef des Presseamtes der Bundesregierung Steffen Seibert vorschreiben lassen, worüber sie berichten dürfen und worüber nicht. Das Laber Rhabarber um die Riester-Rente wird sein Ende finden.

______________

Die von uns dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung bitten wir um die Anonymisierung unserer Namen. Der DRSB kann unsere Namen und die Adressen sowie die E-Mail-Adressen abspeichern. Hierzu geben wir die uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann schriftlich widerrufen werden.

______________

DIE VERFASSERINNEN

================================================

Nachricht / anonymisiert

Versicherungskonzerne sind nicht systemrelevant

 

 

Der Machtwechsel von der Ära Helmut Kohl [ CDU ] auf die Ära Gerhard Schröder wurde von den Medien mit dem Schlagwort „Reformstau“ ins Volk getrieben. Noch heute behaupten die Medien, dass die Reformen der AGENDA 2010 zu einer Stabilisierung der Wirtschaft und zu Wirtschaftswachstum geführt hätten. Dieses trifft uneingeschränkt für die Konzerne zu. Für die Bürgerinnen und Bürger begann mit der AGENDA 2010 der schier unaufhaltsame Weg in die Altersarmut. Mit dem Amtseid verpflichten sich der Bundeskanzler respektive die Bundeskanzlerin alle Handlungen zum Wohle des deutschen Volkes auszuführen. Die Agenda-Reformen wurden nicht aus dem Parlament und den Ministerien heraus sondern von NGOs und Think Tanks, als von Nichtregierungsorganisationen und Denkfabriken entwickelt. In positiver Kenntnis wurden ab dem Kalenderjahr 2005 in der Ära Angela Merkel [ CDU ] die Konstruktionsfehler und verstecken Fallen der Riester-Rente nicht beseitigt.

 

Womöglich hätte Merkel bei einem Wahlsieg im Kalenderjahr 1998 genauso wie Schröder die Agenda-Reformen bereits eingeführt. Das lässt den Schluss zu, dass die verantwortlichen Politikerinnen und Politiker die AGENDA 2010 als Marionetten der Schattenkapitalisten eingeführt haben. Unter der Ära Merkel wurde der Politikstil des aktiven Nichtstuns eingeführt, um eben die Agenda-Reformen unverändert fortsetzen zu können. Einigermaßen „positiv“ wurde dieser Politikstil von Merkel als Stärke des Aussitzens von Problemen bezeichnet. In der Zeit seit der Amtsübernahme von Merkel hat es keine nennenswerten „Reformen“ gegeben. Das heutige Bitten und Betteln der Versicherungskonzerne um eine Reform der Riester-Rente stößt bei Merkel auf taube Ohren. Über den Versicherungskonzernen schwebt das Damoklesschwert der Rückabwicklung der Riester-Verträge. Das ist neben der Negativ-Zins-Politik der EZB der Hauptgrund für eine Reformbereitschaft. Versicherungskonzerne sind in Gegensatz zu großen Geschäftsbanken aus der Sicht von Merkel nun mal nicht systemrelevant.

______________

Die von uns dem DRSB zur Verfügung gestellten Kommentare können zwecks Veröffentlichung auf der DRSB-Internetseite unter der Rubrik DAMPF ABLASSEN oder in anderen DRSB-Rubriken verwendet werden. Bei einer Veröffentlichung bitten wir um die Anonymisierung unserer Namen. Der DRSB kann unsere Namen und die Adressen sowie die E-Mail-Adressen abspeichern. Hierzu geben wir die uneingeschränkte Einwilligung. Diese Einwilligung kann schriftlich widerrufen werden.

______________

DIE VERFASSERINNEN

================================================

______________________

EU-Datenschutz-Grundverordnung

DSGVO

Gemäß der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung -> kurz DSGVO -> genannt -> weist der DRSB e.V. daraufhin -> dass freiwillig zugesandte INFORMATIONEN, GASTBEITRÄGE und E-MAIL-DATEN ordnungsgemäß gespeichert werden. Der DRSB e.V. hat noch nie persönliche Daten von Mitgliedern, ehrenamtlichen Mitarbeitern, Gast-Autoren, DRSB-Lesern oder Informanten -> zum Beispiel für die DRSB-Rubrik DAMPF ABLASSEN -> an DRITTE weitergegeben. Sollten Gast-Autoren oder Informanten -> auch für die DRSB-Rubrik DAMPF ABLASSEN -> mit der Speicherung IHRER DATEN nicht einverstanden sein -> so senden SIE umgehend dem DRSB e.V. eine kurze E-Mail ->

BITTE KEINE DATEN-SPEICHERUNG MEHR VORNEHMEN!

ALLE BEREITS GESPEICHERTEN DATEN UNVERZÜGLICH LÖSCHEN!

Der DRSB e.V. freut sich auch über jede interessante Hintergrund- und Insider-Informationen -> auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem eigenen Namen des Informanten oder DRSB-Lesers bestimmt sein sollten. Der DRSB e.V. sichert allen Lesern und Informanten absolute Vertraulichkeit zu! Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

_________________________

Das Wichtigste zur

datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sind Speicherung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten nicht aufgrund einer gesetzlichen Grundlage gestattet oder geboten -> ist dies nur bei Einwilligung des Betroffenen zulässig. Die Einwilligungserklärung muss dabei grundsätzlich eindeutig als solche erkennbar sein und muss neben dem Hinweis auf den jeweiligen Verwendungszweck auch die Rechte des Betroffenen auf Löschung, Auskunft und Widerspruch aufführen. Fehlt die Einwilligung des Betroffenen in einem solchen Falle und die Daten werden dennoch unzulässigerweise erhoben -> so handelt es sich um einen Datenschutzverstoß.

_________________________

 

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Dampfablassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>