Blog-Archive

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 248 / Königin des Aktionismus

Königin des Aktionismus Die stets hyperaktive und politisch extrem flexible CDUlerin Ursula Von der Leyen will Bundeswehr-Kasernen umbenennen. Die meistens nach Wehrmachtsoffizieren benannten deutschen Kasernen sollen neue und „positive“ Namen erhalten. Die „noch“ amtierende deutsche Verteidigungsministerin hofft damit in der

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 247 / Liberté -> égalité -> fraternité

Liberté -> égalité -> fraternité Freiheit -> Gleichheit -> Brüderlichkeit. Noch heute stehen diese 3 Begriffe für die Abschaffung eines feudal-absolutistischen Ständestaates. Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 gehört noch immer zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen Geschichte in

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 246 / Verschärfung des H-1B-Visums

Verschärfung des H-1B-Visums Donald Trump macht Ernst. Er möchte sein Volk und sein Land vor legalen und illegalen Einwanderern sowie vor weiterer Ausbeutung schützen. Billige Arbeitskräfte aus dem Ausland werden es zukünftig schwerer haben -> ein Visum sowie eine Arbeitserlaubnis

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 245 / Ungarns neuer Staatsfeind Nummer 1

Ungarns neuer Staatsfeind Nummer 1   Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban ist ohne jeden Zweifel ein sehr gebildeter Politiker. Viktor Orban studierte in Oxford mit der Hilfe eines großzügigen Stipendiums von George Soros. Soros entging bekanntlich als Kind nur durch

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 244 / Täglich Blackouts in den USA

Täglich Blackouts in den USA Wenn europäische -> und besonders deutsche -> Medien über die USA berichten -> dann häufig nur über die glänzenden Fassaden oder derzeit gerne über die vermeintlichen Missgeschicke von Donald Trump. Die wirklich negativen Seiten der

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 243 / Festival der Missverständnisse

Festival der Missverständnisse Angela Merkels Schnellabfertigung in Washington entpuppt sich immer mehr als ein Festival der politischen Missverständnisse. Offensichtlich haben die USA bereits seit den Amtszeiten von Clinton, Bush und Obama penibel aufaddiert -> was Deutschland seit der Amtszeit des

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 242 / Schnellabfertigung!

Schnellabfertigung! Einmal Washington: HIN und ZURÜCK! Nun kennt Merkel ihre neue Rolle! Und diese Rolle auf der internationalen politischen Bühne kann man mit nur einem Wort umfassend beschreiben: Bedeutungslos! Bundeskanzlerin Merkel und US-Präsident Trump versuchten nach ihrem ersten persönlichen Gesprächen

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 240 / Deutungshoheit verloren!

Deutungshoheit verloren! Seit nunmehr 72 Jahren versuchen die Medien ihre Machtpositionen kontinuierlich auszubauen und zu verfestigen. Denn durch die Medien-Macht konnte man weltweit die Massen des Proletariats und des Prekariats mit Leichtigkeit leiten und lenken. Deshalb sorgten auch die Schatten-Kapitalisten

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 239 / Die Wünsch-Dir-Was EU

Die Wünsch-Dir-Was EU Wer aus Nordafrika, dem Nahen- und Mittleren Osten auf das sterbende EU-Kunstgebilde blickt -> der könnte schnell den Eindruck gewinnen -> dass diese total zerstrittene Vertragsgemeinschaft -> mit dem Schein-Parlament in Brüssel und Straßburg -> eine ->

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege

Die Nachwehen der US – Kriege / Teil 238 / Supermacht Großbritannien

Supermacht Großbritannien Aus der Sicht einiger erzkonservativer Engländer hat die britische Regierungschefin Theresa May lediglich die britischen Kolonien besucht -> als sie nach Washington reiste. Man träumt auf der Insel oftmals gerne von sehr, sehr alten Zeiten. Doch mit der

Veröffentlicht unter Alle Artikel, Die Nachwehen der US- Kriege