Dampf ablassen – 09. April 2018

DAMPF ABLASSEN – > Das demokratisch soziale Ventil

Leserbriefe von DRSB - Lesern

 

Ihre Leserzuschriften und Leserinformationen können für alle DRSB – Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Kommentare als Brief, Telefax oder E – Mail.

Der DRSB e.V. freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, auch wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt sein sollten.

Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu!

Wünsche nach Anonymität werden durch den DRSB e.V. respektiert und gewahrt.

Die Leserzuschriften werden nach Themengebieten aufgeteilt und nach einem Zufallsgenerator ausgewählt.

An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die nachfolgenden Leserzuschriften vom DRSB e.V.

nicht auf Wahrheit oder juristische Wahrhaftigkeit geprüft wurden und insofern ausschließlich die Meinungen der jeweiligen Autoren darstellen.

 

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Skripal-Affäre: Alles gelogen!

 

Die Briten mussten jetzt zugeben, dass nach langer Untersuchung kein schlüssiger Beweis für die Verantwortung Russlands in der Skripal-Affäre vorgelegt werden kann. Deutschlands neuer Außenminister Heiko Maas hatte, unter Bezugnahme auf die britischen Behörden, genau das Gegenteil behauptet und russische Diplomaten ausgewiesen. Ein „ganz toller Start“ für unseren neuen Außenminister! Solche Politikertypen brauchen wir in Deutschland nicht länger.

 

DIE VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Verleumdung Russlands

 

Der Tochter des Ex-Doppelagenten Sergej Skripal, Julia Skripal, geht es wesentlich besser. Julia Skripal kann offensichtlich das Krankenhaus schon wieder verlassen. Julia Skripal bedankte sich bei den Einwohnern von Salisbury, die ihrem Vater und ihr zu Hilfe gekommen sind. Kann jeder auf der Webseite von Scotland Yard nachlesen. Gemäß den Behauptungen von London und der NATO wurde ein ganzes Chemiewaffen-Arsenal gegen die Skripals eingesetzt. Diese Aussage muss stutzig machen, denn die Einwohner von Salisbury, die als Ersthelfer Vater und Tochter Skripal zur Hilfe kamen, hatten keine ABC-Schutzausrüstung. Gesundheitliche Beeinträchtigungen der Ersthelfer sind bis heute nicht bekannt geworden! Trotzdem wird auf Teufel komm raus weiter in London gelogen, betrogen und Manipuliert – bis das Wunschergebnis für die Briten, die EU und NATO sowie für die USA stimmig ist. Hallo Leute! Sofort aufwachen! Ist euch jetzt endlich klar geworden, was der DRSB immer mit gezielter Wahrnehmungssteuerung meint?

 

DIE VERFASSERINNEN

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

Traditionell gute Beziehungen zu Russland pflegen

 

Wer so etwas als deutscher Politiker sagt, der wird sofort in den Dreck gezogen. Der erfolglose CDU-Politiker Norbert Röttgen zog sogar im Fernsehen Vergleiche mit dem Hitler-Stalin-Pakt und beschimpfte Dietmar Bartsch von den LINKEN. Röttgen kann es halt nicht besser. Deswegen ist Röttgen auch als Nachfolger von Jürgen Rüttgers in NRW voll auf die Schnauze gefallen! Trotz solcher infamen Beschimpfungen aus dem Lager der CDU entschied sich Österreich, keine russischen Diplomaten auszuweisen. Bundeskanzler Sebastian Kurz möchte die Neutralität Österreichs erhalten. Bei uns haben sich die fremdgesteuerten atlantischen Netzwerker Merkel und Maas anders entschieden. Traditionell gute Beziehungen zu Russland scheinen für CDU und SPD nicht mehr wichtig zu sein.

 

DER VERFASSER

================================================

Nachricht / anonymisiert

 

 

Der merkwürdige Fall Sergeij Skripal!

 

Die Vorgänge auf der „Insel“ könnten für die CDUlerin Merkel und dem SPDler Maas ein juristisches Nachspiel haben. Angeblich hat ein mutiger Rechtsanwalt aus Selfkant bei Aachen bereits am 02. April 2018 wegen der merkwürdigen Vorgänge auf der „Insel“, um einen möglichen Giftgas-Anschlag, Strafanzeige bei der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe gegen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundesaußenminister Heiko Maas erstattet. Hoffentlich hat ein deutscher Staatsanwalt einmal Eier in der Hose und nimmt Ermittlungen gegen beide Bundespolitiker auf. Wer Schwarzfahrer in Bussen und Straßenbahnen als Straftäter behandelt und als gefährlich einstuft, der sollte auch Politiker verfolgen, die dem deutschen Volk erkennbar Schaden zufügen!

 

DER VERFASSER

================================================

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Dampfablassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>