Dampf ablassen – 18. Januar 2018

DAMPF ABLASSEN – > Das demokratisch soziale Ventil

Leserbriefe von DRSB - Lesern

 

Ihre Leserzuschriften und Leserinformationen können für alle DRSB – Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Kommentare als Brief, Telefax oder E – Mail.

Der DRSB e.V. freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt sein sollten.

Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu!

Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

Die Leserzuschriften werden nach Themengebieten aufgeteilt und nach einem Zufallsgenerator ausgewählt.

An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgenden Leserzuschriften vom DRSB e.V.

nicht auf Wahrheit oder juristische Wahrhaftigkeit geprüft wurden und insofern ausschließlich die Meinungen der jeweiligen Autoren darstellen.

 

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Respekt vor UNION und SPD?

 

Warum sollen wir gegenüber UNION und SPD noch Respekt haben? Die GroKo vertritt nachweislich nicht mehr die Interessen des Deutschen Volkes! Ob in neuer oder in alter Form. Jetzt ist eine Grenze erreicht und bereits überschritten worden, die nur noch Neuwahlen zulässt. Wir wollen wieder ein funktionierendes Deutschland mit bezahlbaren Wohnungen, ohne Armut, Hartz-4 und Agenda 2010.

Wir wollen keine ungesunde Heißluftblase von Europa!

Wir wollen keine weiteren Flüchtling mehr in Deutschland aufnehmen müssen!

 

DIE VERFASSERINNEN

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Reine Volksverdummung

 

Wie viele Arbeiter und Angestellte sind sich darüber im Klaren, dass die Unterscheidung in Arbeitgeberanteile und in Arbeitnehmeranteile zur Renten- und Krankenversicherung pures Opium für das Volk ist. Arbeitgeber müssen natürlich mit den Kosten rechnen, die sie ein Arbeitnehmer kostet. Diese Gesamt-Kosten-Rechnung schlägt sich natürlich in den Preisen nieder, die wir alle für die Dienstleistungen oder Güter zahlen müssen. Womit auch endlich geklärt ist, weshalb Lohn-Steigerungen immer von Preis-Steigerungen aufgefressen werden.

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Österreicher bekommen 50% mehr Rente

 

Haben die ein besseres System? Ja! Im Alpenland zahlen auch Selbstständige in die Rente ein. Deshalb gibt es in Österreich 50% mehr Rente gibt als bei uns. Ein kurzer Blick auf die Durchschnittsrente in Österreich zeigt den Unterschied. Die durchschnittliche Monatsrente für Arbeiter und Angestellte beträgt im Alpenland 1.247,00 Euro zusätzlich einer 13. und 14. Monatsrente. Umgerechnet sind das 1.455,00 Euro monatlich! Könnte es bei uns auch schon lange geben, wenn unsere Politiker die DRSB-Forderung:

ALLE VON ALLEM FÜR ALLE

schon 1989 eingeführt hätten. Hat man bis heute verpennt! Also ist es längst überfällig das DRSB-Renten-Modell einzuführen!

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Neues Katastrophen-Jahr?

 

Nachdem das politische Katastrophen-Jahr 2017 einigermaßen glimpflich überstanden wurde, werden wir von Seiten der UNION und SPD noch so einiges für 2018 zu erwarten haben. Deshalb ist es nun an der Zeit, unseren Politikern endlich konkrete Fragen zu stellen und konsequent schlüssige Antworten zu verlangen. Den vorauseilenden Versprechungen, Ereignissen und Entwicklungen kann man nur noch mit Schrecken entgegensehen. Ein Schwachsinnsgebilde der VEREININGTEN STAATEN VON EUROPA ist unerwünscht > genauso wie die Fortführung der Agenda-Politik! Das sollten wir nicht länger tolerieren, denn die Zeit der Toleranz ist abgelaufen!

 

DIE VERFASSERIN

================================================

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Dampfablassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>