Dampf ablassen – 09. Februar 2018

DAMPF ABLASSEN – > Das demokratisch soziale Ventil

Leserbriefe von DRSB - Lesern

 

Ihre Leserzuschriften und Leserinformationen können für alle DRSB – Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Kommentare als Brief, Telefax oder E – Mail.

Der DRSB e.V. freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt sein sollten.

Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu!

Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

Die Leserzuschriften werden nach Themengebieten aufgeteilt und nach einem Zufallsgenerator ausgewählt.

An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgenden Leserzuschriften vom DRSB e.V.

nicht auf Wahrheit oder juristische Wahrhaftigkeit geprüft wurden und insofern ausschließlich die Meinungen der jeweiligen Autoren darstellen.

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Zweiter Börsen-Crash in dieser Woche!

 

Wall Street in großer Aufregung! Das mag nun verstehen wer will! Aktien werden massenhaft abgestoßen, weil man Geld nicht mehr ZINSLOS bekommt. In unserem Finanz- und Wirtschaftssystem läuft alles seit Jahren schief. Der DRSB hat bis heute darüber immer offen berichtet. Ganz offensichtlich drehen unsere Finanz-, Wirtschafts- und Politik-Eliten vollkommen durch. Die Börse war immerhin schon ein verlässliches Zeichen, wie die Finanzeliten mit den Völkern umspringen und sie habgierig ausbeuten.

 

DIE VERFASSER

 

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

DER HYPE UM TESLA GEHT MIR AUF DEN KEKS

 

Überall wird Tesla als erfolgreicher Marktführer für E-Autos mit angeblich „ach so großem“ Aktionsradius gefeiert. Dabei ist dieser E-Auto-Zusammenbastler seit Jahren ein Verlustunternehmen gigantischen Ausmaßes. Ohne Garage oder Carport und ohne Tesla-Ladetechnik ist das Tesla-Fahren sowieso nur eine unsinnige Vision vom modernen Fahren. Schon bei höheren Geschwindigkeiten schmilzt die Reichweit von angeblich 500 km schnell auf 200 km zusammen. Reine E-Autos sind etwas zur Beruhigung des GRÜNEN GEWISSENS von einigen Gutmenschen, die der Mehrheit vorturnen möchten, dass sie Umwelt-Vorbilder sind. In meiner Nachbarschaft wohnt auch so ein „vorzeige“ Besserwisser, der es allen zeigen möchte, wie Vorbildlich er handelt. Das E-Auto dient nur zur Angabe seiner Umweltfreundlichkeit, denn in seiner Garage steht auch noch ein Diesel-Auto mit einem fetten 6-Zylinder und ein Sportwagen. Außerdem fliegt das Umweltvorbild mindestens zweimal im Jahr in den Urlaub nach Asien oder den USA und macht mit dem Flugzeug im Monat Kurztrips in europäische Großstädte. Trotzdem ist dieser vermeintlich umweltrettende Gutmensch der Meinung, dass er mit dem gelegentlichen Fahren eines E-Autos die Welt und unser Klima rettet.

 

DER VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

E-Autos! Die Lachnummer des Jahres!

 

Es kommen laut den Medien „tolle“ Zeiten auf uns zu. E-Autofahrer werden das Klima und die Umwelt retten. Zumindest glauben das diese Freaks. Der ganze Popanz um die E-Mobilität ist doch in Wahrheit eine große Lachnummer! Eine wüst konstruierete Scheinveranstaltung mit Knebelungseffekt für politische Eliten, mit der man die Mehrheit der Bürger leicht dominieren kann.

 

DER VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Gefährliche Batterie-Mobilität!

 

So sollte man den „Budenzauber“ um die „Elektro-Mobilität“ nennen. Denn für Elektro-Automobile braucht man viel Grafit, Kobalt, Lithium, Nickel, Neodym und vor allem sehr viel Kupfer. Alle die vorgenannten Rohstoffe sind knapp und werden sich in den kommenden 2 Jahren drastisch verteuern. Ein heute noch unvorstellbares Giga-Problem für alle Elektro-Automobilhersteller. Beim Fördern von Seltenen Erden entstehen riesige Mengen giftiges Abwasser und hochgradig verseuchte Abfallstoffe. Dadurch wird das Grundwasser ganzer Länder auf Jahre hinaus verseucht und komplette Landstriche für den Ackerbau unbrauchbar gemacht. In den Mienen von Zentralafrika ist Kinderarbeit die Regel. Umwelt- oder Sozialstandards gibt es dort nicht. Schon Kinder im Alter von 8 Jahren erkranken an den miserablen und menschenverachtenden Arbeitsbedingungen. Die Elektro-Mobilität in den EU-Mitgliedsstaaten dient lediglich zur Beruhigung des grünen Gewissens weniger Autofahrer und der besserwissenden MultiKulti-Politiker, denen der Menschen- und Umweltschutz in Afrika, Australien und Asien voll am Arsch vorbeigeht.

DIE VERFASSERIN

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Die Schattenseiten der Elektromobilität

 

97% der sogenannten Seltenen Erden kommen aus China. Der Kupferabbau findet in Afrika, Australien, Russland und den USA statt. Lithium kommt nur in größeren Mengen in bolivianischen Salzseen vor. Neodym wird hauptsächlich in Australien oder China gewonnen. Diese Rohstoffe werden an den internationalen Börsen bereits als das GOLD DER ZUKUNFT bezeichnet. Für den benötigten Nachschub der „ach so hochgelobten“ Elektromobilität werden unter unglaublich menschenunwürdigen Bedingungen Rohstoffe gefördert. Fahrer von Elektroautomobilen in Deutschland nehmen also billigend in Kauf, dass ihr vollkommen fehlgeleiteter Umwelt-Fanatismus auf dem Rücken der Ärmsten der Armen in krisengeschüttelten und hochkorrupten Staaten Befriedigung findet. Noch gelten die Umwelt-Fanatiker als Gutmenschen, Umweltschützer und grüne Vorbilder.

Doch das genaue Gegenteil ist der Fall!

Darüber berichten deutsche Medien nur mit stark gebremsten Schaum. Hin und wieder findet sich mal ein kleiner Alibi-Bericht. Selbst der vorbildlich recherchierende DRSB fasst dieses Thema nur mit Samthandschuhen an. Wir würden uns deshalb über einen knallharten DRSB-Artikel freuen, der einmal umfassend die Schattenseiten der Elektromobilität beleuchtet. Danach dürfte das Schein-Gutmenschen-Image von Elektro-Autofahrern nachhaltig zerstört sein. So ein aufklärender DRSB-Artikel könnte die Euphorie der Elektromobilität schnell beenden und die Elektro-Autofahrer entlarven was sie tatsächlich sind: Gefährliche Besserwisser, Schein-Gutmenschen und grüne Blender, die auf dem Rücken der Ärmsten der Armen, Ausbeutung, Unmenschlichkeit, Umweltverpestung und Umweltverseuchung in Kauf nehmen. Wer heute noch ein Elektroautomobil kauft der RETTET nicht die Umwelt -> der ZERSTÖRT sie nachhaltig. Der eklatante Mangel an Ladestationen für Elektroautomobile ist also ein sehr unbedeutendes, unwichtiges Problem! Denn die sogenannten E-Autos braucht kein Mensch!

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Der neue Baron von Münchhausen

 

Wie kann ein Mensch nur so tief sinken? Wie kann ein Mensch nur so ein kurzes Gedächtnis haben? Wie kann ein Mensch mit diesen Voraussetzungen Politik machen? Mit dem Tag 06.02.2018 wurde beschlossen, dass Münchhausen (Alias Martin Schulz) für das Amt des Außenministers in der neuen GroKo unter Angela Merkel fungierten will und soll. Dies ist nun schon der

Zweite Wortbruch

innerhalb von nicht einmal 6 Monaten. Entweder hat dieser Mann keine Skrupel oder aber seinen Verstand total versoffen. Die GroKo ist das was die meisten Wähler eben nicht wollten und nun bekommen sie es über die Hintertür. Und Madam Pattex Merkel bleibt Kanzlerin damit sie ihr zerstörerisches Werk ungehindert weiter führen kann.

Der Blitz möge all Diese beim Sch….. treffen!

Und was macht das Volk? Nichts! Wie immer.

DER VERFASSER

================================================

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Dampfablassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>